Ghost of Tsushima: Zielt auf ein präzises und tödliches Kampfsystem ab

Kommentare (20)

Vor wenigen Tagen wurde uns ein ausführlicher Blick auf den PlayStation 4-Exklusiv-Titel "Ghost of Tsushima" ermöglicht. Ergänzend dazu verloren die Entwickler von Sucker Punch ein paar Worte über das Kampfsystem des ambitionierten Titels.

Ghost of Tsushima: Zielt auf ein präzises und tödliches Kampfsystem ab
"Ghost of Tsushima" erscheint exklusiv für die PlayStation 4.

Zu den letzten großen Exklusiv-Titeln der PlayStation 4 dürfte zweifelsohne das Samurai-Abenteuer „Ghost of Tsushima“ gehören, das beim US-Studio Sucker Punch entsteht.

Vor wenigen Tagen stellte Sony Interactive Entertainment die neueste Ausgabe des „State of Play“-Formats bereit, in dem uns ein ausführlicher Blick auf die spielerische Umsetzung von „Ghost of Tsushima“ ermöglicht wurde. Ergänzend dazu verloren die Entwickler von Sucker Punch in einem aktuellen Podcast ein paar Worte über das Kampfsystem des Titels.

Ein Fehler kann tödlich sein

Laut dem für „Ghost of Tsushima“ verantwortlichen Game-Director Nate Fox zielten die kreativen Köpfe von Sucker Punch bei den Arbeiten an ihrem neuen Projekt auf „ein tödliches und präzises Kampfsystem“ ab, bei dem bereits ein Fehler tödlich sein kann. Spieler, die sich in der Vergangenheit den einen oder anderen Samurai-Film zu Gemüte geführt haben, werden laut Fox wissen, was sie erwartet.

„Wir haben diese eine Phrase, mit der wir den Kampf im Spiel beschreiben“, führte Fox aus. „Das ist ‚Schlamm, Blut und Stahl‘. Wir möchten, dass er sich wirklich geerdet und tödlich präzise anfühlt. Wenn Sie jemals einen Samurai-Film gesehen haben, dann wissen Sie was gemeint ist. Diese Männer schneiden sich gegenseitig mit einem einzigen Schlag ihres Schwertes nieder.“

Zum Thema: Ghost of Tsushima: Erkundung, Kampf, Anpassung, Fotomodus – PS4-Gameplay enthüllt Details

„Und diese Samurai-Film-Kämpfe festzuhalten, hebt es von anderen Spielen ab. Weil es bedeutet, dass du sehr schnell sterben kannst und deine Feinde auch. Und es hat eine Weile gedauert, bis wir es richtig hinbekommen haben. Wir sind sehr zufrieden mit den Ergebnissen und denken, dass sie auf dem Bildschirm eine gute Figur machen werden“, heißt es weiter.

„Ghost of Tsushima“ wird ab dem 17. Juli 2020 exklusiv für die PlayStation 4 erhältlich sein.

Quelle: Gamingbolt

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. bausi sagt:

    Ich hoffe das es nicht zu easy wird. In dem neuen Gameplay konnte man ja relativ leicht alle "killen"
    Kann aber auch gut sein das es nur zu promo Zwecken so leicht war

  2. Maiki183 sagt:

    im video schlägt er mit dem schwert auf einen schild, nichtmal ein ansatz einer reaktion, der gegner stirbt einfach one hit.

    naja, nach dem video bin ich noch weniger begeistert.
    die welt sieht recht öde aus.
    wenn man sich erstmal an dem vielen grün und der masse an blätter satt gesehen hat, bleibt nichtmehr viel übrig.
    vor allem hier wäre eine organische tier und pflanzenwelt wie in rdr2 wichtig für die atmosphäre gewesen.

  3. CICADA sagt:

    Gibt es im Game die Möglichkeit für Seppuku ?
    Wäre doch sinnvoll, z.B. wenn man zu viele Treffer eingesteckt hat !

  4. Boyka sagt:

    Sehr interessant.
    Sah gut aus das Gameplay!

  5. Zentrakonn sagt:

    Maiki183 ab und an mal ein Raumschiff wäre auch nicht verkehrt gewesen...

