Code Vein: Lord of Thunder – Dritter DLC veröffentlicht und im Trailer präsentiert

Kommentare (9)

Der dritte DLC für "Code Vein" steht ab heute zum Download bereit. Mit einem Trailer gewähren die Entwickler einen frischen Blick auf die neuen Spielinhalte.

Code Vein:  Lord of Thunder – Dritter DLC veröffentlicht und im Trailer präsentiert

Bandai Namco hat einen neuen Trailer zum frisch veröffentlichten „Lord of Thunder“-DLC für das Action-Rollenspiel „Code Vein“ präsentiert. Das neue Video könnt ihr weiter unten im Artikel ansehen. Separat könnt ihr den neuen DLC im PSN Store zum Preis von 9,99 Euro erwerben.

Der dritte DLC mit dem übersetzten Namen „Fürst des Donners“ bringt mächtige neue Gegner für die Spieler mit sich. Zudem sind neue Waffen, Blutschleier und Blutcodes in den neu hinzugefügten Bereichen der Tiefen sowie alternative Kostüme für Partner im neuen Spielinhalte enthalten.

Zum ThemaCode Vein: Rollenspiel ein kommerzieller Erfolg – Erster großer Meilenstein erreicht

Auch der neue Download-Inhalt ist im Season Pass zu „Code Vein“ enthalten, mit dem die Spieler Zugriff auf zusätzliche DLC-Inhalte erhalten. Außerdem haben die Entwickler mit dem Update 1.50 weitere Verbesserungen in das Spiel eingeführt, wie auf der offiziellen japanischen Seite mit dem Changelog verraten wird.

Weiterhin haben die Macher mit dem jüngsten Patch die allgemeine Stabilität von „Code  Vein“ verbessert. Der nachfolgende Trailer und die Bilder gewähren einen Blick auf die Inhalte des neuen DLCs. Nachfolgend könnt ihr einen Blick auf den neuen Spielinhalt werfen.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. giu_1992 sagt:

    Bin sooooo froh, dass ich den Season Pass ausgelassen habe, obwohl ich so heiß auf das Game war, dass ich die Collectors Edition gekauft hab (schon ne Frechheit, dass er dort nicht dabei war). Game ist richtig geil gewesen, wenn auch etwas zu leicht, solange man den Partner nicht im HQ lässt, aber die DLCs bisher sind absolut beschissen. Null Story Content, nur einige Minimaps, neue Skins etc. und ein Boss. So geht das nicht Bandai

  2. Chains sagt:

    Werde die DLC irgendwann nachholen. Wie ich schon öfters gelesen haben (bzw. auch gerade über mir) sollen die DLC einfach nur ein Witz sein.

    Hatte ja persönlich auf eine Story Erweiterung gehofft. Code Vein fand ich aber ziemlich super und hätte eben gerne mehr gesehen.
    So haben die DLC aber erstmal kein Vorrang, vielleicht wenn mal wieder Flaute ist, schade.

  3. Kintaro Oe sagt:

    Lohnt Code Vein für Leute, die mit Souls like games eigentlich nichts anfangen können?
    Habe Nioh abgebrochen. Bei Bloodborne verzweifelt (versuche es aber immer wieder mal). The surge relativ lang aber nicht weit gespielt. Lords of fallen bei der Spinne aufgegeben. Aber code Vein soll mit dem Helfer leichter sein und auch mit mehr story, welche nicht durch Bücher etc. erzählt wird.

    Design und setting gefallen mir eigentlich sehr gut.

    Gruß

  4. Chains sagt:

    Vom Schwierigkeitsgrad her orientiert es sich an Dark Souls. Die Helfer sind zwar teilweise nützlich, aber taugen nur in Boss Kämpfen als Tank etwas, wenn sie gerade die Aggro auf sich ziehen und man sich heilen kann. Oder einem mit Schilden helfen.

    Würde aber fast sagen das ich fast weniger draufgegangen bin als in Dark Souls. Was wohl auch daran liegt das die Begleiter einen Wiederbeleben können, aber selbst das ist keine Gewissheit auf ein leichteren Kampf.
    Bosskämpfe sind teilweise immer noch knackig und gerade der dritte(?) Boss ist für den Anfang heftig(weiß gerade nicht ob er als dritter vorkommt, je nachdem welchen Weg man geht?)

    Die Story wird durch Charaktere und Ereignissen erzählt. Also nichts wo man sich aus Bruchstücken von Rüstungsteilen etwas zusammenkratzen muss. Ist also ein Story betriebenes Spiel mit Dark Souls Elementen.

  5. -KEI- sagt:

    Warten wir einfach auf den Big in Japan sale.

  6. giu_1992 sagt:

    @Kintaro, Vein ist definitiv das leichteste Soulslike. Solange du den richtigen Buddy mitnimmst, kommt man da ohne viel Frust durch bzw. hatte ich eigentlich nur an einer Stelle Probleme quasi die mir dem Doppelboss

  7. Kintaro Oe sagt:

    @Chains @giu_1992
    Ich danke euch. Steht definitiv noch auf meiner Liste. Und gibt es glaube auch jetzt schon für einen schmalen Taler.

    Gruß

  8. Edelstahl sagt:

    @ Kintaro

    Lords of the Fallen bei der Spinne aufgegeben...……..ok das ist nicht böse gemeint, aber dann scheinst du wirklich zwei linke Hände zu haben und jedes auch nur etwas herausfordernde Spiel ist nichts für dich.

  9. Kintaro Oe sagt:

    @Edelstahl

    Jein. Ich würde einfach mal sagen, es liegt nicht an meinen skills, eher dass ich keine Geduld mehr dafür habe. Ich ertappe mich immer öfter, wie ich doch auf leicht spiele, da ich keinen Elan und Zeit mehr habe, eine bestimmte Szene in Spiel oder Boss immer und immer wieder zu probieren. Soll natürlich nicht bedeuten, dass ich jetzt ein Pro Gamer wäre, aber noob bin ich auch nicht. 😛

    Gruß

Kommentieren

Reviews