PlatinumGames: Gesunde Balance zwischen Self-Publishing und Projekten mit anderen Publishern angestrebt

Kommentare (0)

Eigenen Angaben zufolge möchte das japanische Studio PlatinumGames zukünftig nicht nur mit anderen Publishern zusammenarbeiten. Gleichzeitig sollen auch in Eigenregie neue Projekte veröffentlicht werden.

PlatinumGames: Gesunde Balance zwischen Self-Publishing und Projekten mit anderen Publishern angestrebt

Vor wenigen Wochen kündigte das japanische Entwicklerstudio PlatinumGames die laufenden Arbeiten an einer Remastered-Fassung des Action-Titels „The Wonderful 101“ an.

Um die Neuauflage realisieren zu können, setzte PlatinumGames allerdings nicht auf die Unterstützung eines Publihers. Stattdessen wurde eine Finanzierungskampagne über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter ins Leben gerufen, um „The Wonderful 101 Remastered“ in Eigenregie finanzieren und veröffentlichen zu können. Laut eigenen Angaben möchte PlatinumGames zukünftig an dieser Vorgehensweise festhalten.

Weitere Partnerschaften mit Publishern geplant

Indem auf das Self-Publishing gesetzt wird, ist PlatinumGames in der Lage, auch ausgefallene Projekte zu realisieren, ohne das sich das Studio kreativ den Vorgaben eines Geldgebers unterordnen muss. Dies soll allerdings nicht bedeuten, dass das japanische Studio zukünftig nur noch auf das Self-Publishing setzen wird. Auch Zusammenarbeiten mit anderen Publishern sind weiter geplant.

Zum Thema: Platinum Games: Möchte in Zukunft auch Live-Service-Spiele entwickeln

Wie Studio-Chef Atsushi Inaba versicherte, haben die Verantwortlichen von PlatinumGames die erfolgreiche Zusammenarbeit mit ausgewählten Publishern nämlich keineswegs vergessen. Aktuell arbeitet das Studio beispielsweise mit Nintendo am Action-Titel „Bayonetta 3“, der zu einem bisher nicht näher genannten Termin exklusiv für Nintendos Switch veröffentlicht wird.

Unter dem Strich wird es PlatinumGames laut Inaba in den kommenden Jahren darum gehen, eine entsprechende Balance zu finden und in beiden Bereichen tätig zu sein. Neben eigens finanzierten und vertriebenen Projekten sollen also auch weiterhin Partnerschaften mit interessierten Publishern in die Wege geleitet werden.

Quelle: DualShockers

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentieren

Reviews