One Piece Pirate Warriors 4: Kizaru, Aokiji und Akainu zeigen sich in neuen Charakter-Trailern

Kommentare (0)

Das Actionspiel "One Piece: Pirate Warriors 4" wurde mit weiteren Charakter-Trailern versorgt. Dieses Mal bekommen wir drei Marine-Admirale zu Gesicht.

Bandai Namco Entertainment, Koei Tecmo und Omega Force präsentieren uns ein weiteres Mal neue Charakter-Trailer zu dem im kommenden Monat erscheinenden Actionspiel „One Piece: Pirate Warriors 4“. Der Fokus liegt dieses Mal auf Kizaru, Aokiji und Akainu, die vor allem als Marine-Admirale in die Geschichte eingingen.

Die Crème de la Crème der Marine

Kizaru, auch als Borsalino bekannt, kann sich in Lichtgeschwindigkeit bewegen, weshalb sowohl normale Angriffe als auch Schwertangriffe keine Wirkung bei ihm haben. Zudem ist er der Kommandant der Pacifista-Einheiten, die ebenfalls eine enorme Durchschlagskraft besitzen.

Bei Aokji, auch Kuzan, handelt es sich wiederum um einen früheren Marine-Admiral, der alles und jeden in Eis verwandeln kann. Er kann sich auch selbst in Eis verwandeln und wieder zusammensetzen, wenn er mal in Stücke zerbrochen werden sollte. Nachdem der Flottenadmiral Sengoku in Ruhestand ging, kämpfte Aokiji gegen Akainu um die Nachfolge. Nach seiner Niederlage verließ er die Marine.

Mehr: One Piece Pirate Warriors 4 – Capone Bege als spielbarer Charakter bestätigt

Der Flottenadmiral Akainu, der mit echtem Namen Sakazuki heißt, kann seinen kompletten Körper in Magma verwandeln. Des Weiteren nimmt er bei der Erfüllung seiner Pflicht auch keine Rücksicht auf Verbündete.

„One Piece: Pirate Warriors 4“ erscheint am 27. März 2020 für die PlayStation 4, die Xbox One, die Nintendo Switch und den PC. Weitere Nachrichten zum Spiel kann man bereits in unserer Themenübersicht entdecken.

Weitere Nachrichten zu One Piece Pirate Warriors 4:

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentieren

Reviews