Call of Duty Modern Warfare: Keine PS4-Veröffentlichung im russischen PlayStation Store

Kommentare (17)

Aus nicht näher genannten Gründen haben sich die Verantwortlichen von Sony Interactive Entertainment dazu entschlossen, den kommenden First-Person-Shooter "Call of Duty: Modern Warfare" für PS4 im PlayStation Store Russland nicht zum Kauf anzubieten.

Call of Duty Modern Warfare: Keine PS4-Veröffentlichung im russischen PlayStation Store

Wie Activision bekannt gegeben hat, wird der kommende Shooter „Call of Duty: Modern Warfare“ in Russland nicht im PlayStation Store als Download für PS4 veröffentlicht. Genauere Details über die Hintergründe dieser Entscheidung hat Sony Interactive Entertainment bisher noch nicht verraten.

Das fiktive Spiel erscheint nicht im russischen PSN Store

In einem Statement bestätigte Activision, dass es sich um eine Entscheidung aus den Reihen von Sony handelt. Der von Infinity Ward entwickelte Shooter wird auch in Russland als Download für PC und Xbox erscheinen. Weiter wird betont, dass es sich um ein „fiktives Spiel“ handelt. Im Detail teilte der Publisher mit:

„Call of Duty: Modern Warfare ist ein fiktives Spiel, das mit Bedacht entwickelt wurde, um die Fans zu unterhalten und eine überzeugende Geschichte zu erzählen. Sony Interactive Entertainment hat beschlossen, Modern Warfare im PlayStation Store in Russland zu diesem Zeitpunkt nicht zu verkaufen. Wir freuen uns darauf, Modern Warfare am 25. Oktober in Russland digital auf dem PC über Battle.net und auf der Konsole über Xbox zu veröffentlichen“.

Dass Activision betont, dass es sich um eine fiktive Geschichte handelt, könnte einen Hinweis auf Sonys Beweggründe geben. Die Story von „Modern Warfare“ handelt von einer Rebellen-Gruppe, die den Kampf gegen die russische Besetzung des fiktiven Landes Urzikstan im Mittleren Osten aufnimmt.

Zum Thema: Call of Duty Modern Warfare: PS4-Theme „Lichter aus“ kostenlos zum Download

Aus Preview-Berichten ist bereits bekannt, dass die Spieler auch russischen Soldaten begegnen werden. Es wurde eine Szene beschrieben, in der ein russischer Kämpfer den Vater eines jungen Mädchens ermordet, woraufhin das Mädchen den Soldaten tötet. Das Mädchen wird im Verlauf der Story zur Anführerin der Befreiungskämpfer des von Russland besetzten Landes.

„Call of Duty: Modern Warfare“ erscheint am 25. Oktober 2019 für PS4, Xbox One und PC.  Auch wenn sich erste Exemplare des Shooters bereits im Umlauf befinden sollen, so kann der Titel ohne Day One-Patch offenbar noch nicht gespielt werden.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. BigB_-_BloXBerg sagt:

    Ich bin absolut gegen jegliche Zensur, aber in dem Kontext kann ich es ein wenig verstehen. Gerade als Deutscher ist man ja auch immer wieder der Klischee-Bösewicht was die Russen auch immer mehr zu spüren bekommen. Wie sehr würde ich mal einen Shooter feiern bei dem es klar dargestellt wird, welches Land Kriegstreiber Nr.1 in dieser Welt ist und dies dann NICHT in ein Heroisches gewand verpackt.

  2. kmoral sagt:

    Gebe ich dir absolut Recht

  3. Neutrino sagt:

    Nice.
    Endlich wieder gegen Russen kämpfen, die ihren Status als Feind der freien Welt, korrekterweise, wieder zurück bekommen haben.

  4. ChrisTheNero sagt:

    @Neutrino entweder ist das Sarkasmus oder du hast den Bezug zur Realität verloren. Ich kann BigB nur Recht geben, aber in einem so amerikanisiertem Westen werden wir sowas wohl nie erleben.

  5. Boyka sagt:

    @bigb Unterschreibe ich so.
    Immer das selbe - der Russe ist der Feind. In der Geschichte sieht man deutlich dass die USA die eigentlichen Kriegstreiber sind.. jeder der USA nicht passt, ist direkt Feind Nr. 1.

    Kann diese "Zensur" vollkommen nachvollziehen.

  6. m0uSe sagt:

    Nur weil die USA Kriegstreiber sind relativiert das nicht Russlands Taten. Russland hat genauso Dreck am Stecken.

  7. BigB_-_BloXBerg sagt:

    @m0uSe und? Ist das nun die absolute Erlaubnis der Amerikaner als Helden dieser Welt dargestellt zu werden, obwohl sie sich politisch wie die Axt im Walde aufführen? Jedes Land hat irgendwo dreck am stecken, aber die Hauptsitze der Film so wie Gamingindustrie sind halt in Amerika anzusiedeln und diese übt schon seit Jahrzehnten ungesühnt Propaganda aus nach Herzenslust.

  8. Zockerfreak sagt:

    Normalerweise sollten Shooter eh verboten werden,sieht man ja was in Halle dabei rauskommt,wenn einige nicht Spiel und Realität unterscheiden können.

  9. Thortank sagt:

    @Zockerfreak

    Dümmster Kommentar.

  10. big ed@w sagt:

    @mouse
    Könntest du das bitte auch statistisch belegen????

    Kommentar gekürzt...

  11. BigB_-_BloXBerg sagt:

    @Thortank dont feed the troll

  12. StevenB82 sagt:

    Also mit anderen Worten, es kommt nicht bei Playstation weil Japan Russland näher steht als zb die USA. Denn den USA scheint es ja egal zu sein und die hauen es trotzdem in Russland raus.

  13. shadowangel887488 sagt:

    @Zockerfreak

    Hach die guten alten Shooter Spiele ich meine aber wircklich auch die guten der ganzen Timesplitters reihe DENN genau das ist ein Shooter den ich gerne als Remaster oder Remake kaufen würde.

    Aber seit es CoD gibt trauen sich andere Publisher nicht einen interessanten Shooter zu zaubern wie z.bsp eben in Richtung Timesplitters Future Perfect.

    Aber ich muss Zockerfreak recht geben es wäre besser gewesen wenn es gar keine Shooter als "Genre" geben würde! Man sieht sich nur noch das arme Land die "Türkei" an und die Terroristen haben schon zuviele Menschen getötet. Gäbs doch seit Anfang keine Shooter Spiele wärs sicher besser gewesen dann hätten noch mehr gelebt. Und ich hätte auch schon längstens eine Freundin gehabt! Warum? Weil man vom Pech verfolgt ist, man könnte meinen es ist wie eine Art Fluch aber mehr als das. Weil in der Türkei hätte ich bestimmt eine gefunden aber in der Schweiz einfach unmöglich. Der Grund wieso die türkischen Menschen mehr nach Schweiz ziehen oder nach Deutschland ist doch völlig logisch weil sie ihr Land bedroht fühlen von diesen mssgeburten von Terroristen!!!

  14. DDoubleM sagt:

    Ironie muss man manchen Menschen wirklich ins Gesicht ballern.

    Aber nicht mal dann...

    Ach, lest lieber mal ne Runde.

  15. Starfish_Prime sagt:

    ???

  16. Starfish_Prime sagt:

    @DDoubleM

    Mein Kommentar galt nicht dir sondern dem darüber!

  17. Ryu_blade887 sagt:

    Da Merkt man schon das die Russen ein echten Schuss im Kopf haben sollen doch nicht rumheulen diese Bastarde ^^

Kommentieren

Reviews