Resident Evil 3: Jill Valentine steht im neuen Trailer im Fokus

Kommentare (15)

Mit einem neuen Video stellt Capcom die Protagonistin Jill Valentine aus "Resident Evil 3" mit entsprechenden Verbündeten und gefährlichen Feinden in den Fokus. Auch der Support-Charakter Carlos steht mit im Mittelpunkt. Zudem wird Jill Valentine als spielbarer Charakter für "Resident Evil Resistance" bestätigt.

Resident Evil 3: Jill Valentine steht im neuen Trailer im Fokus

Mit einem neuen Trailer zu „Resident Evil 3“ stellt Capcom heute die Protagonistin Jill Valentine in den Fokus. Im Trailer sind einige beeindruckende Szenen aus dem Remake des Survival-Horror-Klassikers zu sehen. In der Videobeschreibung heißt es:

„Jill Valentines Flucht aus Raccoon City ist mit Gefahren verbunden, aber sie hat immer noch einige zuverlässige Verbündete, auf die sie sich verlassen kann… und einige Feinde, auf die sie aufpassen muss. Jill wird aber nicht nur der Star von Resident Evil 3 sein – sie wird in einem zukünftigen Update auch als spielbare Überlebende in Resident Evil Resistance hinzugefügt werden.“

Entwickelt wurde auch das neuste Remake der „Resident Evil“-Reihe auf Bass der RE Engine, die weiterentwickelt und verfeiert wurde. Abgesehen von der komplett neuen Grafik und der verfeinerten Story bringt das „Resident Evil 3“-Remake weitere Neuerungen und Verbesserungen mit sich.

Beispielsweise wird auch der spielbare Abschnitt mit dem Support-Charakter Carlos in der Neuauflage deutlich umfangreicher ausfallen als im 1999 veröffentlichten Original. Die größere Spielumgebung soll mehr Raum für Puzzles und ausreichend Action liefern. Ob Carlos wie im Original nur in einem Abschnitt spielbar sein soll oder in mehreren, ist noch nicht bekannt.

Zum Thema: Resident Evil 3: Erscheint wie geplant – Allerdings Verzögerungen bei der Retail-Version denkbar

Allzu lange dauert es nicht mehr, bis ihr es herausfinden könnt. Das Remake zu „Resident Evil 3“ wird hierzulande ab 3. April 2020 für die Xbox One, den PC und die PlayStation 4 veröffentlicht. Eine Demo-Version könnt ihr bereits jetzt ausprobieren. Laut einer aktuellen Meldung könnte sich die Veröffentlichung der Retail-Fassung jedoch aufgrund des Coronavirus etwas verzögern.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. hizi sagt:

    Wenn man jetzt noch Resistance spielen könnte wärs der Hammer. Warte 20min und finde keinen EINZIGEN anderen Spieler:(

  2. Banane sagt:

    Geht mir auch so. Man findet im Moment noch keine Spieler.

    Fand aber das Tutorial von Resistance schon sehr dürftig.

  3. Arkani sagt:

    Kill sieht in dem Teil richtig mies aus...absolut keine Ähnlichkeit mehr zu den anderen Teilen.
    In 5 war sie blond...und hatte lange Haare.
    Und zum Original aus dem 3 Teil hat sie auch keine Ähnlichkeit...warum wurde die also so verschandelt?
    Die schreckt eher ab...als das sie jemanden einlädt das Spiel interessant zu finden.

  4. Banane sagt:

    Kill ^^

  5. Banane sagt:

    Und sei froh, dass sie mit dem Original keine Ähnlichkeit mehr hat. So ein Pixelgesicht wo man nichts erkennt wäre in einem Remake aus dem Jahre 2020 ja auch bescheuert. LOL

  6. Das_Krokodil sagt:

    @Arkani:
    Dann war es wohl eher in Teil 5 ein Designfehler. Und im Remake sieht sie nicht so aus wie im Original, weil es PSone-Spiele waren.... ist doch nicht so schwer zu verstehen, oder?
    Und sie ist eine Polizistin einer Spezialeinheit und kein Pinup.

  7. Chains sagt:

    Also Jill sieht mal gar nicht abschreckend aus.
    Das in Teil 5 lag an der Kontrolle von Wesker mit irgendwelchen HokusPokus Voodoo dingens.
    Hinzukommt die mangelnde Grafik von damals, da man nicht ins Detail gehen konnte. Resident Evil 1 Remake hat das noch gut kompensiert. Aber jetzt wo man Menschen noch realistischer darstellen kann, kann man sich auch mehr Detail und kleine Veränderung erlauben.

    Jill sieht in dem Remake mehr nach der Original Jill aus. Im Gegensatz zu Chris, welcher 2-3 den Körper wie Ginyu getauscht hat.

  8. Saleen sagt:

    Jill sieht absolut super aus
    Das ist mit Abstand ihr bestes Design!

    Gut...gab ja nicht viele 😀

  9. Black_Star_Nero sagt:

    Stimme da zu, finde sie vom Aussehen her auch recht Top

  10. Arkani sagt:

    Ok...vielleicht ist das auch Geschmackssache.
    Aber im Remake zum 1 Resi könnte man sie schon etwas besser erkennen, und da sie dieser hier halt nicht wirklich ähnlich...zumindest nicht vom Gesicht her, da muss man mir aber zustimmen...und halt so mochte ich sie etwas mehr. In Revelations 1 ebenso...aber wie schon gesagt, is Geschmackssache.

  11. Arkani sagt:

    Fuer manche ist zum Beispiel Milla Jovovich die absolute Traumfrau...fuer mich geht die absolut gar nicht. Nur um mal n Beispiel zu nennen. ^^

  12. Das_Krokodil sagt:

    @Arkani:
    Dann spielst Du Spiele wie God of war, FIFA, CoD, Uncharted etc. auch nicht? Weil da müsstest Du Männer spielen 😉

  13. Black_Star_Nero sagt:

    Wie die Originalvorlage von Jill sieht die jetzt nicht wirklich aus, finde aber persönlich die neue besser, da sie etwas Realistischer wirkt... hier mal ein bsp bild : https://i.kym-cdn.com/photos/images/original/001/673/107/57c

  14. Arkani sagt:

    Klar Spiel ich die auch...ging sich hier nur persönlich um Jill, da sie hier ja im Fokus steht, und mir ihr neues Design nur nicht zusagt. Werde das Spiel dennoch ausgiebig spielen (Wenn Zeit), weil es mich im Endeffekt nicht sooo sehr juckt wen ich da Spiel. Aber bevorzuge schon eher weibliche Hauptfiguren, da sie einfach stylischer aussehen, je nach Outfit

  15. Sunwolf sagt:

    Finde Jill sieht im Remake sogar besser aus als die neue Lara Croft.

Kommentieren

Reviews