Star Wars – Knights of the Old Republic: Reboot oder Remake in Arbeit?

Kommentare (17)

Aktuellen Gerüchten zufolge befindet sich ein Remake oder zumindest ein Reboot zu "Star Wars: Knights of the Old Republic" in Entwicklung. Eine offizielle Bestätigung des Ganzen steht allerdings noch aus.

Star Wars – Knights of the Old Republic: Reboot oder Remake in Arbeit?

In der Vergangenheit machte immer wieder Gerüchte um einen möglichen weiteren Ableger der „Star Wars: Knights of the Old Republic“-Reihe die Runde.

Nachdem es um dieses Thema in den vergangenen Monaten wieder etwas ruhiger wurde, sorgt die Website „Cinelinx“ aktuell für frische Spekulationen. Wie das Magazin unter Berufung auf zwei voneinander unabhängige Quellen berichtet, soll sich in der Tat ein Projekt auf Basis der „Star Wars: Knights of the Old Republic“-Marke in Entwicklung befinden. Worum es sich dabei im Detail handelt, ist allerdings noch unklar.

Quellen sprechen sowohl von einem Remake als auch einem Reboot

Während eine der beiden Quellen von einem klassischen Remake zu spricht, das für nicht näher genannte Plattformen veröffentlicht werden soll, bringt die zweite Quelle andere unbestätigte Details in Umlauf. Wie es hier heißt, soll es sich um einen Titel handeln, der beliebte Elemente aus „Star Wars: Knights of the Old Republic“ sowie dem Nachfolger aufgreift und in sich vereint.

Zum Thema: Star Wars: Neue Ära soll 2021 mit einem Videospiel starten

Des Weiteren soll der Titel an den aktuellen „Star Wars“-Kanon angepasst werden. Somit hätten wir es hier mit einer Art Reboot zu tun. Weiter möchte das Magazin erfahren haben, dass sich bei Electronic Arts weitere „Star Wars“-Titel in Arbeit befinden. Darunter ein Projekt für Switch oder ein Nachfolger zu „Star Wars Jedi: Fallen Order“.

Offiziell bestätigt wurden die Angaben von „Cinelinx“ bisher allerdings nicht.

Quelle: Cinelinx

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. daywalker2609 sagt:

    Würde ich zwar sehr feiern, aber ich denke durch die mediale Aufmerksamkeit dürfte jeder Interessierte eh wissen was der Plottwist ist.

  2. TheSchlonz sagt:

    Gekauft.

  3. freedonnaad sagt:

    Vor ein paar Jahren hatte ein Fan ein remake im unreal 4 Engine angefangen, aber Disney hat da ein Riegel vorgeschoben

  4. Asinned sagt:

    Ein Reboot traue ich BioWare in ihrer derzeitigen Verfassung nicht zu. Ein Remake wäre aber echt was feines.

  5. James T. Kirk sagt:

    Bitte nicht...

  6. Rakyr sagt:

    Ich fand Fallen Order sehr gut, aber ich bin sehr skeptisch dass EA 2 StarWars Spiele hintereinander veröffentlichen kann die nicht sch**** sind.

  7. dharma sagt:

    Wenn dann eher Reboot, alleine schon weil ein Remake (also selbes Spiel in schöner) ja nicht mehr Kanon wäre, ein Reboot hingegen kann als Kanon-Spiel parallel zu neuen Filmen/Serien in der Epoche gemacht werden

  8. KingOfkings3112 sagt:

    Immer her damit.

  9. big ed@w sagt:

    Hört sich nach Unsinn an.

    Woher soll EA auf ein Mal all die Programmierer hernehmen um an
    so vielen so grossen Projekten zu arbeiten.
    Wie sieht es mit dem Exkkusivstatus dieses xbox Spiels aus.

    Es macht finanziell überhaupt keinen Sinn ein exklusives Switchspiel zu machen u dabei Millionkäufe auf der xbox u playstation zu ignorieren-
    und Nintendo ist niemand der 100 mio für Exklusivität bezahlt um zu kompensieren.

    Bedenkt man dass wohl schon längst an Star Wars Battlefront 3 gearbeitet wird
    muss man sich fragen wo all das Personal u Budget herkommen soll.

    Falls kotor irgendwann erscheint,dann vermutlich als remake beider Teile.
    Warum alles in einem Teil verkaufen wenn man 2* kassieren kann.
    Und was den Kanon angeht:
    Das Spielt so lange vor den Filmen,dass es da nicht all zu viel zu ändern geben sollte
    und seit Palpetine urplötzlich wieder auferstanden ist kann man ja quasi alles machen was man will ohne dass es jemand stören sollte.

  10. DoktoreX sagt:

    @big ed@w was bist du ein Schwachmat? Musst du hier rumspoilern

  11. EAids sagt:

    @big ed@w dummer huan

  12. Doc Milu sagt:

    Bin mir nicht ganz sicher, aber ich meine gehört zu haben, dass die neuen Star Wars Filme zur Zeit der High Republic spielen sollen. Ein Knights of the High Republic würde dazu passen.

    Und was Budget oder Personal betrifft, da denke ich nicht, dass EA, immerhin einer der größten Publisher der Welt mit jährlichen Millardenumsätzen und entsprechend riesigen Gewinnen, da ein Problem hat. Das lässt sich alles mit Geld machen - und davon hat EA dank "Surprise Mechanics" sehr viel.

  13. Saleen sagt:

    Yo....
    BioWare würde das Ding ordnungsgemäß gegen die Wand fahren.
    Ich wüsste aber auch nicht welches Studio das am besten machen könnten.
    Nachdem Hit von Fallen Order könnte man sich Respawn vorstellen aber die machen wohl was anderes

  14. Maiki183 sagt:

    @ big ed@w
    die haben genug leute. die sind nur damit beschäftigt das geld zu zählen und den geldspeicher zu putzen. 😉

  15. SoulSamuraiZ sagt:

    SHUT UP AND TAKE MY MONEY!

  16. VincentV sagt:

    Wenn Bioware mal wieder genug Zeit für ein Projekt kriegen würde dann würden sie das auch nicht unbedingt gegen die Wand fahren.

  17. DoktoreX sagt:

    Mir würde es schon reichen wenn die Spiele mit Trophäensupport auf die Playstation kommen. Würde sie auch im damaligen Zustand spielen

Kommentieren

Reviews