Xbox Series S: Einsteigermodell mit 4 TFlops wird derzeit getestet – Gerücht

Kommentare (32)

Windows Central streut einige Gerüchte zu den Konsolen der neuen Generation. Angeblich wird derzeit die Xbox Series S mit dem Codenamen "Lockhart" getestet. Sie soll es als Einstiegsgerät auf 4 TFlops bringen.

Xbox Series S: Einsteigermodell mit 4 TFlops wird derzeit getestet – Gerücht
Kommt neben der Xbox Series X die Series S?

Schon seit Monaten wird gemunkelt, dass es sich bei der Xbox Series um eine Reihe von Konsolen handelt. Bestätigt wurde bislang die Xbox Series X, die mit 12 TFlops recht kostspielig ausfallen könnte. Doch auch ein günstiges Einstiegsgerät ist den Gerüchten zufolge in Arbeit. Windows Central möchte weitere Details dazu aufgetrieben haben.

Laut der englischsprachigen Publikation bringt es die Xbox Series S mit dem Codenamen „Lockhart“ wahrscheinlich auf 4 TFlops, die schon vor längerer Zeit durch die Gerüchteküche gingen. Vermutet wird, dass die S-Version die Xbox One X ersetzt, die 2017 mit 6 TFlops auf den Markt kam.

Next-Gen-Erfahrung zum Einstiegspreis

Windows Central schreibt zur Xbox Series S: „Dieses System ist erschwinglich konzipiert, bietet jedoch Aspekte einer Erfahrung der nächsten Generation, die den Konsolen der aktuellen Generation nicht zur Verfügung stehen.“ Als mögliche Features werden die NVME-Ladegeschwindigkeiten und möglicherweise eine „eingeschränkte Raytracing-Funktion“ genannt.

Zu den weiteren Spezifikationen konnte Windows Central keine Details erfahren. Vermutet wird von den Redakteuren allerdings, dass die Gerüchte bezüglich einer Hardware-Vorstellung im kommenden Mai wahr sind, da sich die Xbox Series S momentan in den Häusern der Microsoft-Tester befindet und die Gefahr von Leaks größer wird.

Eine Next-Gen-Konsole mit einer GPU-Leistung von nur 4 TFlops klingt recht fragwürdig, auch wenn ein höherer Datendurchsatz erreicht wird. Die kommenden Spiele werden in erster Linie auf die beiden Konsolen PS5 und Xbox Series X zugeschnitten. Auch erscheint die Lücke zwischen 4 und 12 TFlops recht groß. Kommt vielleicht noch eine Xbox Series M?

Neues Xbox-Headset

Ergänzend möchte Windows Central erfahren haben, dass Team Xbox einen Ersatz für das Xbox Stereo-Headset aus dem Jahr 2014 baut. Es soll vollständig kabellos funktionieren und mit Xbox, PC sowie Mobilgeräten kompatibel sein. Auch hierzu liegen keine weiteren Details vor.

Zum Thema

Fest steht (momentan) nur, dass die beiden Konsolen PS5 und Xbox Series X im Vorweihnachtszeitraum auf den Markt kommen sollen. Trotz COVID-19 halten Sony und Microsoft an den Planungen fest. Allerdings macht sich zunehmend Skepsis breit, ob der Zeitplan tatsächlich eingehalten werden kann.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. bausi sagt:

    Wäre das nicht vollkommener Quatsch wenn die one X schon ca 6 tflps hat?

  2. Banane sagt:

    Da schau an, ein neues XBox Gerücht.

  3. Buzz1991 sagt:

    @bausi:

    Nein, weil die 6 TFLOPS der One X weniger effizient sind als die 4 TFLOPS auf RDNA2-Architektur.
    Digital Foundry hat dazu mal Tests gemacht. Dabei kam raus, dass RDNA2 gegenüber GCN etwa 50-60% schneller ist bei gleicher TFLOPS.

    Von der GPU mal abgesehen hätte die Series S auch einen wesentlich schnelleren Prozessor und auch der VRAM dürfte schneller sein. SSD kommt auch noch dazu.

    Für Microsoft macht das sicherlich Sinn. Ich frage mich nur, was man als Käufer der One X davon halten soll. Die Konsole war immerhin bis zuletzt noch teurer als die PS4 Pro und kommt höchstwahrscheinlich dann aufs Abstellgleis.

  4. Squirt sagt:

    Geeeeeerücht.

  5. The_Hoff sagt:

    Das halte ich für Blödsinn. Wenn überhaupt eine Low Budget Kiste kommen soll, warum nicht einfach die XBox One X in einem veränderten Gehäuse unter dem Namen Series S noch ein paar Jahre zum günstigen Einstiegspreis verkaufen?

