The Last of Us: Bilder zum eingestellten Animationsfilm aufgetaucht

Kommentare (2)

Naughty Dogs gefeiertes Action-Adventure "The Last of Us" sollte in einem Animationsfilm zum Leben erweckt werden. Allerdings wurde die Produktion eingestellt. Nichtsdestotrotz sind einige Informationen und Bilder ans Tageslicht gekommen.

Ende Mai planen Sony Interactive Entertainment und Naughty Dog mit „The Last of Us: Part 2“ das nächste Kapitel rund um Ellie und Joel auf die PlayStation 4 zu bringen. Allerdings hatte Sony offenbar auch geplant, in Zusammenarbeit mit Oddfellows einen animierten Kurzfilm zur Marke zu veröffentlichen.

Ein Animationsfilm als Brücke zum zweiten Teil

Demnach sollte Oddfellows mit dem Animationsfilm eine Brücke zwischen dem ersten und dem zweiten Teil schlagen. Laut Informationen, die das Studio veröffentlichte, sollte es ein „fesselnder Kurzfilm“ sein, der sich um Joel und Ellie dreht. Allerdings hat Oddfellows die Details wieder vom Netz genommen, was jedoch nicht bedeutet, dass man sie nicht weiterhin im Google Cache finden kann. Zudem kann man alle veröffentlichten Bilder auch auf Imgur entdecken.

„Unser Vorschlag war es, alle Kapitel des Spiels in einer einzigartigen visuellen Betrachtung neu zu interpretieren“, heißt es von offizieller Seite. Zudem sollte der Kurzfilm nicht länger als 20 Minuten lang sein und einen eigenständigen Stil bieten, der sich klar vom Spiel unterscheidet.

Mehr: The Last of Us Part 2 – Frische Konzeptgrafiken aus dem kommenden Survival-Hit veröffentlicht

Anscheinend hätte der Animationsfilm auch komplett neue Szenen zu bieten gehabt, die die Geschichte rund um Ellie und Joel noch erweitert hätten. Dies kann man den Storyboards entnehmen, die die Protagonisten auch in eine Scheune schicken, was zeitlich zwischen ihrem Aufenthalt in Jackson County und dem neuen Abenteuer angesiedelt sein soll.

Allerdings hat Sony die Produktion des Animationsfilms eingestellt. Ein Grund ist für die Einstellung des Projektes nicht bekannt. Somit wird man sich mit den Bildern begnügen müssen, die man auf Imgur finden kann.

Quelle: Nerd4life via Gamesradar

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Gurkengamer sagt:

    Schade , hätte der Fanbase bestimmt gefallen.

  2. Moonwalker1980 sagt:

    Schade.

Kommentieren

Reviews