Electronic Arts: Vince Zampella übernimmt die Kontrolle über DICE Los Angeles

Kommentare (0)

Der Respawn Entertainment-Gründer Vince Zampella wird in Zukunft die Leitung über DICE Los Angeles übernehmen und dem Studio ein neues Gesicht geben. Das Studio soll auch eigene Spiele entwickeln.

In den vergangenen Jahren war DICE Los Angeles für den Support verschiedener Spiele aus dem Hause DICE verantwortlich. Unter anderem hatte das Studio massive Änderungen an „Battlefield 4“ vorgenommen, nachdem der Shooter mit immensen Netzwerkproblemen gestartet war. Seitdem kümmert sich DICE Los Angeles immer um die langfristige Unterstützung der „Battlefield“ und „Star Wars Battlefront“-Spiele.

Eine neue Zukunft für DICE Los Angeles

Nun hat Electronic Arts bekanntgegeben, dass Vince Zampella, der Gründer von Respawn Entertainment („Titanfall“, „Apex Legends“, „Star Wars Jedi: Fallen Order“), die Kontrolle über DICE Los Angeles übernimmt. In Zukunft soll DICE Los Angeles auch komplett eigene Spiele erschaffen und sich nicht mehr nur um den Support kümmern.

Allerdings wird das Studio von Respawn Entertainment getrennt bleiben, wobei man höchstwahrscheinlich ein Rebranding vornehmen wird. In einem Interview mit der LA Times sagte Zampella:

„Wir werden wahrscheinlich ein Rebranding vornehmen. Wir möchten dem Studio ein neues Image verpassen. Wir möchten, dass die Leute sagen: ‚Dies ist ein Ziel, zu dem man gehen und neue Inhalte machen kann.‘ Ich denke, dass sie irgendwie das Branding erhalten haben, dass sie das Support-Studio von DICE Stockholm sind.“

Mit einer Neuausrichtung möchte man talentierte Entwickler anlocken, um neue Spiele zu erschaffen. Zudem soll man die Erfahrungen von Respawn Entertainment nutzen und voneinander lernen, um die Qualität beider Studios zu steigern.

Mehr: Star Wars – EA Motive arbeitet an einer einzigartigen Erfahrung – Electronic Arts legt den Fokus auf Qualität

Bei Respawn Entertainment wird Stig Asmussen weiterhin die narrative Abteilung leiten, während Chad Grenier für „Apex Legends“ verantwortlich ist. Der VR-Shooter „Medal of Honor: Above and Beyond“ wird wiederum unter der Leitung von Peter Hirschmann entwickelt.

Nach den Erfolgen von „Apex Legends“ und „Star Wars Jedi: Fallen Order“ bekommt Respawn Entertainment offenbar mehr Freiheiten und mehr Verantwortung bei Electronic Arts. Somit kann man auch gespannt sein, ob Vince Zampella aus DICE Los Angeles ein erfolgreiches Studio formen kann. Sobald weitere Informationen mitgeteilt werden, bringen wir euch auf den aktuellen Stand.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentieren

Reviews