  6. Pipi_aus_dem_Popo sagt:

    Das wäre wirklich Banane.

  7. Playzy sagt:

    Buzz1991 perfekt erklärt, danke.

  8. big ron sagt:

    @The_Hoff
    Weil die Series X moderne Architektur verwendet als die One X (siehe Buzz1991). Microsoft will, dass auf einer gemeinsamen Plattform mit gleicher Architekturbasis entwickelt wird (Komponenten wie CPU, GPU, RAM und SSD-Platten aus einer Reihe). Würde man die One X erhalten, müsste die Entwickler für zwei grundverschiedene Plattformen entwickeln.

  9. güntherxgünther sagt:

    ist jetzt mal wieder ein gerücht, aber hatte phil spencer nicht mal selber sowas gesagt, dass eine einsteiger konsole geplant ist/war? und sollte es stimmen, wäre ichnauf die preisgestaltung beider xbox konsolen gespannt

  10. Pipi_aus_dem_Popo sagt:

    Vielleicht zieht Sony ja mit einer PS5 Senseo nach, die 15 Flops hat. :3

  11. Rizzard sagt:

    "Eigentlich" bin ich kein Fan von 2 unterschiedlich starken Konsolen. Als PS5-Anwerber würde ich mir eine Series S als Zweitkonsole allerdings überlegen.

  12. Jin Kazama sagt:

    Einfach nur lächerlich, sollen sich die Peasants doch einfach ne Ps4 Pro holen, ist genau so schwach

  13. Steven sagt:

    Soll Sony bitte auch so machen damit sich die 300€ Geier ihre PS5 Kids holen können. Dann noch eine richtige PS5 die ordentlich power hat und gerne +500€ kosten darf.

  14. usp0nly sagt:

    Wäre nice wenn sony jetzt noch eine 99tf kiste vorstellt.

  15. Banane sagt:

    Wie siehts eigentlich mit einem Aussteigermodell aus?

    Einsteigermodelle sind ja nix Besonderes.

  16. PixelNerd sagt:

    Was soll das bringen? Wer soll die Zielgruppe sein? Die Konsole müsste schon sehr günstig sein, damit der Casual sich keine PlayStation kauft.

  17. big ron sagt:

    @PixelNerd
    Wenn die Series X 600€ kostet und die Series X nur 350€, sollte das eine attraktive Spanne sein.

  18. Moonwalker1980 sagt:

    Super, das heißt wir können uns jetzt bei MS für diese Flaschenhals Konsole bedanken, dass die zukünftigen Cross Plattform Spiele (natürlich nicht die PS5 exklusiven) auf diesen kleinsten Nenner hin entwickelt werden oder wie?

  19. ResidentDiebels sagt:

    Macht sinn, dann kann die schwache Xbox mit der PS5 konkurrieren zum budget preis und die Series X zum Luxus preis.

    Sony wäre nicht sehr klug, wenn sie nicht auch 2 konsolen bringen würden. Es gibt 2 fraktionen. 1x die Masse die nur auf den preis achtet und 1x die gamer die nur das beste haben wollen. Und diese gruppe ist in den letzten Jahren enorm gestiegen. Konsolen sind seit jahren keine Nerd Spielzeuge mehr sondern mainstream. Daher würde es sinn machen doppelt zu kassieren.

    Aber da sony ziemlich gut im nicht klug sein ist, werden sie auch diese chance sicher vergeigen.

  20. güntherxgünther sagt:

    @ResidentDiebels
    sony könnte auch mal mehr im zubehör bereich machen, z.b. einen eigenen elite controller. verstehe eher nicht, warum sie da nix machen

  21. keepitcool sagt:

    @günther
    Warum sollten sie?. Denke jetzt nicht das die breite Masse so unglaublich scharf auf einen 150 Euro-Controller ist...

  22. keepitcool sagt:

    @ResidentDiebels
    So viel Blödsinn in einem Post, nicht schlecht:-)...Wie soll eine mögliche Series S mit 4tflops mit der PS5 konkurrieren wenn diese über 10 tflops hat? Direkte Konkurrenten sind PS5 und Series X (mit leichten Vorteilen bei der Series X)...Eine mögliche, deutlich günstigere Series S die vielleicht sogar auch noch ohne Laufwerk kommt wäre eine Möglichkeit bei den Casuals noch etwas zu wildern denen die neuen Konsolen erstmal zu teuer sind...Wobei ja Ps4 Pro und One X dennoch weiter verkauft werden..

    Sony ist ziemlich gut im nicht klug sein?...Verwechselt du da nicht Sony hier mit MS?...Ich denke als klarer Marktführer ist Sony nicht so wirklich auf den Kopf gefallen:-)...