  6. xjohndoex86 sagt:

    Finde gerade dieses drastische Kampfsystem geil. Klar sah es einfach aus aber ob es auch so einfach zu meistern ist, ist eine ganz andere Frage.

  7. Magatama sagt:

    Es. Wird. Geil.

  8. nico2409 sagt:

    Das Gameplay ist das Einzige was mir etwas Sorgen bereitet da ich zu sehr von Souls/Sekiro/Nioh beeinflusst bin. Wenn das nicht passt, kann mich selbst die schönste Spielwelt nicht vereinnahmen.

  9. bausi sagt:

    Ich hoffe einfach es wird nicht zu casual..

    Vielleicht hat man aber auch einen auswählbaren Schwierigkeitsgrad

  10. Analyst Pachter sagt:

    Die Welt gefällt mir persönlich nicht so gut wie erhofft. Wirkt alles sehr plastisch und zu wenig Details. Die komisch aussehenden rumwirbelnden Blumen haben mir schon bei Horizon nicht gefallen. Auch der steril wirkende Sandboden der so merkwürdig glänzt um das zu verstecken. Der fehlende Hit und die Animation bei dem Kopschusspfeil sind mir auch negativ aufgefallen. Die Musik und Kampfanimation gefällt mir sehr gut.
    Ich hoffe allerdings das er sich auch abwechselnd bewegt. Das Blut vom Schwert schleudert er immer gleich ab...andere Sachen habe ich jetzt nicht wahrgenommen.
    Hoffe auch das man die ganzen Anzeigen ausschalten kann

  11. Banane sagt:

    Ich kann mit so einem Samuraischwert Ninja Zeugs überhaupt nichts anfangen.

  12. Rushfanatic sagt:

    Es wird sicher einen authentischen Schwierigkeitsgrad geben, bei dem alles auf dem Bild abgeschaltet ist. Ich will es so real wie möglich spielen.. Bin sehr gespannt

  13. ResidentDiebels sagt:

    @ Maiki

    wie viel du aus so einem kurzen video auf die gesamte welt schließen kannst ist schon echt albern.

    Tiere, Pflanzen etc. alles mist wenn es nicht innerhalb von 15min. gameplay alles auf einmal auf den spieler niederprasselt. Wer zur Hölle sagt denn, dass man nicht auch durch dicht bewohnte häusergegenden schleichen muss oder durch festungen?

    In der heutigen Zeit wird jedes spiel kaputt gedacht, durch die ganzen videos, screens etc. phantasieren die leute und geben schon reviews ab bevor die games überhaupt im laden sind. Nur noch albern das ganze.

  14. Kalim1st sagt:

    Es wird casual.
    Das Gameplay Video war sowas von uninspiriert...
    Kein Hit aber sicher ganz ok.

  15. Plastik Gitarre sagt:

    kacke. ich will das spielen.

  16. Wastegate sagt:

    Sieht geil aus....

  17. proevoirer sagt:

    Ich will es

  18. big ed@w sagt:

    Sucker Punch liefern immer ein sehr rundes Gameplay ab
    und es wird Casual,weil niemand 6 Jahre an einem Spiel programmiert
    mit der Soulsgemeinde im Hinterkopf.
    Dafür ist die Zielgruppe einfach zu klein u das Spiel zu teuer.

  19. ras sagt:

    FromSoftware Schwierigkeit wird überbewertet.

    Games werden gemacht um uns zu unterhalten.

  20. Haggy sagt:

    Also ich hoffe es wird "casual", denn Blood Bourne ist mir z.B. verschlossen geblieben. Ich bin 38 Jahre alt, hab zwei Kinder und einen Vollzeit Job und sicher keine Zeit und vor allem Lust dazu ein Try nachm anderen hinzulegen nur damit der Boss jetzt endlich liegt.

    Das hatte ich Jahrelang in meiner WoW-Raid Zeit als Student. Da hatte ich auch alle Zeit der Welt.

    Klar egoistisch von mir, die Leute die einfach härteren Schwierigkeitsgrad bevorzugen sollen ja auch bedient werden. Nice wäre natürlich wenn es einfach für diese zwei Gruppen: hardcore und casual jeweils einen Schwierigkeitsgrad gäbe.

Kommentieren

Reviews