Moons of Madness: Konsolen-Version des Horror-Titels verschoben

Kommentare (0)

Wie die Entwickler von Rock Pocket Games einräumten, wird die Konsolen-Version von "Moons of Madness" später als geplant erscheinen. Die zusätzliche Entwicklungszeit soll vor allem der Qualität des Horror-Abenteuers zugute kommen.

Moons of Madness: Konsolen-Version des Horror-Titels verschoben

Nachdem der Horror-Titel „Moons of Madness“ bereits im Oktober 2019 für den PC veröffentlicht wurde, sollten die Konsolen ursprünglich in der nächsten Woche an der Reihe sein.

Wie die verantwortlichen Entwickler von Rock Pocket Games in einer kurzen Mitteilung einräumten, wird aus diesem Vorhaben leider nichts. Stattdessen benötigt die Konsolen-Portierung von „Moons of Madness“ noch etwas mehr Entwicklungszeit. Als neuer Releasetermin für die Xbox One beziehungsweise die PlayStation 4 riefen die Macher von Rock Pocket Games den 24. März 2020 aus.

Ein Alptraum in den Weiten des Alls

In „Moons of Madness“ übernehmen die Spieler die Kontrolle über den Protagonisten Shane Newehart. Newehart wird von den Entwicklern als ein Chefingenieur einer Forschungseinrichtung beschrieben, der Millionen Kilometer von der Erde entfernt seine Arbeit verrichtet. Sein Job ist es, alle Systeme der Station am Leben zu erhalten.

Zum Thema: Moons of Madness: Der schaurige Horror-Titel zeigt sich im neuen Gameplay-Video

Nach einem beunruhigenden Alptraum beginnt er allmählich zu realisieren, dass ihm diese Aufgabe über den Kopf wächst. Shane muss Ruhe bewahren, während er immer tiefer im Sumpf aus Angst, Verschwörungen und Wahnsinn versinkt.

Weitere Details und Eindrücke zu „Moons of Madness“ warten in unserer Themen-Übersicht auf euch.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentieren

Reviews