Crysis Remastered: Offenbar mehrere Titel in Arbeit – Statement von Crytek

Kommentare (19)

Mit aktuellen Tweets hat Tim Willits vom Co-Entwickler Saber Interactive angedeutet, dass das Studio zusammen mit Crytek an mehreren "Crysis"-Remaster-Spielen arbeitet. Offiziell angekündigt wurde bisher nur der erste Teil "Crysis Remastered".

Crysis Remastered: Offenbar mehrere Titel in Arbeit – Statement von Crytek

Update: Crytek hat sich zu den Spekulationen zu Wort gemeldet und betont, dass weitere Spiele der Reihe zumindest kein Bestandteil von „Crysis Remastered“ sind.

„Crysis Remastered umfasst nur das Originalspiel“, so ein Crytek-Vertreter in einer E-Mail. „Warhead oder eines der anderen Spiele aus der Serie sind nicht enthalten.“

Zudem wurde der Tweet, mit dem die Spekulationen ausgelöst wurden, gelöscht.

Meldung vom 20. April 2020: Nach einigen Leaks und Hinweisen haben die Verantwortlichen von Crytek endlich bekannt gegeben, dass sie zusammen mit Saber Interactive „Crysis Remastered“ entwickeln. Und offenbar befindet sich nicht nur ein Spiel in Arbeit.

Offenbar mehrere Remaster-Ableger in Arbeit

Mit einem aktuellen Tweet deutet Saber Interactives Creative Director Tim Willits an, dass mehrere „Crysis“-Titel neu aufgelegt werden. In aktuellen Tweets sprach er gleich mehrmals im Plural über die „Crysis“-Spiele, welche er sehr gerne für ein neues Publikum aufbereiten möchte.

Man werde schon bald über die kommenden Remaster-Spiele sprechen, kündigte er an und sprach dabei nochmals in der Mehrzahl. Bisher haben Crytek und Saber Interactive lediglich „Crysis Remastered“ angekündigt.  Nach den Tweets spekulieren die Fans nun, ob auch „Crysis Warhead“, „Crysis 2“ und „Crysis 3“ in absehbarer Zeit als Neuauflage mit aktuellster Technologie zu erwarten sind.

„Crysis Remastered“ beinhaltet laut der Ankündigung die Singleplayer-Kampagne des Originals. Während der Inhalt das Gameplay offenbar unangetastet bleiben, gibt es diverse technische Verbesserungen. Dazu gehören „hochwertigere Texturen und verbesserte Assets“.

Zum Thema: Crysis Remastered: Launch im Sommer für Konsolen und PC

Außerdem sind neue Grafik-Features wie temporales Anti-Aliasing, SSDO, SVOGI, hochmoderne Tiefenfelder, neue Lichteinstellungen, Bewegungsunschärfe, Parallax-Occlusion-Mapping sowie Partikeleffekte, volumetrischer Nebel, softwaregestütztes Raytracing und Screen-Space-Reflektionen zu erwarten.

Alle neuen Grafikfeatures werden vermutlich wohl nur in der PC-Version geboten. Wie viel verbesserte Grafik letztendlich bei den aktuellen Konsolen noch übrig bleibt, werden wir später erfahren.

„Crysis Remastered“ soll im Sommer 2020 für PC, Xbox One, PlayStation 4 und Nintendo Switch veröffentlicht werden. Der genaue Termin wurde noch nicht angekündigt.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Saleen sagt:

    Auf der aktuellen bleibt nicht viel übrig.....
    Das steht schon mal fest.
    Wird aber besser aussehen als ein Killzone Shadow Fall und ein Battlefield 5.

    Dafür ist die Engine top...
    Bin aber auf die Next Gen Varianten gespannt

  2. 3DG sagt:

    Alle drei in eine Box. Wenn nicht sollten sie es lassen.
    Ja es sieht toll aus aber das reicht nicht als remastered.

  3. James T. Kirk sagt:

    @Saleen
    Besser aussehen als Killzone Shadow Fall? Niemals.

