Star Wars: Bis April 2022 soll ein neues Spiel der Reihe veröffentlicht werden

Kommentare (7)

Electronic Arts hat mit dem letzten Quartalsbericht auch deutlich gemacht, dass ein weiteres "Star Wars"-Spiel bis April 2022 veröffentlicht werden soll. Genauere Details sind aber noch nicht bekannt. Derzeit warten die Fans auf die Veröffentlichung von "Star Wars Jedi: Fallen Order".

Star Wars: Bis April 2022 soll ein neues Spiel der Reihe veröffentlicht werden

Während die Fans derzeit auf das kommende Actionspiel „Star Wars Jedi: Fallen Order“ von Electronic Arts und Respawn Entertainment warten, befindet sich offenbar bereits ein weiteres Spiel in dem beliebten Sci-Fi-Universum in Entwicklung.

Den Hinweis hat der Senior Analyst Daniel Ahmad von Niko Partners im Rahmen des jüngsten Quartalsberichts des Publishers entdeckt. Auf Twitter machte der Analyst darauf aufmerksam. Wie er zu verstehen gibt, soll ein weiteres „Star Wars“-Spiel aus dem Hause Electronic Arts vor dem Abschluss des Finanzjahres 2022 veröffentlicht werden. Das neue Spiel sollte also vor April 2022 in den Handel kommen.

Genauere Details zum neuen „Star Wars“-Spiel sind aber noch nicht bekannt. So bleibt abzuwarten, ob DICE womöglich „Star Wars: Battlefront 3“ hervorbringt oder ob Respawn Entertainment ein weiteres Spiel entwickelt oder ob ein anders Studio mit der Aufgabe betraut wurde. Die ersten offiziellen Details dürften wohl noch einige Zeit auf sich warten lassen.

Jedi: Fallen Order im Anmarsch

Zunächst werden die Spieler aber in „Star Wars Jedi: Fallen Order“ ihre Jedi-Fähigkeiten auf die Probe stellen können. Der neue Titel wird bereits am 15. November 2019 für PS4, Xbox One und PC veröffentlicht.

In „Jedi: Fallen Order“ schlüpfen die Spieler in die Rolle von Padawan Cal Kestis, der nach der Order 66 versucht, dem Imperium zu entkommen und seine Jedi-Ausbildung zu vollenden. Nachdem er sich in einer Situation durch den Einsatz der Macht als Jedi zu erkennen gab, wird er von den Inquisitoren gejagt.

In „einer epischen Reise in der Hoffnung“ versuchen die Spieler als Cal Kestis nicht nur am Leben zu bleiben, sondern auch den Jedi-Orden wieder aufzubauen. Gleichzeitig erforschen sie die Geheimnisse einer längst ausgestorbenen Zivilisation, teilten die Macher zuvor mit.

Zum Thema: Star Wars Jedi Fallen Order: Performance- und Qualitäts-Modi für PS4 Pro und Xbox One X

Mit dem Launch-Trailer haben EA und Respawn bereits vor einigen Tagen einen weiteren Blick auf das Spiel gewährt, der Lust auf mehr machen soll. Den besagten Launch-Trailer könnt ihr hinter diesem Link ansehen. Noch mehr zum Spiel erfahrt ihr in den weiteren Meldungen in unserer Themenübersicht.

Weitere Meldungen zu , , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. StevenB82 sagt:

    Ich kauf erst wieder eins wenn es eins ist mit Characktererstellung, wo man zu beginn Jedi oder Sith wählt und im Storyverlauf von beiden Seiten "umworben" wird. Dabei muss die dunkle Seite so heftig sein dass sie nur die wenigsten durchhalten. Und mit vorranschreitender Geschichte muss es immer schwerer werden zur anderen Seite zurückzukehren. Gleichzeitig muss dann die dunkle Seite immer heftiger werden, so dass die meisten, die dunkle Seite mal ausprobiert haben lieber abbrechen als zu Ende zu spielen.

  2. VincentV sagt:

    Dann spiel das MMO :p

  3. KORG-Zero-8 sagt:

    Ich hätte gern ein Battlefront, wie das originale Battlefront 2 von Free Radical, und nicht diesen Level- und Grindschmutz von den inkompetenten Schweden. Damals ohne hirnlose Levelmechanismen, mit unzähligen Möglichkeiten die Kampagne Solo oder Koop zu spielen, oder dem PvE-Galaxiseroberungsmodus, oder dem klassischen PvP. Das hat so viele tausende Stunde begeistern können, im Gegensatz zu dem was DICE aus der Battlefront- und eben auch Battlefield-Franchise gemacht hat. Ob FO begeistern kann bleibt abzuwarten. Aber wenn die Spielzeit wirklich nur 15 Stunden beträgt, dann kann man wohl auch dies wieder, sei es auch noch so fantastisch, unter Ulk verbuchen.

  4. StevenB82 sagt:

    Das MMO ist n Witz

  5. Panhellenion sagt:

    Das MMO ist der Hammer. Seit 2011 spiele ich es. Und von der Qualität her ist es um Welten besser als diese Manga-Hello Kitty-Nix Story WoW. Ich sag nur Persönliche Story und 50 Romane als Text on den ersten 50 Level. SWtOR forever.

  6. StevenB82 sagt:

    Das MMO ist immernoch n Witz

  7. Ita54 sagt:

    Immer nur am motzen
    Seid froh nen singleplayer Spiel zu bekommen, besser als diese FPS Müll wird es allemal. Dayone sag ich nur 🙂

Kommentieren