Ghost of Tsushima: Das bisher größte Spiel von Sucker Punch – Vielfalt im Fokus

Kommentare (5)

Offiziellen Angaben zufolge haben wir es bei "Ghost of Tsushima" mit dem bisher größten Projekt von Sucker Punch zu tun. Gleichzeitig wurde noch einmal untermauert, dass es den Entwicklern um eine möglichst vielseitige Spielwelt ging.

Ghost of Tsushima: Das bisher größte Spiel von Sucker Punch – Vielfalt im Fokus
"Ghost of Tsushima" erscheint exklusiv für die PS4.

Nach der Veröffentlichung neuer Gameplay-Szenen sprachen die Entwickler von Sucker Punch in den vergangenen Tagen ausführlich über ihr neues Projekt „Ghost of Tsushima“.

Wie Jason Connell, der Creative- und Art-Director hinter dem Samurai-Abenteuer, in einem Interview zu verstehen gab, war im Rahmen der aktuellen „State of Play“-Ausgabe lediglich ein kleiner Teil der Spielwelt zu sehen. Unter dem Strich dürfen sich die Spieler bei „Ghost of Tsushima“ auf den bisher größten Titel von Sucker Punch freuen, der mit bis zu 50 Spielstunden und einer vielfältigen Spielwelt punkten soll.

Auf Markierungen und Wegpunkte wird bewusst verzichtet

„Aus der Perspektive des Art-Designs versuchen wir wirklich, jeden Bereich deutlich anders zu gestalten. Und wir versuchen, die Dinge nicht zu verwischen. […] Ich kann mich daran erinnern, wo etwas ist und ich kann es von jedem Punkt der Insel aus sehen. Das ist wichtig für uns, denn die Insel ist groß und wir stellen nicht überall Markierungen auf, so dass man sich andere visuelle Anker ausdenken muss, um die Orientierung zu behalten“, so Connell.

Zum Thema: Ghost of Tsushima: Zielt auf ein präzises und tödliches Kampfsystem ab

Und weiter: „Bei einer so umfangreichen Geschichte und einem so großen Spiel wie dem unseren ist es für uns unglaublich wichtig, dass die Menschen die Riese von Jin zunächst verstehen. Es gibt eine Menge zu verarbeiten. Deshalb wollen wir im ersten Teil sicherstellen, dass du verstehst, wer er ist und was mit dieser Insel geschehen ist. Es gibt also diese kleine Einführung. Es ist wirklich wichtig, das zu tun, bevor wir einfach die Fluttore öffnen. Wenn du jedoch an diesen Punkt gelangst, dann wird es wirklich offen.“

„Ghost of Tsushima“ wird ab dem 17. Juli 2020 exklusiv für die PlayStation 4 erhältlich sein.

Quelle: IGN

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Banane sagt:

    Die News zu dem game werden auch voll ausgereizt.

  2. LDK-Boy sagt:

    Aja Werbung muss sein

  3. Rikibu sagt:

    Ich weiß nicht, ob es mir gefällt, wenn man mir Orientierungspounkte wie Marker usw. wegnimmt.
    Als jemand mit Orientierungsschwäche könnte es wohl eher krampfig werden. ob ich das dann blind kaufe, obwohl ich eigentlich Interesse habe, da bin ich mir nun unsicher.

  4. VincentV sagt:

    Einfach auf den Wind achten. Den sah man in dem Video eigt stark genug.

  5. VisionarY sagt:

    ich finde das mega gut das man auf diese nervigen wegpunkte und markierungen verzichtet bzw so umgestaltet das es kein extra hud dafür braucht!