  4. Rikibu sagt:

    Naja... die Spiele sind eigentlich inhaltlich arg flach und nur Engine Showcases, um die CryEngine für Raytracing usw. in Stellung zu bringen...

    Sollen lieber mal an etwas neuem arbeiten, statt den alten Quark aufzuwärmen...

  5. hgwonline sagt:

    Wäre doch möglich das sie an einem neuen Teil für die PS5 arbeiten und mit den Remastered Titeln wieder ins Gespräch kommen!

  6. Jin Kazama sagt:

    @James T. Kirk

    Klar wird es besser aussehen als ein 2013er Launchtitel

  7. VincentV sagt:

    Wenn es mehr als ein normales Remaster wird wahrscheinlich. Wenn nur Auflösung und Texturen Qualität angepasst wird dann eher nicht.

  8. Accounting sagt:

    Immer her damit.

  9. Kanth sagt:

    Geil, dann kann der Grafikblender schlechthin auch endlich auf den Konsolen seine einzige Stärke ausspielen.

  10. Grey Fox sagt:

    Kenth, du bist eine echte Cunt.

  11. fahmiyogi sagt:

    die sollen crysis4 raus hauen, das wird bestimmt ein Brett!

  12. Banane sagt:

    Crysis 4 wird auf jeden Fall ein Brett. Aber auch nur auf nem High End PC der heutigen Zeit und erst 20 Jahre später dann als Remastered Version auf der PS 7. 🙂

  13. Starfish_Prime sagt:

    Das ist doch alles nur Geschmackssache. Nur weil mir BB zu schwer ist oder nicht passt , bezeichne ich es doch auch nicht als Grafikblender oder dergleichen. Manche machen es sich aber wirklich einfach. Alle 3 in eine Box gepackt, das wäre etwas feines. Ich habe es noch auf der 3er Station und beim erscheinen der ersten News vor ein paar Tagen angehauen. Die Steuerung, gerade beim schießen ist gewöhnungsbedürftig gegenüber den neuen Titeln. Grafisch aufhübschen, toll. Hat doch bei so vielen Remaster-Versionen schon funktioniert.

  14. _Hellrider_ sagt:

    Crysis 4 verdammt!

  15. Saleen sagt:

    Killzone:SF ist erstaunlich gut gealtert was die Grafik belangt.
    Sieht heute noch verdammt gut aus.

    Denke aber, dass das Ticket an Crysis geht... Die haben ihre CryEngine verdammt gut aufpoliert und optimiert.
    Sah ziemlich hart aus mit ihrer 5.6

  16. SlimFisher sagt:

    Wenn man Shadowfall remastern würde, sehe auf der PS4 besser als ein Crysis Remaster aus... Cryengine ist auf Multi Plattform ausgelegt mit einem sehr starken Fokus auf PC... Während Gorilla Games sich Jahre lang auf die Playstation Plattform fokussiert hat. Wird zwar nicht passieren, also ein SF Remaster aber in einem hypothetischen Szenario hätte GG die Nase vorn.

  17. Buzz1991 sagt:

    Ich würde für Killzone: Shadow Fall sehr gerne ein 4K/60 Update auf der PS5 sehen wollen. Die Kampagne hat mich damals stellenweise echt aus den Latschen gehauen. Ich bekomme noch immer Gänsehaut, wenn ich an das Kapitel auf dem Raumschiff denke, man sich frei bewegen konnte und am Ende man gegen die Higs kämpfte und sogar die Solarplatten runterschoss, die Sonne eindrang, das Metall schmelzen ließ, Higs brannten, während der Soundtrack hämmert und meine Lightbar rot blinkte, ich das Adrenalin aktivierte und in Zeitlupe auf die Higs schoss und der gewaltige Sound einen umwarf...

    Genial war's. Bester Ego-Shooter 2013. Crysis 3 war auch sehr gut, aber Killzone: Shadow Fall hat echt Bock gemacht ^^

  18. Accounting sagt:

    Fand den Titel auch super. Amok Grafik für damals.

Kommentieren