Dark Souls: Neue Erfolgszahlen zur Serie enthüllt

Kommentare (18)

Die komplette "Dark Souls"-Serie kommt inzwischen auf mehr als 27 Millionen ausgelieferte Exemplare, was die digitalen Verkäufe mit einschließt. Auch zu "Dark Souls 3" wurde eine Zahl genannt. Und selbst "Elden Ring" fand in der neusten Pressemeldung von Bandai Namco Entertainment und From Software Platz.

Dark Souls: Neue Erfolgszahlen zur Serie enthüllt
"Dark Souls 3" hat sich ordentlich verkauft.

Bandai Namco Entertainment und From Software haben zur „Dark Souls“-Reihe neue Erfolgsangaben gemacht. Laut der Angabe der beiden Unternehmen wurden die Spiele der Reihe mehr als 27 Millionen Mal abgesetzt, was die Auslieferungen und digitalen Verkäufe mit einschließt.

Dark Souls 3 kommt auf 10 Millionen

Ein großer Teil dieses enormen Erfolge ist dem dritten Teil zuzuschreiben. Das rund vier Jahre alte „Dark Souls 3“ kommt inzwischen auf zehn Millionen Verkäufe. Die Reihe setzt sich aus den folgenden Veröffentlichungen zusammen:

  • Dark Souls (2011)
  • Dark Souls 2 (2014)
  • Dark Souls 2: Scholar of the First Sin (2015)
  • Dark Souls 3 (2016)
  • Dark Souls: Remastered (2018)

Zum ersten „Dark Souls“ kam erst kürzlich eine neue Meldung in den Umlauf. So machte es sich ein Spieler zur Aufgabe, den Titel durchzuspielen, ohne einen Schaden zu nehmen. Er war erfolgreich und meisterte „Dark Souls“ nicht nur ohne Gegentreffer. Auch den Bossen nahm er sich überraschend erfolgreich an.

+++ From Software: Dark Souls-Macher haben großes Interesse, ein Battle-Royale- und Live-Service-Game zu machen +++

Elden Ring folgt

In der neusten Pressemitteilung zum Verkaufsmeilenstein rund um „Dark Souls“ wird außerdem erwähnt, dass sich das auf der E3 2019 angekündigte neue Action-RPG-Projekt „Elden Ring“ weiterhin in der Entwicklung befindet. Zu diesem Titel gab es in den letzten Monaten mehr Gerüchte als Fakten. Zumindest steht fest, dass Hidetaka Miyazaki damit das „Dark Souls“-Gameplay weiterentwickeln möchte.

Schon im Vorfeld sickerte durch, dass „Elden Ring“ stark auf „Dark Souls“ basiert. Mehr zum neuen RPG erfahrt ihr in unserer „Elden Ring“-Übersicht.

Weitere Meldungen zu , , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. DrSchmerzinator sagt:

    Super Spiele. Nur DS2 tanzt bei der Qualität ein bissl aus der Reihe^^

  2. Gurkengamer sagt:

    Fehlt da nicht Demons Souls ?

  3. KINGxenomorph sagt:

    Mehr als verdient... bloodborne würde mich noch interessieren, ob das öfter verkauft wurde als dark souls ... und auf elden Ring freue ich mich auch schon

  4. Gurkengamer sagt:

    Bloodborne wurde über 11 Mio mal verkauft

  5. nico2409 sagt:

    Ich liebe From Software Spiele! Kein anderer Entwickler hat es geschafft dass ich hunderte Spielstunden hineingesüchtelt hab.

  6. Das_Krokodil sagt:

    Ich kann auch gar nicht sagen, woran es im Detail liegt, dass Atmosphäre und „Spielspaß“ für mich auch die anderer Soulslike-Titel wie z.B. Nioh übertreffen.
    Elden Ring, sollte es denn 2020 erscheinen, stünde bei mir auf der Wunschliste noch über Cyberpunk und TloU2.

  7. ras sagt:

    Bloodborne hat sich nicht 11 Millionen mal verkauft.
    Es hatte bis zu 11 Millionen Spieler.
    Weil es mal ein freier Titel auf Plus war.

  8. Khadgar1 sagt:

    Hat noch viel mehr verdient. Ich liebe das Design der Welt und Charaktere und auch die Story. Eins der wenigen Games bei denen es mir Spass macht Platin zu holen. Für mich besser als jedes einzeln First Party Studio.

  9. martgore sagt:

    @ras

    hätte mich auch gewundert, nicht weil es schlechter ist, als die souls Reihe, sondern es nur auf einer Plattform kam.

  10. ras sagt:

    Jo ist nicht schlechter.
    Aber wie du schon geschrieben hast.
    Ps4 only.
    Und man darf nicht vergessen es ist kein Spiel für Jeden.

  11. martgore sagt:

    Alleine DS1 hab ich auf PC, PS3 und jetzt der Switch auf 100%
    Ist für mich, oldschool (weil try and error) System mit „aktueller“ Technik verbunden, das beste gameplay für Videospielen. Story ? Mal dir sie selber oder lese dich überall durch.

    Gerne wieder.. also was neues. Open World brauch ich da aber eigentlich nicht.

  12. Das_Krokodil sagt:

    @martgore:
    Ich bin deswegen gespannt, wie sie Open-world mit der souls-eigenen, genialen Levelstruktur verbinden werden oder ob das nur in die „Dungeons“ mit einfließt. Bei DS gab es da ja keinen wirklichen Unterschied, was ich persönlich im Sinne der Immersion immer hervorragend fand.

  13. VincentV sagt:

    Sie sagten ja nur das die Welt offener wird. Nicht das es eine riesige Openworld ist.

  14. SchatziSchmatzi sagt:

    Das_Krokodil

    Atmosphäre, Welt, Gotik Architektur, inszenierte Boss Kämpfe, genialer Soundtrack und das tolle Gefühl sich einem schweren Boss entledigt zu haben, das wird es sein 😉 Das ist Dark Souls 😉

    Das letzte DLC mit dem Slave knight Fight war das epischste was Dark Souls als finalen Abschluss der Reihe rausgehauen hat.

    @Gurkengamer

    Demons Souls gehört eigentlich auch dazu, aber die Rechte liegen bei Sony. Dark Souls ist der inoffizielle geistige Nachfolger davon.

  15. Das_Krokodil sagt:

    @Vincent:
    Giu, vielleicht war „Open World“ etwas übertrieben^^

    @SchatziSchmatzi:
    Kann gut sein 😉 Dennoch finde ich es faszinierend, dass andere Spiele das nicht in dieser Form schaffen.

  16. ras sagt:

    "Kann gut sein Dennoch finde ich es faszinierend, dass andere Spiele das nicht in dieser Form schaffen"

    Na na, das ist jetzt bisl weit hergeholt.
    Gibt genug andere Games die das auch geschafft haben.

  17. clunkymcgee sagt:

    @ras
    Seit wann ist PS Plus gratis?

  18. ras sagt:

    @clunkymcgee

    3 Millionen mal wurde Bloodborne gekauft. Bis heute.

Kommentieren