Saints Row The Third Remastered: Auf PS4 (Pro) und Xbox One (X) mit 30 FPS

Kommentare (8)

"Saints Row: The Third Remastered" kommt auf den Konsolen nicht über 30 FPS hinaus. Das gilt selbst für die Upgrade-Hardware PS4 Pro und Xbox One X. PC-Spieler haben mehr Freiheiten.

Saints Row The Third Remastered: Auf PS4 (Pro) und Xbox One (X) mit 30 FPS
Auch auf der PS4 Pro und Xbox One X müsst ihr euch offenbar mit 30 FPS begnügen. Doch das recht schräge Gameplay bleibt erhalten.

Gestern erfolgte die Ankündigung von „Saints Row The Third: Remastered“, das mit einigen hübscheren Texturen daher kommt. Auf eine höhere Framerate müsst ihr auf den aktuellen Konsolen aber offenbar verzichten. Wie IGN berichtet, wurde die Framerate von „Saints Row The Third Remastered“ auf 30 FPS festgezurrt. Das gelte auch für die potenteren Konsolen PS4 Pro und Xbox One X.

PC-Version ohne Beschränkungen

Im Video von IGN wurde ebenfalls bestätigt, dass die PC-Version nicht unter dieser Einschränkung leidet, sodass PC-Spieler die Visuals und Framerate pushen können, solange sie über die nötige Hardware verfügen.

Vorbestellungen möglich

Kurz nach der Ankündigung gingen die ersten Händler dazu über, Vorbestellungen anzunehmen, darunter Amazon:

„Saints Row The Third Remastered“ verfügt über einige Verbesserungen in Bezug auf die Gesamtgrafik des Spiels. Der Enthüllungstrailer zeigte eine verbesserte Beleuchtung, visuelle Effekte und komplett überarbeitete Fahrzeug- und Waffenmodelle.

Deep Silver zufolge wurde für „Saints Row: The Third Remastered“ jede einzelne Waffe neu modelliert. Auch wurde an jedem Fahrzeug Hand angelegt und die gesamte Stadt erhielt neue bzw. überarbeitete Texturen. Die Entwicklung „mit über 4.000 unterschiedlichen Assets“ übernahm Sperasoft. Das Studio brachte zudem eine neue Light-Engine in das Spiel.

+++ Saints Row The Third: Remastered-Version für PS4, Xbox One und PC angekündigt +++

Auch die Erweiterungen sind mit dabei: „Saints Row: The Third Remastered“ beinhaltet neben dem Grundspiel drei große Erweiterungspakete und mehr als 30 der einzelnen DLCs, die laut Deep Silver überarbeitet und in die Neuauflage gepackt wurden.

Ein klein wenig Geduld müsst ihr noch aufbringen: „Saints Row The Third: Remastered“ wird am 22. Mai 2020 für PC, Xbox One und PlayStation 4 auf den Markt gebracht.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Red Hawk sagt:

    iTs A MoNsTeR

  2. Boyka sagt:

    Wozu? Remaster ist eh schrott

  3. PS4SUCHTI sagt:

    Warum ist die one x so schlecht obwohl die mehr Power hat als die pro. Wird das bei der xsx auch so sein?

  4. Silberrücken85 sagt:

    @PS4SUCHTI
    Auf deine eine Aussage kann man 10 mal so viele benennen die auf der One X viel besser laufen. Kommt mal ein Spiel wo es nicht so ist, bilden sich manche Leute direkt ein es wäre bei alles Spielen so. Merkst du schon selber das die Aussage dumm ist oder ?

  5. Kalim1st sagt:

    Die Auflösung auf d3r PS4 pro ist trotzdem schrottiger als auf der One X.
    Sogar mit Abstand.
    Also schreit nicht so laut.

  6. Cult_Society sagt:

    Das ist mal echt mega schwach . Das Spiel hätte damals schon mit 400 fps laufen müssen so wie an der Grafik gespart wurde .

  7. PS4SUCHTI sagt:

    @siberrücken85,

    das war keine Aussage sondern eine frage! Warum also beantwortest Du, mit Deinen vermutlich fast 34 Jahren, nicht einfach die Frage wie ein Fachmann, wenn Du schon so tust als ob?

  8. Accounting sagt:

    Cult_Society

    LOL, dass stimmt.

Kommentieren