Stellaris: Umfangreiche „Federations“-Erweiterung im Story-Trailer

Kommentare (0)

Die "Federations"-Erweiterung für das Strategiespiel "Stellaris" wird von Paradox Interactive im neuen Story-Trailer präsentiert. Die Erweiterung wird im März für PC veröffentlicht. Einen Konsolen-Termin gibt es noch nicht.

Stellaris: Umfangreiche „Federations“-Erweiterung im Story-Trailer

Paradox Interactive hat einen weiteren Trailer zur umfangreichen „Federations“-Erweiterung für das Strategiespiel „Stellaris“ veröffentlicht. Gleichzeitig wird der Veröffentlichungstermin für die PC-Version der Erweiterung angekündigt. Ab dem 17. März 2020 soll der neue Spielinhalt zum Preis von 19,99 Euro zur Verfügung stehen. Wann die Konsolenspieler auf PS4 und Xbox One versorgt werden, ist noch nicht bekannt.

Diplomatie im Fokus der Erweiterung

In der „Federations“-Erweiterung steht das Thema Diplomatie im Mittelpunkt. Besondere Aufmerksamkeit gibt es in diesem Bezug für die galaktische Gesellschaft, die Innenpolitik, die erweiterte Funktionen der Föderationen und die Errichtung eines galaktischen Senats. Die eigene Vorherrschaft in der Galaxie soll ganz ohne Kampfhandlungen ausgebaut werden.

Neu sind auch die Origins-Geschichten, in denen die Spieler mehr über die Galaxie und die verschiedenen Fraktionen erfahren können. Zudem gibt es neue glorreiche Projekte wie „Juggernaut“ zu starten. Dabei handelt es sich um eine massive mobile Starbase, die eine bewegliche Reparaturbasis sogar im gegnerischen Gebiet ermöglicht. Mit dem neuen Mega-Shipyard wartet eine weitere Megastruktur auf die Errichtung. Diese kann Flotten in rasanter Geschwindigkeit ausstoßen.

Mehr: Stellaris: Umfangreiche „Federations“-Erweiterung mit einem Trailer und ersten Details angekündigt

Beide Projekte können für ruhmreiche Imperien sehr wertvoll sein, wenn sie ihre Position in der Galaxis deutlich machen wollen. Der Story-Trailer gibt einen weiteren Einblick.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentieren

Reviews