Call of Duty Modern Warfare 2 Remastered: Kein PSN-Release in Russland – No Russian offenbar der Auslöser

Kommentare (5)

In Russland wird "Call of Duty: Modern Warfare 2 Campaign Remastered" nicht im PlayStation Store verkauft. Das liegt wahrscheinlich an der oft diskutierten "No Russian"-Mission.

Call of Duty Modern Warfare 2 Remastered: Kein PSN-Release in Russland – No Russian offenbar der Auslöser

„Call of Duty: Modern Warfare 2 Campaign Remastered“ wurde am gestrigen Abend veröffentlicht. Käufer sind nach dem Download in der Lage, sich mit der aufgehübschten Kampagne des zehn Jahre alten Shooters zu beschäftigen. Der Launch erfolgte zunächst für die PlayStation 4.

Doch es gibt eine Ausnahme: In Russland glänzt „Call of Duty: Modern Warfare 2 Campaign Remastered“ im PlayStation Store durch Abwesenheit. Sony Interactive Entertainment traf dort die Entscheidung, auf eine Veröffentlichung im PSN zu verzichten, was an der recht kontroversen „No Russian“-Mission liegen dürfte.

Tötung zahlreicher Zivilisten

Auf dem russischen Twitter-Account von „Call of Duty“ wird auf den Release-Verzicht aufmerksam gemacht. Übersetzt klingt das Ganze wie folgt: „Call of Duty: Modern Warfare 2 Campaign Remastered ist eine vollständig fiktive Kampagne von 2009, die in HD-Qualität neu erschaffen wurde. SIE hat beschlossen, das Spiel nicht im russischen PS Store zu verkaufen. Wir freuen uns auf die Veröffentlichung des Spiels in digitaler Form für PC und Xbox-Konsolen.“

In der viel diskutierten „No Russian“-Mission übernimmt der Spieler die Rolle eines Undercover-CIA-Agenten und beteiligt sich auf einem Flughafen in Moskau zusammen mit Terroristen an der Tötung zahlreicher Zivilisten, um das Vertrauen einer russischen Terrorzelle zu gewinnen. In der russischen Version von „Modern Warfare 2“ wurde die Mission aus dem Kampagnenmodus des Spiels entfernt.

Mission wurde optional: Schon 2009 sorgte die Mission weltweit für Kontroversen, was dazu führte, dass sie ein optionaler Bestandteil des Shooters wurde. Später erklärte der Leveldesigner Mohammad Alavi während eines Interviews: „Die denkwürdigste Reaktion kam von einem engagierten Gentlemen, der den Controller sofort weglegte und den Raum verließ. Er sagte, er würde dieses Level nicht spielen. Er würde den Rest des Spiels spielen, aber nicht dieses Level.“

Daher kam die Entscheidung, „No Russian“ überspringbar zu machen. „Wir wollten nicht, dass jemand, der sich für den Rest des Spiels interessiert, durch etwas blockiert wird, das er moralisch falsch findet“, so Alavi weiter.

+++ Call of Duty Modern Warfare 2: Campaign Remastered für die PS4 veröffentlicht – PC & Xbox One folgen +++

„Call of Duty: Modern Warfare 2 Campaign Remastered“ wurde gestern Abend veröffentlicht – zunächst für PlayStation 4. Versionen für Xbox One und PC sollen folgen. Kaufen könnt ihr den überarbeiteten Shooter zum Preis von 24,99 Euro. Als Belohnung erhalten die Kunden das klassische Ghost-Bundle, zu dem ihr in dieser Meldung weitere Informationen findet.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. PanzerWolfgang sagt:

    Richtige Heulsuse wer so denkt. Ist doch nur ein Spiel mein Gott. Ob ich da jetzt einen Zivilisten nach dem anderen umschnetzele oder ob es Soldaten sind spielt doch keine Rolle. Gut informierte Quellen haben mir zugespielt, dass der gute Herr der den Raum verlassen hat weil er die Mission nicht spielen wollte, nun Animal Crossing zockt. Und selbst dabei in Panik verfällt.

  2. dharma sagt:

    Die nehmen halt "kein russisch" ziemlich wörtlich 😉

  3. AD1 sagt:

    Ich finde es so komisch, dass sich darüber die Welt aufgeregt hat aber man in GTA über jeden Zivilisten drüberfahren kann. Juckt da aber keinen

  4. Banane sagt:

    @AD1

    Du sagst es.
    Völlig bescheuert das Ganze.

  5. MrHitThatHoe sagt:

    die glücklichen

Kommentieren

Reviews