Crysis Remastered: Offenbar mehrere Titel in Arbeit - Statement von Crytek

Mit aktuellen Tweets hat Tim Willits vom Co-Entwickler Saber Interactive angedeutet, dass das Studio zusammen mit Crytek an mehreren "Crysis"-Remaster-Spielen arbeitet. Offiziell angekündigt wurde bisher nur der erste Teil "Crysis Remastered".

Crysis Remastered: Offenbar mehrere Titel in Arbeit – Statement von Crytek

Update: Crytek hat sich zu den Spekulationen zu Wort gemeldet und betont, dass weitere Spiele der Reihe zumindest kein Bestandteil von „Crysis Remastered“ sind.

„Crysis Remastered umfasst nur das Originalspiel“, so ein Crytek-Vertreter in einer E-Mail. „Warhead oder eines der anderen Spiele aus der Serie sind nicht enthalten.“

Zudem wurde der Tweet, mit dem die Spekulationen ausgelöst wurden, gelöscht.

Meldung vom 20. April 2020: Nach einigen Leaks und Hinweisen haben die Verantwortlichen von Crytek endlich bekannt gegeben, dass sie zusammen mit Saber Interactive „Crysis Remastered“ entwickeln. Und offenbar befindet sich nicht nur ein Spiel in Arbeit.

Offenbar mehrere Remaster-Ableger in Arbeit

Mit einem aktuellen Tweet deutet Saber Interactives Creative Director Tim Willits an, dass mehrere „Crysis“-Titel neu aufgelegt werden. In aktuellen Tweets sprach er gleich mehrmals im Plural über die „Crysis“-Spiele, welche er sehr gerne für ein neues Publikum aufbereiten möchte.

Man werde schon bald über die kommenden Remaster-Spiele sprechen, kündigte er an und sprach dabei nochmals in der Mehrzahl. Bisher haben Crytek und Saber Interactive lediglich „Crysis Remastered“ angekündigt.  Nach den Tweets spekulieren die Fans nun, ob auch „Crysis Warhead“, „Crysis 2“ und „Crysis 3“ in absehbarer Zeit als Neuauflage mit aktuellster Technologie zu erwarten sind.

„Crysis Remastered“ beinhaltet laut der Ankündigung die Singleplayer-Kampagne des Originals. Während der Inhalt das Gameplay offenbar unangetastet bleiben, gibt es diverse technische Verbesserungen. Dazu gehören „hochwertigere Texturen und verbesserte Assets“.

Zum Thema: Crysis Remastered: Launch im Sommer für Konsolen und PC

Außerdem sind neue Grafik-Features wie temporales Anti-Aliasing, SSDO, SVOGI, hochmoderne Tiefenfelder, neue Lichteinstellungen, Bewegungsunschärfe, Parallax-Occlusion-Mapping sowie Partikeleffekte, volumetrischer Nebel, softwaregestütztes Raytracing und Screen-Space-Reflektionen zu erwarten.

Alle neuen Grafikfeatures werden vermutlich wohl nur in der PC-Version geboten. Wie viel verbesserte Grafik letztendlich bei den aktuellen Konsolen noch übrig bleibt, werden wir später erfahren.

„Crysis Remastered“ soll im Sommer 2020 für PC, Xbox One, PlayStation 4 und Nintendo Switch veröffentlicht werden. Der genaue Termin wurde noch nicht angekündigt.

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Cyberpunk 2077

Erreicht in dieser Woche täglich mehr als eine Million Spieler

Saints Row

Embracer Group von den durchwachsenen Reviews enttäuscht

GTA 6

Solidarität mit Rockstar - Frühe Versionen von Uncharted 4, Horizon und mehr präsentiert

Modern Warfare 2

Laute Beschwerden der Spieler lösen ein Déjà-vu aus

PS Plus Premium

Erster PS1-Klassiker wurde mit einer 50hz/60hz-Wechsel-Funktion versehen

Cyberpunk Edgerunners

Ein brutaler wie stylischer Netflix-Anime - Serienkritik

GTA 6

Offizielles Statement - Das sagt Rockstar Games zum großen Leak

Call of Duty Modern Warfare 2

Trailer zur Open Beta und Grafikvergleich

Mehr Top-Artikel

Kommentare

James T. Kirk

James T. Kirk

20. April 2020 um 13:35 Uhr
Jin Kazama

Jin Kazama

20. April 2020 um 14:30 Uhr
Accounting

Accounting

20. April 2020 um 14:50 Uhr
Starfish_Prime

Starfish_Prime

20. April 2020 um 16:28 Uhr
_Hellrider_

_Hellrider_

20. April 2020 um 17:25 Uhr
SlimFisher

SlimFisher

23. April 2020 um 09:23 Uhr
Accounting

Accounting

23. April 2020 um 15:17 Uhr