War Thunder: Legendärer AH-64 Apache Kampfhubschrauber und weitere Neuzugänge mit neuem Update

Kommentare (0)

Mit dem kommenden Inhalts-Update ergänzen die Entwickler von Gaijin Entertainment einige interessante Neuzugänge für "War Thunder". Unter anderem kommt der legendäre US-Kampfhubschrauber AH-64 Apache ins Spiel.

War Thunder: Legendärer AH-64 Apache Kampfhubschrauber und weitere Neuzugänge mit neuem Update

Gaijin Entertainment hat mit „Viking Fury“ ein weiteres Inhalts-Update für das Free-to-Play Online-Action-Kampfspiel „War Thunder“ angekündigt. Das Update konzentriert sich vor allem auf den schwedischen Forschungsbaum der Panzer, bietet darüber hinaus aber noch weitere interessante Ergänzungen.

Die interessantesten weiteren Neuerungen sind der schwere Kreuzer HMS London, der Düsenjäger J35 Draken und mehrere Varianten des AH-64 Apache Kampfhubschraubers.

Der AH-64 wird bereits seit 1983 gebaut und wird als Haupt-Kampfhubschrauber der US-Armee eingesetzt. Darüber hinaus wird der Apache von den Streitkräften von 15 anderen Nationen genutzt. In „War Thunder“ werden vier Varianten des Apache zur Verfügung gestellt: der Standard AH-64A, der modernisierte AH-64D Apache Longbow, die britische Version AH Mk.1 und der israelische Peten. Zudem bringt das Update mit dem Kampfhubschrauber Ka-52 eine russische Alternative zum Apache.

Zu den weiteren Inhalten des Updates gehören schwedische Fahrzeuge aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs sowie neuere Fahrzeuge wie der Pvrbv 551 oder der VEAK 40. Weitere Ergänzungen sind der chinesische Kampfpanzer ZTZ96A, der Т-72B und der experimentelle deutsche Radkampfwagen 90.

Zum Thema: War Thunder: World War-Modus im Trailer vorgestellt

Die HMS London ist schwerer britischer Kreuzer der County-Klasse, der vor dem zweiten Weltkrieg um den Beschränkungen des Washingtoner Flottenabkommens herum entworfen und gebaut wurde. Die sehr leichte Panzerung wird mit einer recht starken Bewaffnung ausgeglichen: acht 8-Zoll-Geschütze (203 mm), vier 4-Zoll-Mehrzweck-Zwillingsgeschütze (102 mm), zwei Achtfach- und vier 40-mm-Maschinenkanonen sowie acht Zwillings- und vier Einzelmaschinenkanonen im Kaliber 20 mm sowie zwei 21-Zoll (533 mm)-Vierfachtorpedowerfern

Der frische Trailer und die Screenshots zeigen einige der neuen Inhalte für „War Thunder“. Ausführliche Details erfahrt ihr auf der offiziellen Webseite.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Comments are closed.