Tales from the Borderlands: Redux-Version geleakt und Hinweis auf Sequel

Kommentare (0)

Zwei Videos deuten darauf hin, dass in Kürze "Tales from the Borderlands Redux" enthüllt wird. Und auch eine weitere Staffel wurde mit den Clips ins Gespräch gebracht.

Tales from the Borderlands: Redux-Version geleakt und Hinweis auf Sequel

„Tales from the Borderlands“ wird offenbar als Redux-Version veröffentlicht. In den Tiefen des Internets tauchten zwei Videoclips auf, die einen Blick auf eine solche Fassung werfen lassen. Anschauen könnt ihr euch die Szenen hier und hier.

Während die offizielle Bestätigung weiterhin aussteht, sickerte mit den Videos durch, dass „Tales from the Borderlands Redux“ viele neue neue Inhalte mit sich bringen wird. Für die Produktion zeichnen sich das neu formierte Telltale Games und das Ad Hoc Studio verantwortlich.

„Tales from the Borderlands Redux“ kommt offenbar mit Entwickler-Kommentaren, neuen Codex-Einträgen und Concept-Arts daher. Auch ist von Inhalten die Rede, die nicht für die ursprüngliche Veröffentlichung genutzt wurden. Und eine Mini-Episode gibt es offenbar obendrauf.

Sequel angedeutet

Noch interessanter ist, dass der Trailer mit einem Verweis auf 2020 endet, bevor das „2020“ auf dem Bildschirm flackert und sich in eine „2“ verwandelt, was darauf hindeutet, dass sich ebenfalls „Tales from the Borderlands 2“ in der Pipeline befindet. Bereits vor einigen Wochen gab es einschlägige Gerüchte.

Auch der „Borderlands 3″-Co-Autor Sam Winkler meldete sich kürzlich zu Wort und bekundete sein Interesse: „Ich würde gerne dort weitermachen, wo Tales from the Borderlands Season 1 aufgehört hat. Es gibt dort so viele ungelöste Themen. Und obwohl wir einige Charaktere in Borderlands 3 aufgenommen haben, gibt es immer noch viele Fragezeichen“, so seine Worte.

+++ Tales From the Borderlands: Wird intern als kommerzieller Misserfolg angesehen +++

Zurück zu „Tales from the Borderlands Redux“: Da die Videos nicht auf offiziellen Kanälen veröffentlicht wurden, sollten sie zunächst als Gerücht behandelt werden. Wie eine Fälschung wirken sie allerdings nicht. Und rein zufällig erfolgte der Leak wohl auch nicht. Womöglich sehen wir in den kommenden Tagen eine Ankündigung.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentieren

Reviews