The Last of Us Part 2: Leak auf eine Sicherheitslücke zurückzuführen?

Kommentare (14)

In den vergangenen Tagen machte ein umfangreicher Story-Leak zu "The Last of Us: Part 2" die Runde. Laut dem bekannten Videospiel-Journalisten Jason Schreier könnte die Entwicklung auf eine Sicherheitslücke zurückzuführen sein.

The Last of Us Part 2: Leak auf eine Sicherheitslücke zurückzuführen?
"The Last of Us: Part 2" erscheint exklusiv für die PS4.

Zum Leidwesen der Fans und der Entwickler dreht seit der vergangenen Woche ein umfangreicher Story-Leak zu „The Last of Us: Part 2“ seine Runden durch das Netz.

Nachdem schnell das Gerücht aufkam, dass der Leak von einem unzufriedenen Mitarbeiter von Naughty Dog in Umlauf gebracht wurde, meldete sich Sony Interactive Entertainment umgehend zu Wort und wies darauf hin, dass die Verantwortlichen hinter dem Leak weder mit Naughty Dog noch mit Sony Interactive Entertainment in Verbindung stehen. Doch wie konnte es zu dieser unschönen Entwicklung kommen?

Journalist geht von einem Hackerangriff aus

Laut dem renommierten Videospiel-Journalisten Jason Schreier könnte der Leak auf eine Sicherheitslücke und einen damit verbundenen Hackerangriff zurückzuführen sein. Schreier dazu: „OK: Nachdem ich mit zwei Personen mit direktem Wissen darüber, wie The Last of Us Part 2 geleakt wurde, sowie mit einigen Angestellten von Naughty Dog gesprochen habe, habe ich ein gutes Bild von dem, was geschehen ist. Die kurze Version: Hackern gelang es, eine Sicherheitslücke in einem Patch für ein älteres ND-Spiel zu finden und diese zu nutzen, um Zugang zu den Servern von Naughty Dog zu erhalten.“

Zum Thema: The Last of Us Part 2: Naughty Dog vom Leak enttäuscht – Appell an die Spieler

Und weiter: „Ich denke, dass das Material von Entwicklern stammt, die einen frühen Build gespielt haben (Ich habe es nicht gesehen). Insbesondere stimmen aber die Gerüchte nicht, dass es sich dabei um einen Protestakt eines Auftragnehmers handelt, dessen Lohn aberkannt wurde (Naughty Dog hat Löhne und Gesundheitsfürsorgeleistungen für Auftragnehmer aufgrund von Covid verlängert).“

„The Last of Us: Part 2“ wird am 19. Juni 2020 exklusiv für die PlayStation 4 veröffentlicht.

Quelle: VG247

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. ras sagt:

    """ Ich denke"""
    "" habe es nicht gesehen""
    "" früheres Build""

    Also hat er keine Ahnung.
    Hauptsache was getwittert.

    Das Videomaterial ist im Debugg Modus und man kann das Datum sehen. Das ist kein früher Build.

    Typisch Schreier

  2. clunkymcgee sagt:

    Aba aba aba der böse wütende "nicht bezahlte" Mitarbeiter... xD
    War so klar, dass die ganzen Hater mal wieder lügen verbreiten, um einer erfolgreichen Firma schaden zuzufügen. So ergeht es Apple ja auch immer. Neid ist schon eine ernste Krankheit 🙂

  3. Banane sagt:

    Keiner von uns weiß was von den ganzen Meldungen wirklich stimmt.
    Also glaubt was ihr wollt und werdet glücklich damit.

    Ich bin jedenfalls froh die leaks gesehen und gelesen zu haben.

  4. Starfish_Prime sagt:

    Ich denke auch, dass keiner wirklich etwas weiß. Überall steckt ein Fünkchen Wahrheit drin. Und schlechte "Werbung" braucht keiner! Außerdem ist alles und jeder käuflich. Das ist alles nur eine Frage des Preises!

  5. xjohndoex86 sagt:

    In den Clips gab es doch Signaturen zu sehen, die man nur auf einem Devkit zu sehen bekommt. Gut, war vllt. aufgezeichnetes Material oder die angeblichen Hacker haben auch eins bei sich stehen. Kriegt man ja ganz leicht auf Ebay. 😉

  6. AD1 sagt:

    Ich finde die leaks sind eine riesige Schweinerei. Stellt euch mal vor ihr arbeitet Jahre an einem Projekt und irgendein ... ballert die Story einfach ins Netz. Hoffentlich finden und klagen sie ihn in die Obdachlosigkeit

  7. xjohndoex86 sagt:

    Hoffentlich sitzen in den Reihen der Geschworenen nur Leute, die dankbar sind für den Leak.

  8. Am1rami sagt:

    John, an die DevKits kommt man sehr leicht ran, wirklich sehr leicht.

  9. xy-maps sagt:

    Ich habe mir die geleakte Fassung gerade runtergeladen und werde Sie gleich auf meinen DevKit starten. Werde es dann nachher mal abfilmen und hochladen...

  10. Check008 sagt:

    Ich glaub eher ein Mitarbeiter hatte kein Bock mehr auf die Kacke.
    Die Story scheint ziemlicher Müll zu sein.

  11. killer-X9 sagt:

    Check008 kannste so nicht sagen.

  12. Khadgar1 sagt:

    Im Endeffekt kann keiner von uns sagen was nun wahr und was gelogen ist. Bin nur froh das ich von den Leaks nichts mitbekommen habe, sonst hätte ich das Game storniert.

  13. kitetsufighter sagt:

    Also ich habe mittlerweile die leaks gesehen nachdem ich unfreiwillig gespoilert wurde. So frei nach dem motto "EGAL"

    Ich werde hier NICHTS SPOILERN, jedoch kann ich nachvollziehen warum sich PART 2 für viele eingefleischte fans des ersten teils wie ein schlag ins gesicht anfühlt. Ich hab die spoiler anfangs für schlechte fanfiktion gehalten. Naughtydog wird zwar von kritikern was die story angeht viel lob einheimsen, jedoch einen großteil der fanbase gewaltig verärgern. Man soll und kann es den fans nicht immer zu 100% recht machen, aber man sollte auch nie aus den augen verlieren für wen man ein spiel entwickelt und was die fanbase will und sich von einem nachfolger erwartet.

    Für mich ist PART 1 eines der besten spiele die ich je gespielt habe und nachdem ich nun weiß wie in PART 2 die story abgeschlossen wird, habe ich für mich beschlossen den nachfolger nicht zu kaufen, da mir die geschichte wie sie von naughtydog hier zum abschluss gebracht wird einfach ganz und gar nicht zusagt.

    Jeder der es kauft darf sich gern selbst seine eigene meinung bilden, ich bin auf alle fälle zum ersten mal froh gespoilert worden zu sein xD

  14. BigBOSS sagt:

    Ich hatte damals schon geschrieben wo Amy Henning gefeuert wurde,
    das der Typ Druckmann nichts als heiße Luft ist. Uncharted 4 und Last of us 1
    basiert zum kleinen teil aus Amy Hennings Führung bis Sie rausgeekelt wurde.

    Auch hatte ich geschrieben das man erst bei LOFUS 2 sehen wird, was er kann.
    Jeder hat ihn damals gefeiert, heute haben wir die Scherben von einem ehemals
    vorzeige Studio. Kein wunder wenn mehr als die hälfte der Entwickler vertrieben wurde.

Kommentieren

Reviews