Monster Hunter Film: Kino-Poster mit Milla Jovovich und Tony Jaa

Kommentare (8)

Mit zwei frischen Bildern zeigt Sony Pictures die beiden Hauptcharaktere aus dem kommenden "Monster Hunter"-Film: Milla Jovovich als Captain Natalie Artemis und Tony Jaa als Hunter.

Monster Hunter Film: Kino-Poster mit Milla Jovovich und Tony Jaa

Nachdem es in den vergangen Wochen recht still um den kommenden „Monster Hunter“-Film wurde, haben die Verantwortlichen von Sony Pictures zur PAX East zwei frische Kino-Poster veröffentlicht.

Zwei Helden aus verschiedenen Welten

Die beiden neuen Kino-Plakate zeigen die beiden Hauptdarsteller Milla Jovovich und Tony Jaa. Die Poster werden bei der Messe im Kleinformat an die Besucher verteilt. Außerdem hat Sony Pictures auf Twitter ein Blick auf die Poster gewährt.

Laut den Machern wird die Geschichte von zwei  Helden erzählt, die zwar aus verschiedenen Welten stammen, aber gemeinsame Feinde bekämpfen: Monster. Wenn sie dieses Abenteuer bestehen wollen, müssen sie lernen zusammenzuarbeiten und sich zu vertrauen. Dabei übernimmt Milla Jovovich die Rolle von Captain Natalie Artemis und Tony Jaa wird als Hunter auf der Leinwand zu sehen sein.

Zum Thema: Monster Hunter: Teaser-Trailer zum Kinofilm geleakt

Der beliebten „Monster Hunter“-Videospielvorlage soll der Film durchaus treu bleiben. Demnach sollen Fans der Spiele viele Dinge wiedererkennen können. Die Regie hat Paul W.S. Anderson geführt. Da die Dreharbeiten bereits abgeschlossen wurden, dürfte dem geplanten US-Kinostart am 4. September und dem Deutschland-Start am 3. September 2020 nichts im Wege stehen.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Khadgar1 sagt:

    Zu wissen das Mila mitspielt nimmt mir jedes Interesse an dem Film.

  2. Saleen sagt:

    Ja, mir auch.
    Zwar basiert Monster auf Science Fiction aber hier ist der Ansatz völlig falsch.
    Dort gibt es keine Schwarzen Löcher oder Anomalien.

    Die Crossover Sachen mal völlig abseits gestellt ist hier die Lösung echt fürn Poppes

    Habe zwar keine Glaskugel aber ich erwarte hier keine Nennenswerte Nummer

  3. KingOfkings3112 sagt:

    Bin eher skeptisch. Paul W.S. Anderson hat ja auch schon Resident Evil, meiner Meinung nach, verbockt. Aber so extrem schlecht kann er auch wieder nicht sein. Immerhin ist der Film nicht von Uwe Boll. Aber im Kino werde ich mir den Film definitiv nicht ansehen.

  4. James T. Kirk sagt:

    Ugh...

  5. -KEI- sagt:

    Die wird erstma n masters touch juwel farmen muessen wenn sie mit der schaerfe von dem Bone blade beim Rath was anrichten will.

  6. humantarget86 sagt:

    Tony Jaa in Ong-Bak noch der Nahkampf Experte und hier jetzt als Range Klasse...

  7. hgwonline sagt:

    Mit David Bowie auf dem Cover, geil!

Kommentieren

Reviews