Need for Speed Heat: Launch-Woche verzeichnete höchste Spieleranzahl der Reihe dieser Konsolengeneration

Kommentare (6)

Das Rennspiel "Need for Speed Heat" konnte ein hohes Interesse der Spieler generieren. Ghost Games bestätigte, dass man die meisten Spieler dieser Generation in der ersten Verkaufswoche verzeichnen konnte.

Electronic Arts und die zuständigen Entwickler von Ghost Games möchten mit dem neuen Arcade-Rennspiel „Need for Speed Heat“ an alte erfolgreiche Zeiten der Reihe anknüpfen. In dieser Konsolengeneration konnten sich die Spieler mit Titeln wie „Need for Speed Rivals“ (2013), „Need for Speed“ (2015) und „Need for Speed Payback“ (2017)  beschäftigen, wobei die Rennspiele meist nur sehr durchwachsen von Kritikern und Spielern aufgenommen wurden.

Die Spieler erobern die Straßen

Obwohl auch „Need for Speed Heat“ lediglich einen Wertungsschnitt von 72 Punkten erreichen kann, scheint das Interesse der Spieler zumindest gegeben zu sein. Die Entwickler haben bekanntgegeben, dass man mit „Need for Speed Heat“ einen neuen Rekord aufstellen konnte.

Demnach konnte man die meisten Spieler innerhalb der ersten Verkaufswoche verzeichnen, die ein jedes „Need for Speed“ in dieser Konsolengeneration erreichen konnte. Allerdings nannten die Entwickler keine konkreten Zahlen, sodass nicht nachvollzogen werden kann, wie hoch die Spielerzahlen sowie etwaige Verkaufszahlen von „Need for Speed Heat“ ausfallen. Sobald Electronic Arts konkrete Erfolge des neuesten Arcade-Rennspiels mitteilt, bringen wir euch auf den aktuellen Stand.

Mehr: Need for Speed Heat im Test – Ordentlich was unter der Haube?

In „Need for Speed Heat“ nehmen die Spieler tagsüber an offiziellen Rennveranstaltungen teil, um neue Gelder für weitere Fahrzeuge und Tuning-Möglichkeiten zu verdienen. Nachts ist wiederum auf den Straßen keine Gnade zu erwarten. In illegalen Straßenrennen wird man den eigenen Ruf verbessern und sich mit der Polizei auseinandersetzen müssen, die alles daran setzt, um diese Rennen zu stoppen. Dementsprechend kann man auch packende Verfolgungsjagden erwarten.

Weitere Nachrichten zu „Need for Speed Heat“ kann man bereits in unserer Themenübersicht entdecken.

Zusätzliche Informationen zu Need for Speed Heat

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. De_Maksch sagt:

    NFS Heat ist, meiner Meinung nach, auch wieder ein richtig gutes NFS

  2. Nathan Drake sagt:

    Meiner Meinung nach immer noch Durchschnitt. Gut für ein NFS aber kein gutes Rennspiel.

  3. ResidentDiebels sagt:

    Es ist ein gutes NFS, das erste in dieser Konsolengeneration.

    Als Rennspiel vielleicht nicht der hit, aber das Tunen etc. soviel bietet kein anderes Spiel. Sogar Ferraris kann man gut modden, was vorher nie irgendwo möglich war.

    Sie haben mit Heat definitiv eine gutes Basis gefunden. Jetzt müsste man nur noch die Physik auf ein neues level bringen.

  4. Maiki183 sagt:

    nach meinen anfänglich kritischen äußerungen, muss ich jetzt zugeben doch enormen spaß am spiel zu haben.
    klar hat es immernoch seine schwächen, aber im wechsel von tag und nachtrennen und tuning, rücken diese in den hintergrund.

  5. DerDax sagt:

    Hab mir viel drüber angeschaut und dann im endeffekt doch forza 4 geholt.
    Das Tuning is halt gut, sonst gibt mir das Game leider nich mehr. Dieses miese fahrverhalten und das der wagen so gut wie immer driften muss um die kurven so schneller zu nehmen macht kein spass da steckt einfach kein skill dahinter echt nur lahm.

  6. pasma sagt:

    Sehr sympathisch, dass man das komplette Team sieht!

    Ich finde NFS Heat insgesamt sauber. Es läuft zum Glück diesmal flüssig und vor allem ruhig. Ich hab es mit NFS 2015 verglichen und dieses war dagegen unspielbar. xD

    Was mich aber am meisten nervt und das muss ich leider im Jahre 2019 noch ansprechen, dass die ansich eigentlich schöne Spielwelt, so schrecklich leer ist. Keinerlei Passanten, die in der Stadt sind.
    Das war sogar bei NFS Payback schon anders und ich dachte man macht jetzt einen riesen Fortschritt in diesem Bereich. Aber es ist ein großer Rückschritt. Ich möchte heutzutage einfach nicht mehr durch eine Geisterstadt cruisen!

    @ResidentDiebels Laut Trailer kann man FAST alles tunen, also, was dann nicht. 😉

Kommentieren

Reviews