Destiny 3: Bungie deutet eine lange Wartezeit an – Pläne für 2020 und 2021

Kommentare (3)

Während viele Spieler wahrscheinlich auf die Ankündigung von "Destiny 3" warten, verrät Bungie einige Details zur Zukunftsplanung, in der bis 2021 noch "Destiny 2" im Fokus steht. Allem Anschein nach kommt der dritte Teil frühestens im nächsten Jahr vermutlich auf die Next-Gen-Plattformen PS5 und Xbox Series X.

Destiny 3: Bungie deutet eine lange Wartezeit an – Pläne für 2020 und 2021

Für Bungie und ihr Langzeitprojekt „Destiny“ ging es nicht unbedingt nach Plan, was unter anderem dazu führte, dass sich der ursprüngliche Publisher Activision von dem Studio und der Marke trennte. Die Entwickler von Bungie setzen die „Destiny“-Reihe nun auf eigene Faust fort.

Offenbar verfolgt man weiterhin den Plan, die Trilogie vollzählig zu machen. Jedoch wird der dritte Teil offenbar noch etwas länger auf sich warten lassen, auch wenn sich der Zweite Teil inzwischen schon im dritten Jahr befindet. Mit einem aktuellen Status-Update haben die Entwickler einen kleinen Ausblick auf die absehbare Zukunft geworfen.

Destiny 3 erst auf PS5 und Xbox Series X?

In den Jahren 2020 und 2021 soll demnach noch „Bungie 2“ im Fokus stehen. Die Entwickler wollen das Engagement der Spieler durch neue Inhalte kurz-, mittel- und langfristige Ziele steigern.

Der Fokus auf „Destiny 2“ macht offenbar auch deutlich, dass „Destiny 3“ wohl nicht mehr auf den aktuellen Konsolen erscheint, sondern frühestens 2021 auf den Next-Gen-Plattformen PS5 und Xbox Series X. Offiziell hat das Team dazu aber noch keine Ankündigung gemacht. In dem aktuellen Beitrag heißt es:

„Bestrebung ist das, was Destiny 2 am Leben hält. Es ist die Luft, die unsere Lungen füllt, es ist der Hauch, der dem Spiel Leben einverleibt. Bei Bestrebung kann es darum gehen, zum ersten Mal in Destiny 2 einzutauchen und das Potenzial dessen zu fühlen, was ihr werden könnt. Es kann um die Ziele gehen, die vor euch liegen. Oder es kann um PvP-Spieler gehen, die über den Horizont hinausschauen und den Leuchtturm mit den Schätzen sehen, die sie erwarten – falls sie die Prüfungen bestehen. 

[…] Es geht darum, Ziele zu haben und in Richtung von etwas zu arbeiten, was für euch von Bedeutung ist. Ich bin nicht so naiv, zu glauben, dass wir etwas erschaffen können, das für alle von Bedeutung ist – wir alle haben unterschiedliche Werte, Ziele und Zeit. Aber ich glaube sehr wohl, dass Destiny 2 einen besseren Job dabei machen kann, es Spielern zu ermöglichen, sich Kurzzeit-, Mittelstrecken- und Langzeitziele zu setzen und darauf hinzuarbeiten. „

Zum Thema: Destiny 2: Die Prüfungen von Osiris kehren zurück – Video & Details

Den kompletten Beitrag mit weiteren Informationen zu Bungies Zukunftsplänen für „Destiny 2“ findet ihr auf der offiziellen Webseite.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Adamska sagt:

    In den Jahren 2020 und 2021 soll demnach noch „Bungie 2“ im Fokus stehen

    Cool, dachte es kommte Destiny 2 aber auf Bungie 2.0 würde ich mich fast noch mehr freuen ^^

  2. Saleen sagt:

    Bungie hat mein Segen.
    Aber bitte mit neuer Mechanik und echter Next Gen Technik whit 60 FPS.

    Zudem wünsche ich mir, dass Raumschiffe nicht mehr Teil des Ladebildschirm werden sondern auch ein Begleiter werden statt einen Turm an zu fliegen.
    Gern in Richtung eines Warframes was eine City bereit hält, dass als Dreh und Angelpunkt fungiert.
    Materialien kaufen, Waffen Zubehör, Geschäfte ect. pp

    Raumschiffe können dann individuell eingerichtet werden mit eigenen Tresor am Bord.
    Ein Waffen Board die sämtliche Knarren zur Schau gestellt werden können und Trophäen abgeschlossener Raid's.

    Eine getrennte Sandbox zwischen PVE und PVP
    Dungeons, geheime Missionen, erzählte Story und keinen Stimmenlosen Hüter.

    Neue Gegner Rassen, neue Welten die größer ausfallen und zum Entdecken einladen.

    Alter Bungie.... Macht ein Destiny was sich von Teil 1 und 2 abhebt und nicht wieder die Sachen bringen, die wir schon seit 5 Jahren spielen.

    Das Kern Feature kann gerne bleiben, dass macht Destiny aus aber verändert es sinnvoll und verpackt es mit schmackes.

  3. Starfish_Prime sagt:

    @Saleen

    Das hört sich gut an was du geschrieben hast. Gerade die Vorschläge mit dem Raumschiff finde ich cool.
    Wie hat sich das Spiel eigentlich entwickelt? Ich habe es schon eine ganze Ewigkeit nicht mehr gespielt.

Kommentieren

Reviews