Ubisoft: Watch Dogs Legion, Gods & Monsters und Rainbow Six Quarantine verschoben

Kommentare (6)

Ubisoft hat in den Abendstunden mitgeteilt, dass "Watch Dogs Legion", "Rainbow Six Quarantine" und "Gods & Monsters" verschoben wurden. Frühestens im April 2020 werden die Titel auf den Markt gebracht.

Ubisoft: Watch Dogs Legion, Gods & Monsters und Rainbow Six Quarantine verschoben

Das kam überraschend: Ubisoft hat gleich drei der größten Veröffentlichungen des Publishers verschoben. Betroffen von der Release-Verzögerung sind „Watch Dogs Legion“, „Rainbow Six Quarantine“ und „Gods & Monsters“.

Laut der Angabe des französischen Publishers werden die drei Spiele erst im Finanzjahr 2020/21 auf den Markt gebracht. Das bedeutet, dass der Launch von „Watch Dogs Legion“, „Rainbow Six Quarantine“ und „Gods & Monsters“ frühestens im April 2020 erfolgen kann.

Statement von Ubisoft

„Wir haben beschlossen, die Veröffentlichungen von Gods & Monsters, Rainbow Six Quarantine und Watch Dogs: Legion auf 2020 bis 2021 zu verschieben“, so Yves Guillemot, Mitbegründer und CEO von Ubisoft, in einer Pressemitteilung.

„Auch wenn jedes dieser Spiele bereits eine starke Identität und ein hohes Potenzial aufweist, möchten wir, dass unsere Teams mehr Entwicklungszeit haben, um sicherzustellen, dass ihre jeweiligen Innovationen perfekt umgesetzt werden, sodass den Spielern ein optimales Spielerlebnis geboten werden kann.“

Diese Entscheidung habe erhebliche Auswirkungen auf das Finanzergebnis für das laufende Geschäftsjahr und stehe im Widerspruch zu den „jüngsten Erfolgen beim Aufbau eines stabileren Entwicklungsmodells“.

„Es steht jedoch im Einklang mit unserer Strategie, den künftigen Wert unserer Marken zum langfristigen Nutzen unserer Mitarbeiter, Spieler und Aktionäre zu maximieren. Wir gehen davon aus, dass sich dies von 2020 bis 2021 positiv auf unsere finanzielle Performance auswirken wird“, so Yves Guillemot weiter.

+++ Ubisoft: Verkaufszahlen zu Assassin’s Creed, Far Cry, Splinter Cell und mehr +++

„Gods & Monsters“ sollte am 25. Februar 2020 für PlayStation 4, Xbox One, Switch, PC und Stadia erscheinen. Für „Watch Dogs: Legion“ wurde vor der Verschiebung der 6. März 2020 als Release-Termin genannt. Auch bei diesem Spiel ist ein Launch für Xbox One, PC und Stadia vorgesehen. „Rainbow Six Quarantine“ sollte Anfang 2020 den Markt erobern.

Neue Termine gibt es nicht. Fest steht nur: Das neue Geschäftsjahr von Ubisoft läuft läuft vom 1. April 2020 bis zum 31. März 2021.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Accounting sagt:

    Ohh wow Watch Dogs wird die neue Melkkuh.

  2. StevenB82 sagt:

    Neeeiiin zu der Erkenntnis ist man nicht wegen dem Breakpoint Fail gekommen! Überhaupt nicht 😀

    Da hat wohl einer gemerkt dass die Leute nur für Qualität blechen und weniger für Murks

  3. Zockerfreak sagt:

    Na toll erst Sony jetzt Ubisoft,was soll man denn jetzt zocken ?

  4. xjohndoex86 sagt:

    Breakpoint dürfte definitiv für ein Umdenken gesorgt haben. Allerdings machen die gannten Titel einen durchweg wertigeren Eindruck. Von mir aus kann Legion auch im Herbst kommen. Nur Cyperpunk 2077 sollte sich nun nicht auch noch verschieben. 😉 Ich ahne es fast.

  5. Sunwolf sagt:

    Alles wird verschoben und morgen nennt Rockstar ihren Release Termin für GTA VI am 21.02.2019 😛

  6. Sunwolf sagt:

    Edit: 2020

Kommentieren

Reviews