2K Sports: Kooperation in die Wege geleitet – Publisher arbeitet an neuen NFL-Titeln

Kommentare (0)

Im Zuge einer aktuellen Pressemitteilung bestätigten 2K Games beziehungsweise 2K Sports eine Zusammenarbeit mit der National Football League. Aus dieser werden Non-Simulation-Football-Games auf Basis der NFL entstehen.

2K Sports: Kooperation in die Wege geleitet – Publisher arbeitet an neuen NFL-Titeln

In den vergangenen Jahren waren Anhänger des American Football-Sports, die ihrem Hobby auch in der Welt der Videospiele frönen wollten, auf die „Madden NFL“-Titel aus dem Hause EA Sports angewiesen.

Wie bekannt gegeben wurde, entschlossen sich die Verantwortlichen der National Football League (NFL) dazu, einen weiteren Publisher ins Boot zu holen. Die Rede ist von 2K Sports beziehungsweise 2K Games. Ins Gehege kommen werden sich 2K Sports und EA Sports allerdings nicht, da die Titel von 2K Sports spielerisch einen anderen Weg einschlagen werden.

Keine realistische Spielerfahrung angepeilt

Während die „Madden NFL“-Reihe auf eine möglichst authentische Spielerfahrung setzt, wird sich 2K Sports an sogenannten „Non-Simulation-Football-Games“ versuchen. Oder anders ausgedrückt: Im Gegensatz zu EA Sports wird ein eher unkomplizierter und nicht ganz so realistischer Ansatz verfolgt. 2K Games beziehungsweise 2K Sports weiter:

Zum Thema: Madden NFL 20: Super Bowl LIV-Prognose – Kansas City Chiefs gegen San Francisco 49ers

„Wir freuen uns sehr darüber, erneut mit der NFL zusammenzuarbeiten, um mehrere Videospiele zu entwickeln, die auf leicht zugänglichen Spielspaß und soziale Erfahrungen ausgerichtet sind. Die Erfahrung von 2K bei der Erschaffung preisgekrönter Sportspiele mit dem Ruf der NFL als Entertainment- und Sport-Organisation von Weltklasse zusammenzubringen, ist ein spannendes Projekt“, so David Ismailer, Präsident von 2K Games.

Aktuell befindet sich das neue NFL-Projekt von 2K Sports noch in einem frühen Entwicklungsstadium. Mit dem Release ist laut dem Unternehmen frühestens im Kalenderjahr 2021 beziehungsweise dem Geschäftsjahr 2021/2022 zu rechnen.

Quelle: Pressemitteilung

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentieren

Reviews