Dark Souls: Speedrunner schließt das Abenteuer ab, ohne Schaden zu nehmen – Video

Kommentare (18)

Vor wenigen Tagen schloss der Streamer "Squillakilla" das knackige Action-Rollenspiel "Dark Souls" mit einem beeindruckenden Rekord ab. So gelang es ihm, den Titel durchzuspielen, ohne dabei Schaden zu nehmen.

Dark Souls: Speedrunner schließt das Abenteuer ab, ohne Schaden zu nehmen – Video

Wer in der Welt der Videospiele auf der Suche nach einer spielerischen Herausforderung sein sollte, kommt um die „Dark Souls“-Reihe aus dem Hause From Software bekanntermaßen nicht herum.

Der knackige Schwierigkeitsgrad der düsteren Fantasy-Abenteuer animierte die Spieler in den vergangenen Jahren immer wieder zu reichlich skurrilen Rekorden und Herangehensweisen. Beispielsweise wurde „Dark Souls“ vor einiger Zeit mit einem „Guitar Hero“-Controller erfolgreich gemeistert. Der Streamer „Squillakilla“ hingegen stellte sich einer Aufgabe, bei der die meisten sicherlich nicht zu Unrecht davon ausgegangen sein dürften, dass wir es hier mit einem Ding der Unmöglichkeit zu tun haben.

Ein nahezu perfekter Durchlauf

Im Detail geht es um den Versuch, das erste „Dark Souls“ durchzuspielen, ohne dabei auch nur einmal Schaden zu nehmen. In seinem aktuellen Durchlauf stellte „Squillakilla“ auf beeindruckende Art und Weise unter Beweis, dass ein nahezu perfekter Durchlauf in der Tat möglich ist. Dabei meisterte der Streamer „Dark Souls“ nicht nur ohne Gegentreffer.

Zum Thema: Code Vein im Test: Wenn japanische Vampire zu viel Dark Souls spielen

Darüber hinaus besiegte er auch alle Bosse, die das Spiel zu bieten hat. Unter dem Strich benötigte „Squillakilla“ für dieses Unterfangen rund dreieinhalb Stunden. Laut dem Streamer besteht aber durchaus die Möglichkeit, noch die eine oder andere Minute einzusparen.

Wer sich den nahezu perfekten „Dark Souls“-Durchlauf selbst anschauen möchte, wird beim folgenden Video fündig.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. nico2409 sagt:

    Meh
    Es gibt nen Typen der hat alle Souls Games ohne Schaden beendet. Zwar glaub ich kein Speedrun aber trotzdem ist das mMn schwieriger.

  2. SchatziSchmatzi sagt:

    Und was habe ich jetzt davon. Heho wow tolle Leistung. Hat er ganz toll gemacht. Mach weiter soooo.

  3. Das_Krokodil sagt:

    @Schatzischmatzi:
    Na immerhin hast Du die Chamce bekommen, einen sinnfreien und geistlosen Kommentar abzugeben, der Dich von Deinem tristen Alltag kurzzeitig abgelenkt hat. Das ist doch schonmal was^^

    @topic/nico:
    Ich meine auch, das (mit den drei Spielen flawless) irgendwo gelesen zu haben. Dennoch eine beeindruckende Leistung.

  4. VincentV sagt:

    Sogar inklusive Bloodborne und Demons Souls. Also 5 Games am Stück ohne einmal Schaden zu nehmen.

    Speedrun an sich ist denk ich trotzdem schwieriger weil du ja so schnell wie möglich durchkommen möchtest. Da passieren denke ich leichter Fehler als bei einem "normalem" Run wo man sich Zeit nimmt. Ist aber nur ne Einschätzung :p

  5. Link sagt:

    No Hit-Runs gibt es einige, auch schon seit längerer Zeit. No Damage ist wieder was anderes, gerade als Speedrun. Aber nicht ganz so neu, das Ganze.

  6. SchatziSchmatzi sagt:

    @Das_Krokodil
    Wem juckt das wer sowas macht. Manche News sind halt völlig von der Spur um so zu kommentieren.

  7. SchatziSchmatzi sagt:

    Ich meine neben der Spur

  8. grayfox sagt:

    Nioh ist schwerer

  9. Wassillis sagt:

    Einfach Klasse. Meinen vollen Respekt.

  10. DoktoreX sagt:

    Naja schmatzi ihn macht es Spass, geht es darum nicht beim Zocken? Immerhin gibt es hier einen Artikel, von dir gibt es nur dumme Kommentare

  11. Accounting sagt:

    Speedrunner,die unnütze Gemeinschaft auf YouTube. Danke für nichts. Einfach Trottels.

  12. SchatziSchmatzi sagt:

    @DoktoreX
    Du siehst meine Kommentare als dumm an und den Artikel die in einer unnötigen News landet als interessant an, okay. Dumm ist subjektiv. So wie du meine Kommentare als dumm empfindest, empfinde ich deinen Kommentar sogar als sehr dumm an. Denn hier geht es nicht darum, dass der Spieler Spass hat, sondern, dass darüber eine News verfasst wird. Wenn du schon mein Kommentar als dumm abstempelst solltest du ihn auch verstehen. Denn wenn man den Kontext in einem Kommentar nicht versteht und wegen falsche Interpretation über einen richtet, dann ist man richtig dumm.
    Darauf trinke ich jetzt einen. CHEERS!!!

  13. DoktoreX sagt:

    Das du mich sehr dumm findest, finde ich gut. Sorgen würde ich mir machen wenn es anders wäre 🙂

  14. President Evil sagt:

    Verrückt

  15. MonkeyDAndriko sagt:

    Ach, das schönste sind mal wieder die Kommentare unter den News. Jedes mal amüsant! 😀

  16. SirYesSir sagt:

    wieso sollte man nicht eine beeindruckende leistung mit einer news würdigen? wenn ronaldo 3 tore schießt, liest man das auch noch immer in den sportnachrichten und dabei gab es schon genug andere spieler, die mehr tore in einem spiel geschossen haben.

    manchmal frage ich mich, ob die meisten hier nur neidisch sind, nach aufmerksamkeit suchen oder sie sonst keine anderen hobbies haben, wenn immer nur alles schlecht geredet werden muss.

  17. DrSchmerzinator sagt:

    Und? Da gibts Leute die spielen das am Bongo-Controller oder mit dem Rücken zum Bildschirm. Ich glaub auf Toastern hab ich auch schon gesehen^^

  18. DrSchmerzinator sagt:

    Ok mein fehler, das mit den Toastern war DOOM^^

Kommentieren

Reviews