Spielemarkt Deutschland: Anteil der über 60-jährigen Spieler steigt

Kommentare (46)

Das Durchschnittsalter der deutschen Spieler steigt immer mehr. Laut Game gibt es bereits fünf Millionen spielende Seniorinnen und Senioren.

Spielemarkt Deutschland: Anteil der über 60-jährigen Spieler steigt

Videospiele sind längst keine Freizeitbeschäftigung mehr, der sich vorrangig junge Leute widmen. Der Altersdurchschnitt der Spieler steigt immer mehr. Laut einer aktuellen Bekanntgabe des Verbandes der deutschen Spielebranche (Game) spielen hierzulande mehr als 5 Millionen Menschen, die 60 Jahre und älter sind. Das entspricht einem Zuwachs von rund 700.000 Spielern im Vergleich zum Vorjahr.

Oft auf Smartphone und Tablet

Am häufigsten greifen die älteren Herren und Damen laut Game zu Smartphone und Tablet, um zu spielen: Etwa 50 Prozent der Spielenden in der Altersklasse der über 60-jährigen nutzen diese Möglichkeit.

Mit zunehmenden Anteil der Senioren und Senioren steigt auch das Durchschnittsalter der deutschen Spieler – und zwar von 36,4 im Jahr 2019 auf aktuell 37,5 Jahre. Laut Game hängt der Anstieg auch damit zusammen, dass viele Spieler der ersten Stunde ihrem Medium treu geblieben sind.

„Für viele Menschen ab 60 Jahren gehört eine virtuelle Runde Skat, eine Aufbausimulation oder ein Kreuzwort-Rätsel heute ebenso zum Alltag wie das Lesen der Tageszeitung oder das Schauen der Nachrichten“, so der Game-Geschäftsführer Felix Falk. „Games sind dabei für ältere Menschen häufig der Türöffner zur digitalen Welt. Sie unterhalten nicht nur, sondern ermöglichen auch digitale Teilhabe. Nicht zuletzt in der aktuellen Corona-Krise zeigt sich, wie wichtig auch für ältere Menschen ein Zugang zur digitalen Welt ist.“

Die Zahlen in der Übersicht: 

  • Über 34 Millionen Deutsche spielen Computer- und Videospiele
  • Mehr als 5 Millionen Seniorinnen und Senioren gehören dazu
  • Durchschnittsalter der Spieler stieg auf 37,5 Jahre

+++ Nach Anschlag in Halle: Bundesinnenminister möchte die Gamerszene beobachten und erntet Kritik +++

Insgesamt spielen in Deutschland laut Game mehr als 34 Millionen Leute Computer- und Videospiele. Mit 48 Prozent sind etwa die Hälfte von ihnen Frauen. Die verwendeten Marktdaten basieren auf Erhebungen des GfK Consumer Panels und App Annie. Mit den folgenden Grafiken werden die Zahlen nochmals untermauert:

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Playzy sagt:

    Unpopuläre Meinung: Smathphone und Tablet Spieler zähle ich nicht als Gamer. Candy Crush, Castle-Barbaren-Snake Simulatoren Pay2Wins zähle ich persönlich nicht als Gaming sondern als Toiletten Vertreib.

  2. Accounting sagt:

    Spielen ist spielen, egal auf welcher Plattform. Bitte Hirn benutzen.

  3. grayfox sagt:

    ich find auch, dass leute, die nur fifa und cod zocken keine gamer sind.

  4. OldMcDubel sagt:

    Seh ich genauso. Egal ob auf Konsole, PC, oder Tabket/Smartphone. Es sind alles Spiele. Somit sind alle Gamer.
    PS. Find ich saucool, das auch vermehrt opis und Omis spielen. Werde wohl auch, wenn ich so alt werde, noch Games spielen. Auf der Ps10, oder so. XD

  5. Argonar sagt:

    Man muss aber auch dazu sagen, dass die Mobile Games immer besser werden und nicht mehr alle reine Abzocke oder totaler Trash sind.

    Früher war auch genug Trash auf Konsolen und Handhelds dabei, dort ist es aber weniger geworden seit die Produktionskosten deutlich gestiegen sind.

  6. ps3hero sagt:

    Deswegen sind ja auch 50% der "Gamer" Frauen, weil Handy Games mit reinzählen.

    Für mich ist ein "Gamer" jemand der eine Konsole besitzt oder einen PC und darauf Vollpreistitel zockt, und zwar in der Woche min. 10 Stunden. So war das früher auch Konsenz als man noch auf den Gamer herabgeschaut hat als "Kellerkind", "Pickelfresse" und "Sozialphobiker". Jetzt ist ein "Gamer" halt auch der normalo der auf dem Klo oder in der U-Bahn fliegende Diamanten antippt.

