Fallout 76: Bethesda enthüllt Details zum Rufsystem – Wastelanders-Trailer erscheint in der nächsten Woche

Kommentare (19)

Das Online-Rollenspiel "Fallout 76" wird bald ein neues Update erhalten. Nun haben die Verantwortlichen von Bethesda Softworks bereits das Rufsystem vorgestellt, das mit dem Update ins Spiel kommen wird.

Bekanntermaßen befindet sich bei Bethesda Game Studios ein neues umfangreiches Update für das Online-Rollenspiel „Fallout 76“ in Entwicklung. Mit „Wastelanders“ möchten die Entwickler neue Abenteuer, neue Charaktere, neue Fraktionen und viele weitere Inhalte in das Spiel bringen.

Verschafft euch Respekt bei den verschiedenen Fraktionen

Nun haben die Verantwortlichen mitgeteilt, dass man am kommenden Dienstag, den 4. Februar 2020 einen neuen Trailer veröffentlichten wird, der bereits einen Einblick in „Wastelanders“ geben wird. Allerdings hat man auch einige weitere Details zum kommenden Update enthüllt. Demnach können sich die Spieler auf ein Rufsystem freuen.

Zu diesem heißt es von offizieller Seite: „Wenn eure Wege sich das erste Mal mit denen der Siedler und Raider kreuzen, werden sie euch mit Misstrauen begegnen und zögern, euch mit offenen Armen zu empfangen – immerhin seid ihr ein Fremder. Wenn ihr ihnen aber helft, indem ihr ihnen Informationen besorgt, Gegner für sie ausschaltet und ihre Quests abschließt, steigt ihr in ihrem Ansehen. Es gibt sieben Stufen, darunter ‚Feindlich‘, ‚Misstrauisch‘, ‚Neutral‘, ‚Verbündeter‘ und mehr.“

Mehr: Fallout 76 – Raider und Siedler – Details zu den neuen Fraktionen in Wastelanders

Je nach Tat wird man eine unterschiedliche Anzahl an Rufpunkten erhalten, wobei der Abschluss einer Story-Quest deutlich mehr Punkt gibt als eine Fraktions-Tagesquest oder bestimmte Dialogentscheidungen. Im Social-Menü wird man jederzeit nachschauen können, welchen Ruf man bei den Fraktionen genießt. Wenn man den Ruf bei den Raidern und den Siedlern steigert, wird man von den Bewohnern in Crater und Foundation mit offenen Armen begrüßt. Zudem kann man bei den Fraktionshändlern neue Waren entdecken. Darunter finden sich auch Baupläne für neue Fraktionsgegenstände, die man nach und nach freischaltet.

„Fallout 76“ ist für die PlayStation 4, die Xbox One und den PC im weltweiten Handel erhältlich. Sobald Bethesda Softworks weitere Informationen zum „Wastelanders“-Update enthüllt, bringen wir euch auf den aktuellen Stand.

Quelle: Bethesda Softworks

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. freedonnaad sagt:

    Schiebt Bethesda jetzt Features nach, die schon damals bei Fallout 3 versprochen wurden?

  2. Fakeman sagt:

    Ich würde dann rufen : " Ist hier noch Einer ?"

  3. jonesey sagt:

    Da sind sogar jede Menge und das Spiel mittlerweile sehr, sehr gut!

  4. AlgeraZF sagt:

    Kostet dieser Riesenbug nicht sogar 10€ im Monat? Wahnsinn!

  5. OldMcDubel sagt:

    Echt? Muss man monatlich eine extragebühr bezahlen zusätzlich zu dem PS plus, um fallout76 zu spielen?

  6. AlgeraZF sagt:

    @OldMcDubel

    Bin der Meinung das hier mal gelesen zu haben.

  7. Shezzo sagt:

    Nope, kostet nix Monatlich ^^

  8. AlgeraZF sagt:

    Dann sry! Wer weiß was ich da gelesen habe. 😉

  9. dieselstorm sagt:

    Leute, verbreitet doch nicht so Lügen. Keine Ahnung haben, aber das Mundwerk groß aufreißen.

    Nein, Fallout 76 lässt sich ohne Abo spielen.

  10. AlgeraZF sagt:

    @dieselstorm

    Du kannst hier hören, was aus meinem großen Mundwerk kommt? Solltest damit beim Supertalent auftreten. ^^

  11. dieselstorm sagt:

    HÖREN SIE AUF ZU LÜGEN!

  12. dieselstorm sagt:

    Ne, glaub das kommt bei den RTL-Heinies nicht gut an.

  13. AlgeraZF sagt:

    War ja nur eine Frage meinerseits. Dank euch bin ich nun schlauer. Darfst jetzt wieder fleißig Atombomben zünden. Oder stürzt das Spiel dann ab? 😉

  14. dieselstorm sagt:

    Leider kann ich schlecht nach meiner Standpauke lügen.

    Den Rest kannst du dir denken.

  15. AlgeraZF sagt:

    Wasserbomben funktionieren vielleicht ohne Absturz. Kleiner Scherz 😉

  16. dieselstorm sagt:

    Betonung liegt auf Vielleicht

  17. reina83 sagt:

    Was ist denn daran eine lüge??? Es gibt doch neben den PS+ Abo ein zusätzliches Abo in Fallout 76!!! Das heißt fallout1st und kostet 14,99 im Monat.

    AlgeraZF hat schon Recht, es ist aber in zwingend erforderlich.

  18. dieselstorm sagt:

    @reina

    Bitte sei ein Troll.

  19. AlgeraZF sagt:

    Habe gerade selbst mal nachgeschaut. Tatsächlich gibt es ein Abo für 15€ im Monat. 😀
    Ist zwar nicht Pflicht, aber dennoch heftig!

Kommentieren

Reviews