Dragon Quest Heroes 3: Director Sho an einem Nachfolger interessiert – Es warten allerdings Hürden

Kommentare (0)

Eigenen Angaben zufolge würde Tomohiko Sho, der Director der "Dragon Quest Heroes"-Spiele, gerne an einem dritten Teil der Reihe arbeiten. Sollte es so weit kommen, würden sich die Entwickler allerdings mit diversen kreativen Herausforderungen konfrontiert sehen.

Dragon Quest Heroes 3: Director Sho an einem Nachfolger interessiert – Es warten allerdings Hürden

In den vergangenen Jahren brachte es die „Dragon Quest Heroes“-Reihe auf dem PC, der PlayStation 4 sowie Nintendos Switch bisher auf zwei Ableger.

In einem aktuellen Interview sprach Tomohiko Sho, der Director der „Dragon Quest Heroes“-Spiele, über die Zukunft der Marke und bekundete sein Interesse an einem dritten Abenteuer. Da die Marke Square Enix gehört, müsste der japanische Publisher zunächst natürlich grünes Licht geben. Hinzukommt, dass sich die Entwickler bei einem möglichen „Dragon Quest Heroes 3“ mit diversen kreativen Herausforderungen konfrontiert sehen würden.

Entwickler sprachen intern bereits über einen Nachfolger

„Es ist eine Marke von Square Enix. Daher können wir dazu nicht wirklich etwas sagen. Aber ich habe sie irgendwie schon einmal gefragt: Sollten wir nicht einen dritten Eintrag in Betracht ziehen? […] Also haben wir ein wenig darüber gesprochen, vielleicht einen dritten Ableger herauszubringen, aber die wirklich große Sache ist, dass zwischen 1 und 2 so viele Verbesserungen vorgenommen wurden“, wird Sho zitiert.

Zum Thema: Dragon Quest Builders 2: XXL-Demo für PS4 veröffentlicht

Und weiter: „Wenn wir den Sprung von 2 auf 3 angehen, was können wir sonst noch tun, um die Spieler, die beide Titel gespielt haben, wirklich zu beeindrucken, sie zu begeistern und emotional zu bewegen? Da gibt es viele Hürden. Was wäre es, was wir in das Spiel einbringen können? Das ist immer noch etwas, bei dem wir uns nicht sicher sind, wie wir es machen sollen.“

Wann mit der offiziellen Ankündigung von „Dragon Quest Heroes 3“ zu rechnen ist, bleibt also abzuwarten.

Quelle: NintendoEverything

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentieren

Reviews