Resident Evil 3 Remake: Video fasst die Geschehnisse im Vorfeld der Kampagne zusammen

Kommentare (0)

In wenigen Wochen wird das Remake zu "Resident Evil 3" für die Konsolen und den PC veröffentlicht. Zur Einstimmung steht ab sofort der sogenannte "Raccoon City Incident Report" bereit, der die Geschehnisse im Vorfeld der Kampagne beleuchtet.

Resident Evil 3 Remake: Video fasst die Geschehnisse im Vorfeld der Kampagne zusammen

Zu den Software-Highlights, auf die wir uns in den kommenden Wochen freuen dürfen, gehört zweifelsohne das Remake zum Survival-Horror-Klassiker „Resident Evil 3“.

Um euch noch einmal auf das vor euch liegende Abenteuer einzustimmen, wurde der sogenannte „Raccoon City Incident Report“ veröffentlicht. In diesem wird auf die Ereignisse eingegangen, die zu den Geschehnissen in „Resident Evil 3“ führten. Das besagte Video haben wir wie gehabt unterhalb dieser Zeilen zur Ansicht für euch eingebunden.

Ein lebensgefährlicher Abstecher nach Raccoon City

Das Remake zu „Resident Evil 3“ wird am 3. April 2020 für den PC, die Xbox One sowie die PlayStation 4 veröffentlicht. Nachdem das Original aus dem Jahr 1999 noch in einer stark modifizierten Version in Deutschland erschien, dürfen sich hiesige Spieler beim Remake endlich auf eine komplett ungeschnittene Fassung freuen. An der grundlegenden Handlung hingegen hat sich nichts geändert.

Zum Thema: Resident Evil 3: Safe-Room-Regel bleibt bestehen – Nemesis nicht immer eine ständige Gefahr

So spielt auch das Remake zu „Resident Evil 3“ wenige Stunden vor den Geschehnissen von „Resident Evil 2“. Die Spieler schlüpfen dabei in die Rolle von Jill Valentine. Nach den Ereignissen von „Resident Evil“ wurde Jill von der S.T.A.R.S.-Chefetage suspendiert und ist gerade dabei, Raccoon City zu verlassen, als die Katastrophe in der Stadt ihren Lauf nimmt.

Zombies überrennen Raccoon City und zu allem Überfluss lässt die französische Niederlassung von Umbrella auch noch ihr Projekt Nemesis genanntes Experiment auf die Welt los. Für Jill beginnt ein gnadenloser Kampf um das Überleben.

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentieren

Reviews