    Ergebnis ist das für mich Statistiken zum Thema "Gamer" nicht mehr sonderlich interessant sind. Interessant finde ich höchstens den steigenden Anteil von Tablets und Smartphones bei Senioren.

  7. Saleen sagt:

    Sozialphobiker? Der ist gut 😀

    Zocken ist ein schönes Hobby... Wenn man dabei das wesentliche nicht vergisst.
    Kenne einige die sich darauf zusehr versteifen und ihre Wut gerne daran auslassen um möglichst viel Schaden in der Wohnung anzurichten.

    Alles schon erlebt... Manche denken oft, dass es bitterer Ernst ist ^^

    Dennoch.. Gespielt wird bis ins hohe Alter.
    Ich versuche solange durchzuhalten, bis wir beim Film "Ready Player One" sind 😀

  8. Accounting sagt:

    Ich bin auch ein Gamer wenn ich aufm Handy Elder Scrolls Blade spiele.

  9. Samael sagt:

    Für mich is jmd dann ein Gamer, wenn er/sie sich konkret zeit nimmt um sich einem Spiel zu widmen. Jmd der nur zb im zug oder so aufm handy candy crush etc spielt um ne kurze Leerlaifphase zu überbrücken is für mich auch kein Gamer.
    Liegt vllt daran dass ich seit 25 Jahren leidenschaftlich Videospiele zocke und auch stolz drauf bin, und daher sojmd aus prinzip nich als Gamer bezeichnen will. Aber sieht ja offensichtlich jeder anders, und das is auch ok

  10. reina83 sagt:

    Sind FussballSPIELER dann nicht auch Gamer??? Fussball ist doch auch ein Spiel?!
    Und was ist mit Brettspiele, wenn ich Monopoly Spiele, bin ich ein Gamer?

    Meine Mum spielt auf ihren PC seid mindestens 5 Jahren das selbe Spiel, jetzt habe ich ihr vor 1 jahr ein Tablet Geschenkt und darauf spielt sie ein und das selbe Spiel, nicht täglich sondern wöchentlich.
    Sry, aber wenn sie ein Gamer ist was bin ich dann???

  11. güntherxgünther sagt:

    manche hier sind echt unbegreiflich. stellen jetzt schon anforderungen, wann jemand sich einen gamer nennen darf und wann nicht

  12. samonuske sagt:

    @reina83 dann bist du ein Suchti.Spaß

  13. samonuske sagt:

    @Günther du willst mir jetzt aber nicht sagen nur weil jemand mal in der Bahn ein Handy Game zockt ein Gamer ist ???

    Ein Game ist für mich ein Begriff für jemanden der auch zuhause gerne mal was zockt und nicht nur für 5 Minuten in der Bahn !

  14. güntherxgünther sagt:

    @samonuske
    ich maße mir nicht an, jemand als gamer zubetiteln oder auszuschließen. wenn sich jetzt ein(e) ältere(r) Herr/Dame als gamer/in sieht, weil er/sie einmal am tag für 5 min. ein handy game spielt, dann ist das eben so. jeder kann und sollte seine eigene meinung haben, aber akzeptanz sollte ein muss in unserer gesellschaft sein

  15. GolDoc sagt:

    Sehe solche Leute ebenfalls nicht als Gamer.

    Ich meine....

    Ist man ein Sänger, wenn man unter der Dusche irgendwelche Lieder schlecht nachsingt?

    Ist man ein Tänzer, wenn man in der Disco mit 1 Promille besoffen auf der Tanzfläche herumtorkelt?

    Ist man ein Sportler, wenn man 5x im Jahr mit Freunden auf dem Bolzplatz Fußball spielt, ansonsten aber kaum sportlich aktiv ist?

    Eben.

  16. Moonwalker1980 sagt:

    Hehehe, naja, ist ja ganz logisch, erstens wird die Lebenserwartung immer höher, und zweitens kommt man den Generationen immer näher, die schon in der Kindheit oder Jugend mit Computerspielen zu tun hatten, und drittens werden auch junge Gamer immer mehr, es wird überhaupt viel mehr an Computern gespielt, klar, dass die Alten quasi zwangsläufig damit zu tun haben.

    GolDoc: Alter, red dich doch nicht um Kopf und Kragen, deine Vergleiche passen doch hinten und vorne nicht, oder wirst du dafür bezahlt, dass du zockst? Ein Sänger, ein Sportler, ein Tänzer, dass sind alles Profis die damit Geld verdienen, was hat das mit dem Hobby Zocken zu tun? Spieler = Spieler, egal um welches Spiel es geht, egal welche Plattform und egal wie oft man spielt. Kein Gamer ist man wenn man keine Games spielt, Punkt und aus.

