Google Stadia: Auch Vorbesteller erhalten zum Launch keinen garantierten Zugriff auf den Streaming-Dienst

Kommentare (9)

Im kommenden Monat bringt der US-Internet-Riese Google mit Stadia einen eigenen Streaming-Dienst an den Start. Wie das Unternehmen in einer aktuellen Stellungnahme einräumte, werden zum Launch allerdings nicht alle Vorbesteller loslegen können.

Google Stadia: Auch Vorbesteller erhalten zum Launch keinen garantierten Zugriff auf den Streaming-Dienst

Auch wenn die führenden Publisher in den vergangenen Monaten den Standpunkt vertraten, dass die klassischen Konsolen auf absehbare Zeit nicht verschwinden werden, setzen immer mehr Größen der Industrie auf Streaming-Angebote.

Darunter auch der US-Internet-Gigant Google, der im Frühjahr den Streaming-Service Stadia ankündigte. Wie vor ein paar Tagen bestätigt wurde, wird Stadia hierzulande am 19. November 2019 an den Start gebracht. Allerdings hat die ganze Sache einen kleinen Haken: Laut Google werden zum Launch nicht alle Vorbesteller Zugriff auf den Streaming-Dienst erhalten.

Founder’s- und Premiere-Editionen werden in Wellen verschickt

Wie es heißt, werden die Founder’s- und Premiere-Editionen in der Reihenfolge verschickt, in der die Bestellungen bei Google eingingen. Diejenigen unter euch, die bisher skeptisch waren und sich erst jetzt dazu entschlossen, sich ihre Founder’s- oder Premiere-Edition zu sichern, werden sich also entsprechend länger gedulden müssen, ehe er loslegen darf.

Zum Thema: Google Stadia: Der Streaming-Dienst hat einen Termin – Käufer der Founder’s Edition legen als erste los

Welche Begebenheiten zu der Verzögerung führten, verriet Google nicht. Zum einen wäre sicherlich denkbar, dass es bei den Founder’s- und Premiere-Editionen schlichtweg zu Lieferengpässen kam. Andere wiederum vermuten, dass Google zum Launch von Stadia auf Nummer sichergehen und zunächst nur eine überschaubare Anzahl an Nutzern zulassen möchte, um beispielsweise technische Probleme wie Verbindungsabbrüche zu vermeiden.

Sollte sich Google zu diesem Thema äußern und für Klarheit sorgen, bringen wir euch natürlich umgehend auf den aktuellen Stand der Dinge.

Quelle: The Verge

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. kmoral sagt:

    Braucht keine Sau

  2. Weichmacher sagt:

    das bedeutet, man kauft bzw. spielt diese Spiele über das Internet und es ist nicht garantiert das man sofort am Erscheinungstag spielen kann? Also wenn ich das jetzt richtig verstanden habe ist das ja total der Humbug.

  3. Hendl sagt:

    tolle Werbung...wird floppen !

  4. StevenB82 sagt:

    Das geht ja gut los, wahrscheinlich läuft das dann halbwegs schlecht wenn die neuen Konsolen raus sind. Und halbwegs gut wenn PS6 UND XBOX6 kommen.

  5. MosesGcult sagt:

    Dead on Arrival, sehr gut

  6. Giwen sagt:

    @ Weichmacher Das gilt nicht für den Spielekauf sondern nur für den Start von Stadia. Außerdem ist bereits bekannt, dass es hier nur um 2 Wochen geht. Dann sind alle dabei.

  7. SKATERLIMITS sagt:

    Wenn der Server zusammenbricht lach ich mich schlapp.

  8. Duffy1984 sagt:

    Wird schon irgendwann sauber rennen. Hauptsache ich kann 4k mit 60 FPS spielen auf meinen 100 euro Rechner. LoL

  9. Son-Gohan sagt:

    Unnötig wie nix. Hoffentlich meiden das auch die Casuals. Braucht kein Mensch.

Kommentieren

Reviews