The Wonderful 101 Remastered: Coronavirus sorgt für Verschiebung der Retail-Version

Kommentare (0)

Wie von offizieller Seite eingeräumt wurde, führen die Verzögerungen durch den Coronavirus dazu, dass sich der Releasetermin der Retail-Version von "The Wonderful 101 Remastered" ein wenig nach hinten schiebt. Wir verraten euch den neuen Termin.

The Wonderful 101 Remastered: Coronavirus sorgt für Verschiebung der Retail-Version
Die Retail-Version von "The Wonderful 101 Remastered" erscheint etwas später.

In den vergangenen Wochen führte der Ausbruch des Coronavirus bereits dazu, dass zahlreiche Events abgesagt und vereinzelte Spiele verschoben werden mussten.

Wie die japanischen Action-Spezialisten von PlatinumGames in einer aktuellen Mitteilung einräumten, gehört auch „The Wonderful 101 Remastered“ zu den Spielen, die von den Verzögerungen, die durch den Coronavirus hervorgerufen wurden, betroffen sind. Aus diesem Grund wird die physische Fassung der Neuauflage etwas später als geplant erscheinen.

Diese Entschädigung wartet auf die Spieler

Laut Platinum Games wird die Retail-Version von „The Wonderful 101 Remastered“ ab dem 30. Juni 2020 in Nordamerika erhältlich sein. Der europäische Markt ist am 3. Juli 2020 und somit nur wenige Tage später an der Reihe. Als Entschädigung für die Verzögerung bietet Platinum Games allen, die die Crowdfunding-Kampagne der physischen Ausgabe von „The Wonderful 101 Remastered“ finanziell unterstützt haben, einen Steam-Key des Titels an.

Zum Thema: The Wonderful 101 Remastered: Die Neuauflage in einem frischen Trailer präsentiert

Zu beachten ist, dass die Verschiebung lediglich die Retail-Version von „The Wonderful 101 Remastered“ betrifft. Die digitale Fassung der Neuauflage ist weiterhin für einen PC-, PlayStation 4- und Nintendo Switch-Release am 22. Mai 2020 vorgesehen.

Habt ihr die Crowdfunding-Kampagne der Download-Version finanziell unterstützt, erhaltet ihr euren Key bereits am kommenden Donnerstag, den 7. Mai 2020.

Quelle: DualShockers

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentieren

Reviews