  17. Accounting sagt:

    Man ist ein Gamer auch wenn man ein Game 10 Sekunden spielt und bei zig Stunden täglich nennt man die Suchtis. Ist doch schon fast logisch Kiddies.

  18. Nathan Drake sagt:

    Gamer sind Personen die Story Games spielen oder online competitiv. Alles Andere ist geplänkel.

  19. GolDoc sagt:

    @Moonwalker

    Habe ich etwas über professionelle Sänger, Tänzer etc. geschrieben?Nein.
    Es gibt genug Leute, die hunderte Stunden in diese Beschäftigungen investieren, weil sie eine Leidenschaft für dieses Hobby haben. Diese ganzen Smartphone Spieler geben einen Scheiss auf Spiele und Gaming, sondern nutzen es nur als kleinen Zeitvertreib ( Wartezimmer, Zug, auf der Toilette, etc.). Würdest du einen besoffenen Discotänzer (der nur rumblödelt) auf die selbe Stufe stellen wie ein Nicht-Profi, der eine Leidenschaft für dieses Hobby hat, hunderte Stunden darin investiert und dabei sogar richtig gut darin ist? Ich nicht, denn das wäre mMn ein Schlag ins Gesicht für den Letztgenannten.

    Ein Bezirksligaspieler beispielsweise IST ein Sportler, macht es aber nicht als Beruf, sondern als Freizeitbeschäftigung. Zwischen Hardcore- Casual und Profi ist eine rießige Lücke. Es sind wohl eher deine Vergleiche, die hier nicht passen.

  20. güntherxgünther sagt:

    @GolDoc
    nach deiner beschreibung bin ich dann auch kein gamer. spiele games weils mir dann eben spaß macht, und nicht aus leidenschaft. was macht einen leidenachaftlichen gamer aus? stundenlanges zocken?

  21. GolDoc sagt:

    @günther

    Mit Leidenschaft meine ich, dass Gaming für dich ein Hobby ist und zumindest einen ordentlichen Stellenwert für dich hat. Für die meisten dieser Leute, die ausschließlich auf Smartphone spielen ist dies aber nicht der Fall, da dienen diese "Spiele" nur dazu mal kurz 10 Minuten zu überbrücken und sich zu beschäftigen. Solche Leute würden vermutlich auch nie eine Konsole oder Pc kaufen oder falls doch, höchstens damit sie 4-5 Stunden im Monat Fifa zocken können.

    So weit ich es beurteilen kann, gehörst du nicht zu diesen Leuten. Also alles im grünen Bereich.

  22. Accounting sagt:

    Man ist auch Autofahrer wenn man nur ne Minute fährt. Bitte Gehirn nutzen.

  23. Starfish_Prime sagt:

    Es wird echt Zeit, dass die meisten hier wieder arbeiten gehen dürfen!

  24. Accounting sagt:

    Starfish_Prime

    Mein super Tipp für dich, geh spazieren oder bleib play3 fern.Dass Leben muss hart für dich sein.

  25. GolDoc sagt:

    @Accounting

    Solltest deinen eigenen Ratschlag zunächst selber befolgen, denn dann wüsstest du vielleicht auf was ich hinauswill. Mir ist schon klar, dass jemand der 5min spielt theoretisch ein Spieler ist. Laut dieser Logik ist aber jede Person so ziemlich alles, was man überhaupt sein kann.

    Trotzdem ist nicht von der Hand zu weisen, dass es signifikante Unterschiede zwischen Leute gibt, die mal kurz 5min irgendwelche billigen Smartphonespiele spielen und Leute, für die Gaming ein richtiges Hobby ist und mehrere Spiele im Jahr spielen. Eigentliche Spielzeit ist hierbei eigentlich fast irrelevant.

  26. Accounting sagt:

    Ich war bis vor ner Stunde draußen.

    Und jemand der singt ist noch lange kein Sänger ohne Gesangsausbildung und mit Fail Stimme.

  27. Nathan Drake sagt:

    Nur weil ich koche bin ich noch kein Koch.
    Wo ich aber widersprechen muss, ist dass die Leute nur 10 min aufm Smartphone zocken.
    Es gibt genug die Stunden (hunderte) in Handy Games (und hunderte von Euro) stecken. Trotzdem bin ich deiner Meinung. Für die Gaming Industrie - die die eine Leidenschaft dafür haben - sind diese Spieler eine Katastrophe.
    Hinter den Meisten Handy Games steckt der Gedanke, wie man möglichst viel Geld macht. Hinter einem God of War, Uncharted, Horizon usw. Steckt eine Begeisterung etwas zu schaffen, dass Emotionen hervorruft. Eine Geschichte zu erzählen.

