The Outer Worlds: Erste Testwertungen in der Übersicht

Kommentare (21)

Das Sci-fi-Rollenspiel "The Outer Worlds" erscheint in wenigen Tagen für die Konsolen und den PC. Kann das Spiel die Erwartungen erfüllen, die die Fans mittlerweile an Obsidian Entertainment stellen? Die ersten Testwertungen geben zumindest eine Richtung vor.

Am kommenden Freitag, den 25. Oktober 2019 erscheint das Sci-fi-Rollenspiel „The Outer Worlds“ aus dem Hause Obsidian Entertainment offiziell für die PlayStation 4, die Xbox One und den PC (via Epic Games Store). Eine Nintendo Switch-Umsetzung befindet sich weiterhin in Entwicklung.

Allerdings hat die internationale Fachpresse bereits die ersten Kritiken zu „The Outer Worlds“ veröffentlicht, wodurch wir erfahren, ob die Entwickler hinter Titeln wie „Fallout: New Vegas“, „Star Wars: Knights of the Old Republic 2“ und zuletzt den beiden „Pillars of Eternity“-Ablegern auch mit „The Outer Worlds“ den Zeitgeist der Rollenspiele treffen.

Die meisten Kritiker sind von „The Outer Worlds“ überzeugt, wobei vor allem die Geschichte und das gesamte Drehbuch zu gefallen wissen. Des Weiteren kann man starke, vielschichtige Charaktere erwarten, die auch gut dargestellt werden. Die Quests bleiben interessant und abwechslungsreich, wobei auch die Spielwelt mit einer ansprechenden audiovisuellen Regie begeistern kann. Auch das Kampfsystem soll ein befriedigendes Gefühl hinterlassen.

Mehr: The Outer Worlds – Der offizielle Launch-Trailer zum vielversprechenden Sci-Fi-Abenteuer

Nicht so positiv fielen die geringe Herausforderung auf der normalen Schwierigkeitsstufe sowie ein unübersichtliches Inventar ins Gewicht. Vor allem die Kämpfe sollen auf dem Standard-Schwierigkeitsgrad nicht genügend fordern, sodass man viele Systeme des Spiels ungenutzt lässt.

In „The Outer Worlds“ werden die Spieler am äußersten Rand der Galaxis verschollen gehen, nachdem sie Jahrzehnte nach einer Reise auf einem Kolonieschiff erwachen und sich in einer Verschwörung wiederfinden, die die Existenz der Halcyon-Kolonie bedroht. Daraufhin wird man die entferntesten Winkel des Alls erkunden und eine Vielzahl an Personen sowie machthungriger Fraktionen kennenlernen. Dabei bleibt es vollständig den Spielern überlassen, was sie in den Situationen machen. Die Geschichte wird immer weitergeführt, selbst wenn wichtige Personen sterben sollten. Niemand rechnet damit, dass ein ewig verschollener Kolonist für Ärger sorgen könnte.

Die ersten Testwertungen zu The Outer Worlds

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Weichmacher sagt:

    seltsam, alle bewerten super und dann gibt es diesen einen Kevin, der 65 % gibt und sich damit erhofft, mehr Klicks zu ergattern.

  2. LukeCage sagt:

    ok wird gekauft das sieht sehr sehr gut aus

  3. AlgeraZF sagt:

    Besser als befürchtet.

  4. Schwanewedi sagt:

    Sieht tatsächlich gutbaus... Wird dann auch noch gekauft neben borderlands und cod. Das sollte reichen bis zur ps5

  5. EAids sagt:

    Wow das ist heftig...da es ja echt viel hate bekommen hatte.
    Gute Story freut mich am meisten als Mass Effect fan (nicht Andromeda).Wird mein Goty 2019

  6. GolDoc sagt:

    @ Weichmacher

    Diese Vögel gibt es mittlerweile zu jedem starken Spiel. Horizon Zero dawn, nier automata, breath of the wild, etc. haben alle mindestens 1-2 schlechte Reviews abbekommen. Noch schlimmer finde ich aber Tester, die furchtbaren Spieln hohe Wertungen geben. XboxTavern hat anthem 85% und Breakpoint sogar unfassbare 91% gegeben. Dazu muss ich aber auch anmerken, dass diese Wertungen von demselben Tester stammen und dieser vermutlich einfach nur den schlechtesten Geschmack aller Zeiten hat.

  7. Richi+Musha sagt:

    @Weichmacher @GolDoc Vielleicht ist das auch der Einzige, der das Spiel wirklich getestet hat. Alles was man im Trailer sieht, sieht nämlich maximal nach 5/10 aus. Aber mit wem rede ich hier überhaupt... Sowieso nur Marvel-Kiddos am start.

  8. Maiki183 sagt:

    @weichmacher
    vielleicht ist der eine kevin ja auch der einzige der keine rosarote fanbrille auf hatte beim test.

    das was ich bisher vom spiel gesehen hab und das was ich je nach spiel erwarte, da wundert mich dieser geringe wert jedenfalls nicht.
    eher wundern mich die sehr hohen wertungen.

  9. AlgeraZF sagt:

    Ich hätte auch auf einen Wertungsdurchschnitt von ca. 60-70% getippt. Hoffe ich werde nicht enttäuscht.

  10. GolDoc sagt:

    @Richi

    Muss man sich das von jemandem sagen lassen, der vermutlich nächste Woche sein 50 Cod kauft?

  11. Barlow sagt:

    Der Kevin hat aber eigentlich bei jedem Spiel die 60/70 oder wie der extreme Fanboy 100/100 geben.

    USGamer gab zB. HZD, Gears & Co auch 50-60er Wertungen.
    Kommt halt immer auf den Tester an

  12. xjohndoex86 sagt:

    Die Sache bei derart Spielen ist, dass sie sich kaum per Videomaterial vermitteln lassen.
    Das ist das Schöne daran, dass man sich nur im Spiel voll in die eigene Immersion hineinfallen lassen kann. Aber auch das Schlechte daran, für Leute die eine ähnlich mitreißende Wirkung haben wollen, wie bei einem Uncharted Trailer. Die werden kaum 60€ ausgeben um mal "reinzugucken".

  13. Maria sagt:

    Wird für einen Euro mitgenommen im Gamepass für PC

  14. martgore sagt:

    @maria
    Kostet doch inzwischen mehr als 1€

  15. 3DG sagt:

    Es gibt noch keinen pro Patch. Bis dato haben sie nichts getan.

  16. PanzerWolfgang sagt:

    Klar gibts den. Ps4 pro bekommt 1440p auf 4K upscaling. Nur die one x wird mehr profitieren

  17. PanzerWolfgang sagt:

    Bzw profitiert davon, ist ja schon integriert da muss kein patch mehr kommen

  18. 3DG sagt:

    1080p genau wie es auf der Packung steht

  19. Konsolenheini sagt:

    gibt es eine third.Person.Ansicht ? danke 🙂

  20. PanzerWolfgang sagt:

    Ne

Kommentieren

Reviews