Modern Warfare & Warzone: Update 1.21 – Neue Maps, Blood Money Quads, Classic Battle Royale und mehr

Kommentare (3)

Infinity Ward wird für "Call of Duty: Modern Warfare" und "Warzone" heute ein neues Update veröffentlichen. Zu den Bestandteilen zählen die Multiplayer-Map "Hardhat", die Gunfight-Karte "Aisle 9", "Blood Money Quads" in "Warzone", das "Ghost Pack Contingency"-Bundle und weitere Inhalte.

Modern Warfare & Warzone: Update 1.21 –  Neue Maps, Blood Money Quads, Classic Battle Royale und mehr
Für "Call of Duty Modern Warfare" und "Warzone" gibt es heute Download-Nachschub,

Infinity Ward hat für „Call of Duty Modern Warfare“ und „Warzone“ ein neues Update in der Pipeline. Es bringt einmal mehr verschiedene Neuerungen in das Shooter-Gespann. Dazu zählen unter anderem die Multiplayer-Map „Hardhat“ und die Gunfight-Karte „Aisle 9“. Außerdem kehren die Blood Money Quads zurück.

Aisle 9 mit eigener Playlist

Aisle 9 ist in einer eigenen, einzigartigen Wiedergabeliste namens „Clean Up on Aisle 9“ verfügbar. Die 3v3-Playlist umfasst TDM, Kill Confirmed, Grind und Domination, sodass Spieler auf dieser kleinen Karte mehrere Möglichkeiten haben, sich in die Kämpfe zu stürzen. Aisle 9 wird auch in der Gunfight-Karten-Rotation spielbar sein.

Rasante Kämpfe: Mit Hardhat erwartet euch eine Map mit einer eigenen 24/7-Playlist. Sie tauchte erstmals in „Modern Warfare 3“ auf und eignet sich für Nahkämpfe bzw. rasante und hektische Matches. Auch bietet die Karte einige längere Sichtlinien, sodass verschiedene Loadouts Erfolg haben können.

Ghost Pack Contingency: Zudem kommt in dieser Woche das „Ghost Pack Contingency“-Paket in die Store. Es umfasst unter anderem zwei Waffenentwürfe, darunter ein legendäres Sturmgewehr. Hinzu kommt ein Ghost-Skin, an den sich Veteranen laut Hersteller erinnern werden. Die Bestandteile des Paketes mit „10 ghostly items“ können in „Call of Duty Modern Warfare“ und „Warzone“ genutzt werden.

Weitere Neuerungen in Warzone

Rüstungsbox: Die ebenfalls neue Rüstungsbox ist ein weiterer Gegenstand, der in allen Modi in „Warzone“ verfügbar ist. Ähnlich wie bei einer Munitionskiste kann dieser Gegenstand vom gesamten Team verwendet werden, um die Rüstung vor oder nach einem Einsatz wieder aufzufüllen. Finden könnt ihr die Rüstungskiste als Beute auf dem Boden, in Versorgungskisten oder als erwerbbaren Gegenstand in einer Kaufstation.

Zum Thema

Neue Gulag-Waffen: Als weitere Neuerung findet ihr im Gulag auch SMGs und Sturmgewehre. Zu den neuen Waffen gehören AK-47, M13, Kilo 141, Ram-7, Striker 45 und mehr. SMGs und Sturmgewehre erweitern laut Infinity Ward die Reichweite der Gefechte im Gulag. Die Pistolen und Shotguns bleiben erhalten.

Classic Battle Royale: Auch könnt ihr nach dem Update in einem zeitlich begrenzten Modus namens Classic Battle Royale eure Grundlagen verbessern. Dieser Modus reduziert Battle Royale auf das Wesentliche und bietet keine Kaufstationen, keine Verträge und keinen Gulag. Wenn ihr draußen seid, dann bleibt ihr es.

Weitere Details zu den Neuerungen in „Call of Duty Modern Warfare“ und „Warzone“ findet ihr im neusten Wochenbericht von Indinity Ward. Den kompletten Changelog zum Update 1.21 findet ihr hier.

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. MrHitThatHoe sagt:

    ich sag nur 30gb lul, bald 250gb von meiner platte belegt

  2. Graywolf_Outdoor sagt:

    Wollten die Honks nicht mit diesem einen riesen Update eben diese künftigen Mammut Patches verhindern?

    Immer gut wenn Pläne aufgehen

  3. Banane sagt:

    Bei denen fangen die großen patches eben erst bei 50GB an.^^

Kommentieren

Reviews