Cyberpunk 2077: CD Projekt spricht über Next Gen-Pläne und DLC-Support

Kommentare (14)

Die richtigen Next-Gen-Versionen von "Cyberpunk 2077" werden erst nach der Veröffentlichung der neuen Konsolen Xbox Series X und PlayStation 5 nachgereicht. Zudem gibt es ein Statement zum DLC-Support.

Cyberpunk 2077: CD Projekt spricht über Next Gen-Pläne und DLC-Support
"Cyberpunk 2077" soll im September auf den Markt kommen.

„Cyberpunk 2077“ wird irgendwann in einer neuen Version auf den neuen Konsolen PS5 und Xbox Series X spielbar sein. Doch zum Launch der Next-Gen-Hardware solltet ihr die Umsetzung nicht erwarten. Darauf verwies Michal Nowakowski, SVP of Business Development, in einem Interview.

„In Bezug auf die Microsoft-Konsole haben wir, wie gesagt, sowohl das Update als auch die generübergreifende Verfügbarkeit bestätigt, sodass ihr das Spiel von Anfang an in der nächsten Generation spielen könnt“, so Nowakowski. „Wenn es jedoch um eine richtige, vollständige Version für die nächste Generation geht, die später erscheinen wird, haben wir nicht angekündigt, wann es passieren wird.“ Informationen dazu könne er nicht herausgeben.

Im Fall der PS5 sind die Fragen noch offen

Laut Michal Nowakowski hat sich Sony bislang nicht dazu geäußert, ob die PS5 über Updates verbesserte PS4-Spiele unterstützen wird. Daher könne noch nicht gesagt werden, ob die PlayStation 5 in der Lage sein wird, eine verbesserte PS4-Version von „Cyberpunk 2077“ auf den Bildschirm zu bringen.

„Es gibt keine offizielle Ankündigung von PlayStation, sodass wir wirklich nichts bestätigen oder dementieren können. Es liegt an PlayStation, darauf einzugehen. Und dann können wir gerne ein Statement abgeben. Aber wir können ihnen nicht zuvorkommen“, so Michal Nowakowski.

DLC-Support für Cyberpunk 2077

An anderer Stelle widmete sich Adam Kiciński, der Präsident von CD Projekt, dem DLC-Support von „Cyberpunk 2077“. Der Titel soll nicht weniger Erweiterungen als „The Witcher 3: Wild Hunt“ erhalten. Beim jüngsten Abenteuer des Hexers waren es 16 etwas kleinere und kostenlose DLC-Pakete sowie zwei umfangreichen Erweiterungen. Dazu zählen „Hearts of Stone“ und „Blood and Wine“.

Zum Thema

Die Details zu den Erweiterungen dürfte CD Projekt in absehbarer Zeit herausgeben. Auch hier orientiert sich das Unternehmen an „The Witcher 3“. Die Gratis-DLCs wurden damals vor dem Release des Fantasy-Rollenspiels enthüllt. Die Enthüllung der großen Erweiterungen dauerte hingegen länger.

„Cyberpunk 2077“ wird am 17. September 2020 für PC, Xbox One und PlayStation 4 auf den Markt kommen. So zumindest der aktuelle Plan trotz Corona.

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Gurkengamer sagt:

    Also muss erstmal der Staubsauger-Jet herhalten , ich hoffe es gibt ne Packung Ohropax dazu

  2. humantarget86 sagt:

    Dann wird wol die ps4 Version auf der ps5 gezockt...so lange warte ich noch.

  3. Accounting sagt:

    Grafik lang mir auf meiner Pro 3 Generation.Die macht keine Geräusche. Also alles bestens.

  4. crocop86 sagt:

    Wenn das so ist, das es eine richtige PS5 Version geben wird, dann warte ich lieber. Da ich die PS5 eh schon vorbestellt habe kann ich auch auf die neue Version warten. Dann lasse ich es auf der 4er aus.

  5. Sebacrush sagt:

    Sony hat sehr wohl bestätigt, dass Entwickler Updates nachreichen können. Dazu gab es hier sogar eine News.

    Eventuell ist das nicht bis CD PR vorgedrungen oder es gilt nur für First-Party Titel... was ich bezweifle.

    Und Kommentare von solchen Xbox Fanboys lässt mich mehr zögern zur Konkurrenz zu gehen. KB auf solche salzigen Kiddies.

  6. Black_Star_Nero sagt:

    @olymp91

    Du bist jetzt besser mit deinen Angriffen auf die Ps5?
    Von dir liest man auch nur kindisches Verhalten, wenn dir die Xbox besser gefällt, dann ist das nun mal so, hat keiner was dagegen, selbst wenn du dich kritische Kritik äußerst, aber das, was du machst, ist genau so ein Fanboy Getue, den du angeblich nicht magst.

  7. Black_Star_Nero sagt:

    Und was ist jetzt so schlimm daran, wenn es Leute gibt, die Meinen das ihnen der Ps4 Controller besser gefällt oder sonst etwas, du hast deine Meinung und andere haben ihre, nicht jeder liegt viel wert auf bessere Leistung, sehe die Nintendo Switch, sie kann durch andere Sachen überzeugen und das wird hoffentlich bei der Ps5 auch so sein, ob es jetzt dadurch eine bessere Konsole wird oder nicht, spielt im Grunde keine Rolle, den jeder holt sich das, was ihn am besten gefällt und keiner muss jetzt überzeugt werden, dass etwas besser oder schlechter ist.

  8. redeye4 sagt:

    @ olymp91
    Wow. Und was willst du uns damit sagen? Das die XBox so krass ist und die PS4 nicht? Nein nein, du willst überhaupt nicht provozieren. Ja klar bist du der Mega PS Fan.
    Na so schlecht können die PS Konsolen ja nicht sein wenn du behauptest alle gekauft zu haben und alle Exclusivs dafür.

  9. Nanchuk sagt:

    @olymp

    Meine Daumen liegen auf gleicher Höhe, wenn ich die Hände nebeneinander halte. Was soll der Mist mit asynchronen Sticks, totaler Quatsch... bekomm davon nur nen Krampf in die Finger. Xbox Controller = Fail

    My opinion.

  10. redeye4 sagt:

    Werden wir machen. Die PS5 wird super

  11. The_Hoff sagt:

    @ Olymp91

    Nur leider läuft RE3 nach dem Patch nicht mehr in 4K, genauso wie auf der PS4 Pro...

    https://www.onmsft.com/news/resident-evil-3-patch-improves-performance-on-xbox-one-x-at-the-cost-of-native-4k

  12. redeye4 sagt:

    Natürlich. Der Entwickler ist schuld.

  13. redeye4 sagt:

    Tja, nicht nur die reine Rechenpower ist entscheidend, sondern wie gut man diese Power nützt und Spiele daraufhin optimieren kann.

  14. humantarget86 sagt:

    @olymp91

    Im Text steht es doch...es wird auf der ps5 laufen. CD Project ist sich nur nicht sicher ob diese Version auf der 5 besser aussehen wird als auf der 4. Bis dann die richtige ps5 Version kommt. Und NEIN,das liegt nicht an Sony!

Kommentieren

Reviews