E3 2020: Schlechtes Omen? – Kreativ-Partner iam8bit springt wenige Monate vor der Messe ab

Kommentare (0)

Das kreative Event-Unternehmen Iam8bit hat sich aus der Messeorganisation der E3 2020 zurückgezogen, wie jetzt bekannt gegeben wurde. Genauere Gründe wurden bisher noch nicht genannt.

E3 2020: Schlechtes Omen? – Kreativ-Partner iam8bit springt wenige Monate vor der Messe ab

Erst Ende Januar haben die für die E3 2020 verantwortlichen Organisatoren von der ESA eine grundlegende Überarbeitung des Messekonzepts angekündigt. In Zusammenarbeit mit iam8bit sollte eine komplette neue Erfahrung mit einzigartigen Events, Prominenten und mehr geboten werden.

iam8bit: Kreativ-Partner  zurückgezogen

Nur rund drei Monate vor der Messe haben die Verantwortlichen von iam8bit nun ihren vollständigen Rückzug von der E3 2020 bekannt gegeben. Auf Twitter gab das Unternehmen bekannt, dass man nicht länger mit dem E3-Team zusammenarbeitet, um im Juni die komplett neue Messe-Erfahrung für die E3 2020 zu bieten.

Auf Twitter teilte man mit, dass man sich mit gemischten Gefühlen als Kreative Direktoren von der E3 zurückzieht:

„Mit gemischten Gefühlen hat @iam8bit beschlossen, als Creative Directors von dem zurückzutreten, was eine evolutionäre #E32020-Messeerfahrung werden sollte. Wir haben hunderte von Gaming + Community-Events produziert und es war ein Traum, bei der E3 dabei zu sein. Wir wünschen den Organisatoren viel Glück“.

Mehr: E3 2020: Einzigartige Erfahrungen, Prominente und mehr – Messe wird zum Games-Festival

Iam8bit sollten als die Kreativ-Verantwortlichen für die E3-Messeerfahrung, die Messe grundlegend neu erfinden, wurde in der Mitteilung im Januar dieses Jahres angekündigt. Man wollte „die Dinge aufrütteln“ und ein Messeerlebnis mir mehr Beteiligung mit „Überraschungsgästen, erstaunlichen Bühnenerlebnissen, Zugang zu Insidern und Erlebniszonen“ erschaffen.

Genauere Gründe für den Rückzug des Kreativ-Partners aus der E3 2020 wurden noch nicht genannt. Möglicherweise gab es zu große kreative Differenzen zwischen den Messe-Veranstaltern und den Kreativen. Vielleicht sorgt auch der Coronavirus für ein umdenken bei der Messeorganisation. In den vergangen Wochen wurden immer mehr Messen und Groß-Events abgesagt oder verschoben.

Zum Thema: E3 2020: Droht eine Absage? Die ESA meldet sich zu Wort

Die ESA teilte vor wenigen Tagen allerdings noch mit, dass sich die Planung weiter auf Kurs befindet. Inzwischen hat Los Angeles jedoch den Gesundheitsnotstand aufgrund des Coronavirus erklärt. Ob der Rückzug damit in Zusammenhang steht, ist derzeit noch nicht klar.  Sobald weitere Details bekannt werden, lassen wir euch davon wissen.

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentieren

Reviews