PS5: Patent für Multifunktions-Controller mit Display und Sensoren – Bilder und Details

Kommentare (9)

Sony hat ein Patent veröffentlicht, das mögliche Features des PS5-Controllers zeigt. In den Fokus rücken ein Display und ein Herzschlagsensor. Ob diese Features tatsächlich ein Teil des DualShock 5 werden, ist ungewiss.

PS5: Patent für Multifunktions-Controller mit Display und Sensoren – Bilder und Details

In den vergangenen Monaten wurden zahlreiche Patente entdeckt, die auf mögliche Features der PS5 oder des neuen Controllers hindeuten könnten. Auch heute macht ein solches Patent die Runde, allerdings kann es nur indirekt mit der neuen Konsole in Verbindung gebracht werden.

Beschrieben wird darin ein recht kurioser Controller, der eine recht ungewöhnliche Form zeigt. Patentiert werden sollte aber nicht das Design des Eingabegerätes, sondern vielmehr der Funktionsumfang. Und die Features, so glaubt beispielsweise Letsgodigital, könnten ein Bestandteil des DualShock 5 werden.

Der im Patent beschriebene Controller verfügt über Bewegungssensoren (Gyroskop und Beschleunigungssensor), ein Display, Buttons, ein Steuerkreuz und einen Ein-/Aus-Schalter. Interessanter ist die Möglichkeit, den Zustand des Benutzers zu ermitteln. Laut Patent kann das Steuergerät den Fingerabdruck und die Herzfrequenz des Benutzers erkennen – wie dies auch bei Smartphones der Fall ist.

Zudem kann der Controller ermitteln, wo sich der Benutzer befindet, beispielsweise im Freien, in einer U-Bahn oder im Haus eines Freundes. Der angezeigte Inhalt wird basierend auf diesen Informationen angepasst.

Der Multifunktionscontroller verfügt über einen Speicher und kann über das Internet und / oder Bluetooth mit anderen Geräten wie einem PC, einer Spielekonsole oder einem Smart-TV verbunden werden. Mit Hilfe des Controllers ist der Benutzer beispielsweise in der Lage, einen Computer zu steuern, um ein Programm zu starten und dessen Inhalt auf dem Fernseher anzuzeigen. Auf Basis der Patentzeichnung hat Letsgodigital die folgenden Bilder kreiert:

Die Features des Controllers in der Übersicht:

  • Der Controller kann Zuhause, bei Freunden und unterwegs genutzt werden.
  • Zu den klassischen Bedienelementen zählen ein Steuerkreuz, vier Knöpfe sowie Trigger. Analogsticks sind auf den Bildern nicht zu erkennen.
  • In der Mitte befindet sich ein Display, das allerlei Menüs und Infos anzeigt. Ihr könnt beispielsweise Mails checken, Musik hören oder Minispiele starten.
  • Zur Ausstattung zählen eingebaute Lautsprecher, ein Fingerabdruck-Sensor und ein Herzschlag-Sensor.
  • Der Controller verfügt über ein Gyroskop und einen Beschleunigungssensor, womit eine Bewegungssteuerung ermöglicht wird.

Einige Features für die PS5?

Was Sony mit dem Patent anstellen möchte, ist nicht bekannt. Und wie üblich gilt: Nur weil ein Patent angemeldet wurde, muss es noch lange nicht umgesetzt werden.

+++ PS5: Haptisches Feedback des Controllers soll das Spielgefühl auf ein neues Level heben, so Jim Ryan +++

Dennoch könnten es einige Features in die PS5-Generation schaffen und dem DualShock 5 zugute kommen. Vor allem das Display klingt verlockend, da bestimmte Features und Funktionen darauf abgelegt werden können. Vorangegangene Patente und Bilder deuten allerdings darauf hin, dass Sony wieder auf ein Touchpad setzen wird.

Der Pulsmesser wäre wiederum dabei behilflich, eure körperliche Verfassung bei der Nutzung eines Horrorspiels zu analysieren. Erscheinen wird die PS5 Ende 2020. Spätestens dann wissen wir, welche Features der DualShock 5 tatsächlich mit sich bringt.

Mehr zur Next-Gen:

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Bulllit sagt:

    NEEEXT!

  2. big ed@w sagt:

    Das design wurde vermutlich so gewählt um keine Ruckschlüsse draus ziehen zu können ob einige Sachen Bestandteil des neuen ps5 controllers sind.

  3. Seven Eleven sagt:

    Seeeeeehr ungewöhnliche Form. Lachs.

  4. Parabox sagt:

    Solange man solche Gimmicks nicht immer einstellen oder kalibrieren muss, ist es mir egal.
    Alles was zusätzlich Zeit kostet, bevor ich zocken kann würde ich nicht begrüßen.

    Aber mir ist es auch schon zu viel mein Handy im Auto zu verbinden.

  5. Banane sagt:

    Diese ganzen Features sind in meinen Augen sowas von sinnlos.

    Ich will nur nen stinknormalen Controller. Der muss sonst nix können.^^

  6. SEEWOLF sagt:

    Diese technische Erweiterung sehe ich mindestens genauso kritisch wie damals Kinect bei Microsoft. Zwar ohne Kamera, doch die enthaltenen Sensoren ermitteln sensible Daten, die ich eigentlich auf diesem Wege nicht preisgeben möchte. Bedenklich muss ich auch eingestehen, dass mich das vom Kauf der PS5 nicht abhalten wird. Vermutlich wird ein Shitstorm wie bei Kinect ausbleiben, da derartige Technik immer mehr akzeptiert und hingenommen wird. Bei vielen Smartphones (z.B. Fingerabdrucksensor, Gesichtserkennung) ist das ja schon Standard. Schöne New World. 😉

  7. James T. Kirk sagt:

    Ich habe meinen GameBoy Micro noch. Einen zweiten brauche ich nicht.

  8. RETROBOTER sagt:

    Ich will gute games, nicht so einen Scheiß, Smartwatch und Co. haben bei einer Konsole nichts zu suchen, haut eure besten AAA´s raus und gut ist!

Kommentieren

Reviews