  23. güntherxgünther sagt:

    @keepitcool
    ich finde einfach, sie lassen im bereich zubehör viel geld liegen. bei nintendo und microsoft funktioniert es ja auch. und bei potentiellen 110 mio kunden wäre das vielleicht weitere einnahmequelle

  24. keepitcool sagt:

    @günther
    Inwiefern tut da Nintendo was?. Das überteuerte Zubehör und die Spiele die gefühlt nie im Preis fallen?...Naja, ist jetzt ne andere Geschichte...Der Grossteil braucht sowas nicht, es ist hier und da ne schicke Aktion, aber wie gut hat sich der Elite oder der Elite 2-Controller jetzt wirklich verkauft?...Das ist dann eher was für die Hardcore-Fans...Naja, Sony bietet als einziger Konsolenhersteller VR-Gaming, ist ja auch was:-)

  25. güntherxgünther sagt:

    @keepitcool
    das sony den back button attachment rausgebracht hat, zeigt ja, dass da bedarf besteht. auch wenn bei nintendo die preise nicht fallen, nehmen sie gut was beim zubehör ein. sony könnte auch special edition controller rausbringen, z.b. für ff7 remake oder andere spiele. microsoft tut das gefühlt bei jedem game. scuff controller müssen sich ja auch gut verkaufen, scheint zumindest bei denen gut zu laufen. wieso sollte da sony nicht auch den einen oder anderen euro machen

  26. keepitcool sagt:

    @günther
    Da hast sicher nicht ganz Unrecht, aber da scheint eben nicht gerade Sonys Schwerpunkt zu liegen. MS bringt ja gefühlt zu jedem neuen (größeren) Spiel einen neuen Controller oder auch gleich eine Special Edition. Das ist sicher mal ganz nett, aber da sollte jetzt nicht die Prio liegen. Sony punktet dafür halt lieber mit hochwertigen Exkluisves was mir persönlich deutlich wichtiger ist...Klar könnte es z.b. zum TLoU 2-Release eine hübsche Limited Edition geben inkl. farblich passendem Controller, aber so wirklich vermissen tu ich jetzt sowas nicht.

  27. bausi sagt:

    @buzz

    Danke für die gute Erklärung!

  28. Nero-Exodus88 sagt:

    Tja MS will es wohl in der Next-Gen echt wissen. 15 Studios gekauft, die Leistungsstärkste Hardware und auch beim Preis greift man von zwei Seiten an.

    Die PS5 wird wohl wie es ausschaut 450-500$ kosten....MS wird den Preis nicht weit entfernt sein....schätze hier 500 bis max. 550$. Und für die Sparfüchse gibt es dann noch die Series S für 300-350$.

    Wie hier schon geschrieben wurde. man sollte sich nicht von den Tflops blenden lassen. Die One X und die SXS basieren auf verschiedene Architekturen, selbst mit "nur" 4tflops wird die SXS deutlich leistungsfähiger sein als die One X.

    Tja Sony sollte sich langsam mal was einfallen lassen....wirklich viele Argumente für ne PS5 gibt es eigentlich nicht mehr....das einzige Ass was Sony jetzt noch im Ärmel hat, sind die exklusiv Titel

  29. bausi sagt:

    Dann ist die ps5 auch nicht "nur" doppelt so schnell wie die ps4 pro (in Bezug auf die tflops) sondern eigentlich um einiges schneller weil die Architektur ne ganz andere ist oder? Also hätte die ps5 in ps4 Architektur 18 tflps oder so ? 😀

  30. martgore sagt:

    Gibt ja auch ein Flaschenhals bei der Xboxone und das ist eben die CPU, da könnte die neue GPU die zwar schwächer wäre (wem denn überhaupt so wäre), effizienter genutzt werden.
    Davon ab denke ich mal, eine "kleinere" Variante der XBXS würde viele FullHD Spieler völlig ausreichen. Wenn der Preis stimmt und man trotzdem alle aktuellen Spiele mit vollen Details bei geringerer Auflösung spielen kann, reicht das evtl. vielen ?

  31. BluEsnAk3 sagt:

    Durch die ganzen Spielereien die ms verbaut hat, wie auch vrs, hast du immer das bestmögliche Ergebnis für deine Hardware. Außerdem ist das nun an den Start gegangene xbox streaming nicht ausser Acht zu lassen. Hier zo

  32. BluEsnAk3 sagt:

    Hier zockst du über die cloud komplett ohne deine xb. Könnte mir vorstellen, dass die "series s?" darauf abzielt. MS ist ja laut eigenen Aussagen eh mehr daran interessiert, den gamepass an den Mann zu bringen. Und der bietet natürlich viele Möglichkeiten an xb und PC.

Kommentieren

Reviews