PS5 & PS4: Patent beschreibt Wireless-Charging

Kommentare (9)

Im Netz ist ein neues Sony-Patent aufgetaucht, das eine kabellose Ladefunktion des DualShock-Controllers beschreibt. Notwendig ist dafür ein Zubehör, das dem Rücktasten-Ansatzstück ähnelt.

PS5 & PS4: Patent beschreibt Wireless-Charging

Patente können hin und wieder einen Hinweis darauf geben, welche Features die Rechteinhaber in ihre Hardware integrieren. Und in den vergangenen Monaten tauchten zahlreiche Patente auf, die in Verbindung mit der PS5 stehen könnten.

Heute folgte die Beschreibung eines Adapters, der laut Patentbeschreibung dabei behilflich ist, den DualShock-Controller kabellos zu laden. Eingereicht wurde das Patent bei der World Intellectual Property Organization schon im vergangenen Sommer. Mittlerweile ist es öffentlich zugänglich und enthält Bilder sowie eine detaillierte Beschreibung des Produkts.

Adapter mit Tasten

Das Patent beschreibt Sonys Pläne zur Entwicklung eines „Adapters mit drahtloser Ladefunktion, der auf einem Videospiel-Controller einrasten kann“. Der Controller kann im Anschluss „induktiv mit einer Ladebasis gekoppelt werden, um einen Akku im Controller drahtlos aufzuladen.“

Laut der weiteren Patentbeschreibung kann der Adapter mit Tasten versehen werden, die einen Teil der Controller-Buttons spiegeln. Somit darf er permanent auf dem Controller verweilen, ohne dass der Funktionsumfang beschränkt wird.

Die dem Patent beigefügten Bilder zeigen einen DualShock-Controller, der mit einem Zubehör ausgestattet ist, das dem DualShock 4-Rücktasten-Ansatzstück  recht ähnlich ist. Das könnte darauf hindeuten, dass es sich bei der induktiven Ladefunktion um ein Feature handelt, das einst für die PS4 geplant war und zugunsten der Rücktasten-Lösung eingestellt wurde.

Mit der Einführung der PS5 in wenigen Monaten ist es aber auch möglich, dass die kabellose DualShock-Ladefunktion für die Next-Gen-Konsole geplant ist. Eine direkt im Controller integrierte Lösung dürfte allerdings die komfortablere Lösung sein. Smartphones machen es seit Jahren vor.

+++ PS5 Controller: Patente beschreiben Built-In-Mikro und adaptive Trigger +++

In den kommenden Monaten werden wir schlauer sein. Die PS5 wird Ende des Jahres auf den Markt kommen und dank der verbauten SSD und den verbesserten Prozessoren ein schnelleres und optisch ansprechenderes Spielerlebnis gewährleisten. Zum Preis machte Sony bislang keine Angaben. Auch ist offen, ob die PS5 die 12 Teraflops der Xbox Series X erreichen kann.

Weitere Patent-Meldungen:

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. FunnyAR sagt:

    Die sollen endlich mal die Katze aus dem Sack lassen & die Konsole vorstellen, so wie es MS gemacht hat!

  2. Weichmacher sagt:

    ich verstehe das auch nicht, großartig irgendetwas an der Hardware werden sie sowieso nicht mehr ändern können. Ist doch egal wer diesen Hardwarekampf gewonnen hat. Zahlen und Daten über die Leistung sagen sowieso nichts aus also warum machen die da so ein riesiges Geheimnis darum?

  3. ResidentDiebels sagt:

    Drahtloses Laden ist einfach nutzlos, weil es viel zu langsam ist und keine Komfortvorteile bietet, außer das man kein Kabel anschließen muss. Am ende bleibt man aber trotzdem an eine Stelle gebunden genau wie mit dem Kabel.

  4. Weichmacher sagt:

    genauso ist es, ich finde sogar es hat mehr Nachteile wenn man irgendwann nur noch von kontaktlosem Laden ausgeht. Spielen am Kabel ist dann gar nicht mehr möglich und man benötigt zwingend einen zweiten Controller. Zusätzlich muss man das Laden dann immer gut abstimmen damit ein Controller immer Saft hat.

  5. m0uSe sagt:

    Das mit den Adaptern gab es ja bei der PS3 schon für die Docking Station. Das ist/war ultra nervig.

  6. James T. Kirk sagt:

    @ FunnyAR
    Sony hat es nicht nötig irgendwas zu zeigen. PlayStation ist Marktführer.

  7. big ed@w sagt:

    Sony und MS haben unabhängig voneinander Roadmaps
    für Entwicklung und Präsentation
    und nur weil einer irgendwann mal als erster hervorkommt
    ist das noch lange kein Grund wie ein Kleinkind überstürzt darauf zu reagieren und all die Pläne umzuschmeissen da es darum geht seine eigenen Pläne umzusetzen
    und nicht den Aktionen der Konkurrenz hinterherzulaufen wie die Hure ihrem Freier
    und sich so vorführen zu lassen.

    Was das Patent angeht.
    Es ist mehr ein Gimmick,hat aber Potential als eine Art Handypad
    wo das objekt nur abgelegt werden muss u daran haftet.
    Mich interessiert aber eher ob diese Form der Stromübertragung auch im Vakuum funktioniert.
    Wenn ja-was ist dann der Träger der die Energie weiterleitet?

  8. m0uSe sagt:

    Warum soll das nicht Im Vakuum funktionieren? Vakuum bedeutet nur Abwesenheit von Materie. Elektromagnetische Wellen sind keine Materie und haben daher kein Problem bei der Übertragung

  9. Moonwalker1980 sagt:

    Würd ich auch so sehen, Mouse.

Kommentieren