    Und nein, nur weil du eine Minute Auto fährst bist du kein Auto Fahrer. Ich bin Fahradfahrer. Ich kann Auto fahren, aber bin definiv kein Autodahrer und auch für keine Auto Statistik relevant.

  28. Accounting sagt:

    Aha wenn ich also ne Minute Auto fahre mit Lappen bin ich nach dem aussteigen nach deiner Vorstellung also nie gefahren. Lol.

  29. Nathan Drake sagt:

    Habe ich nicht gesagt.
    Du bist Auto gefahren, aber du bist deshalb noch kein Autofahrer. Nur weil du mal auf einer Rennstrecke warst oder an einem Rennen sogar teil genommen hast, bist du noch kein Rennfahrer.
    Bist kein Gärtner nur weil du deinen Garten pflegst und kein Koch nur weil dir was zu essen machst.
    Niemand ist Gamer wenn er einmal in seinem Leben für 5 Minuten spielt.
    Und in meinen Augen (aber das muss jeder selbst bestimmen) ist jemand der nur ab und an aufm Smartphone zockt kein Gamer.

  30. Accounting sagt:

    Äpfel und Birnen. Bleiben wir beim zocken, ich spiele jetzt Elder Scrolls aufm Handy. Aber wahrscheinlich bilde ich mir nur ein ich spiele.

  31. Accounting sagt:

    P.S leider braucht man für alles dass man tut nen Abschluss um in dem Bereich arbeiten, kochen oder sich Rennfahrer nennen zu dürfen.

  32. James T. Kirk sagt:

    Wer auf dem Smartphone zockt ist kein Gamer weil das keine Videospiele sind sondern Programme die darauf ausgelegt sind euch das Geld aus der Tasche zu ziehen.

  33. James T. Kirk sagt:

    @Accounting
    Such dir Hilfe.

  34. Accounting sagt:

    Wenn ich auf dem Smartphone spiele spiele ich ein Spiel also bin ich Gamer. Bitte such dir Hilfe.

  35. Accounting sagt:

    Elder Scrolls Blades, Fortnite, World of Tanks Blitz und was weiss ich sind also keine Spiele???

  36. Nathan Drake sagt:

    Nein sind es nicht. Und um Rennfahrer oder oder auch Koch zu sein brauchst du keinen am Abschluss (oder nicht überall).
    Kaufst du dir ein neues Handy nur um zu zocken? Kaufst du ein Handy um primär zu zocken. Die meisten wohl eher nicht.
    Eine Konsole kaufst du jedoch in erster Linie um zu spielen. Wenn eine Mutter mit Ihrem Sohn 4 mal die Woche auf der Konsole irgendwas spielt, ist sie noch keine Gamerin. Gamer bist du wenn du dir ein Geräte extra anschafst um darauft zu spielen.
    Spiele Snake auf dem Nokia 3330 bist kein Gamer

  37. Nathan Drake sagt:

    Handy Zocken ist Beschäftigungtherapie und nicht gamen.

  38. Accounting sagt:

    Wie gut dass wir nicht alle gleich denken.
    Ich bin Spieler, dass hast du nicht zu beurteilen.
    Wenn man mal keine Lust auf Pro hat zockt man am Handy.

  39. Accounting sagt:

    Bei Blitz gibt es Clan Wars, mit Preisgeld. Aber dass ist natürlich kein spielen laut deinem klein Hirn.

  40. Nathan Drake sagt:

    Stellst Handy zocken ja selbst auf eine niedrigere Stufe
    "Wenn man mal keine Lust auf Pro hat zockt man am Handy."
    Die Analysten und die Industrie sieht es ja wie du, also kein Grund für Beleidigungen

  41. Accounting sagt:

    Verstehe deine Logik nicht. Sry Kid du bist mir zu nervig.

  42. Arkani sagt:

    Und du bist völlig durch digga...lass dir helfen!

  43. Starfish_Prime sagt:

    @Accounting
    Ich bin jeden Tag arbeiten!
    Ich lese die Kommentare meistens auf dem Klo, vor allem deine, dass passt dann immer ziemlich gut!

  44. Analyst Pachter sagt:

    Die ganzen 60 Jährigen wie Vangus.

    Und ja...zu den Kommentaren hier kann man super kacken.
    Besonders wenn man wegen der Dummheit anderer so richtig laut lachen muss drückt es nochmal so richtig einen Bob in die Bahn.

  45. Analyst Pachter sagt:

    Übrigens...wer Wörter wie "digga" verwendet, sollte sich auch mal bei einem Spezialisten vorstellen und behandeln lassen.
    Auch wenn ich ihm leider Recht geben muss.

  46. Grinder1979 sagt:

    @pachter
    lol. ja. kündige auch grad Roberto Blanco die Miete

Kommentieren

Reviews