Project Ragnarok: Neues Open-World-Adventure in nordischer Mythologie von NetEase angekündigt

Kommentare (16)

NetEase Games hat mit "Project: Ragnarok" ein neues Open-World-Adventure angekündigt, das von Grund auf als Crossplattform-Spiel konzipiert wurde. Der Titel soll von einem internationalen Entwicklerteam erschaffen werden.

Project Ragnarok: Neues Open-World-Adventure in nordischer Mythologie von NetEase angekündigt

Mit „Project: Ragnarok“ bekommen Spieler demnächst wohl eine weitere Möglichkeit, sich genauer mit der nordischen Mythologie zu befassen. Das neue Open-World-Adventure wurde von NetEase für Konsolen, PC, iOS und Android angekündigt. Genauere Details über die Releaseplanung wurden aber noch nicht genannt.

Dafür gab es neben einem Ankündigungstrailer auch einige Gameplay-Szenen, die ihr weiter unten im Artikel ansehen könnt. Im Spiel soll der Kampf von neun individuellen Rassen gegen die Zerstörung thematisiert werden.

Kampf gegen den Weltuntergang

Das Spiel soll von Grund auf für Crossplattform-Gameplay konzipiert sein, damit Spieler auf allen Plattformen gemeinsam spielen können. Laut GamerSky (via Gematsu) hat NetEase Games ein internationales Entwicklerteam aufgestellt, das sich zwei Jahre nur mit der Erforschung und der Entwicklung der nötigen Grundlagen befasste. Nun ist das Projekt offenbar soweit fortgeschritten, dass es angekündigt werden konnte.

In „Projekt: Ragnarok“ schlüpfen die Spieler in die Rolle eines Helden, der auf die Welt gerufen wurde, um die Zerstörung durch Ragnarok aufzuhalten. Bei dieser Aufgabe erkunden die Spieler gefährliche Wüsten, vergessene Höhlen, alte Wälder und Fantasie-Städte. Außerdem treiben sie unter anderem Handel mit Zwergen, folgen den Pfaden von finsteren Menschen ohne Gesicht und decken die Wahrheit hinter Ragnarok auf.

In der Spielbeschreibung heißt es: „Projekt: Ragnarok ist ein Open-World-Abenteuerspiel, das auf der nordischen Mythologie basiert und für alle Plattformen verfügbar sein wird. Im Rahmen der Weltuntergangsprophezeiung von Ragnarök wird der Titel den schicksalhaften Kampf von neun einzelnen Rassen erzählen, die in einer Welt von Drachen und Riesen gegen die Zerstörung kämpfen und ihre Heimat bewachen.“

Weiter heißt es, dass mit „Projekt: Ragnarök“ eine interaktive, dynamische und offene Welt geboten wird, die in der nordischen Mythologie angesiedelt ist. „In dieser aufwendig dargestellten Welt verändert sich die Naturszenerie dynamisch, Licht und Schatten bewegen sich, die mythischen Gottheiten verwandeln sich in Drachen, die über den Himmel fliegen“, heißt es weiter.

Wann „Project: Ragnarok“ erscheinen soll, ist bislang noch nicht bekannt. Die nachfolgenden Trailer bieten einen ersten Vorgeschmack.


Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Akuma02 sagt:

    Sieht gut aus

  2. hizi sagt:

    So unverbraucht dieses ganze nordische Zeug war so bombardiert werden wir jetzt damit wenn sich God of War auch bewahrheitet.

  3. Saleen sagt:

    Nee... Glaube ich jetzt nicht.
    Ein MMO was endlich schöne Kampf und Bewegungsabläufe aufweisen lässt.
    Bisher war jedes MMO steif wie ein Brett weshalb ich bisher die Finger davon gelassen habe.
    Das es allerdings ein Cross Gen Shit wird schmälert ein wenig meine Euphorie doch ich werde es im Auge behalten.

  4. redeye4 sagt:

    Ist anscheinend nur eine Zielgrafik. Mal abwarten wie es letztendlich ausschauen wird

  5. Moonwalker1980 sagt:

    Die Kampf und Bewegungsphysik ist das einzige was mir dran gefällt. Das Gamedesign an sich gefällt mir nicht wirklich, das ist so als würden sich die Japaner die nordische Mythologie vorstellen, und mit etwas Manga vermischt. Eher nix für mich, da überhaupt kein Nippon Style Fan, ganz und gar nicht und nie gewesen, meistens viel zu übertrieben und zu abgedreht. Mir ist schon Final Fantasy viel zu sehr japanisch, komischerweise geht Metal Gear Solid gerade so. Aber sonst mag ich das meiste aus Japan, natürlich Elektronik und eine handvoll Sportwagen, nur halt weder die meisten Games und nur ganz wenige, düstere und westlich angehauchte Mangas.

  6. Moonwalker1980 sagt:

    Hizi: wie bombardiert, nur weil in AssassinsCreed ein Teil der nordischen Geschichte Thema (Mythologie offenbar eher weniger) ist und jetzt das, und weil der kommende GoW vermutlich nochmal nordische Mythologie beinhaltet? Ach komm... Ganze 3 Games die sich damit beschäftigen. In, keine Ahnung, 5 Jahren?

  7. humantarget86 sagt:

    Erinnert mich ein bischen an einen dieser unzähligen mobile game trailer,die am ande nix mit dem eigentlichen Spiel zu tun haben. Sollte es tatsächlich, meinetwegen auf der ps5 so aussehen,wären es mal ein Blick Wert.

  8. -KEI- sagt:

    @Moonwalker
    Du hast Hellblade vergessen.
    Wie auch immer ich kann von mythologien nicht genug bekommen also immer her damit!

    Solange ich n battlemage basteln kann (und sie Lenneth nennen kann)...
    Wird ma im auge behalten.

  9. SkywalkerMR sagt:

    Also ich sehe da nicht im Ansatz das geringste, was mit nordischer Mythologie zu tun hat... Ich gebe Moonwalker in dem Punkt Recht, dass das alles nach typischem Japan MMORPG aussieht, gemischt mit Fantasy. Allein schon diese spitzen Elfenohren... oh mein Gott.

  10. Moonwalker1980 sagt:

    Ok, hab gerade gelesen, dass dieses NetEase einer der größten chinesischen Konzerne in, naja, China ist. Sieht auch so aus, das Game, ehrlich gesagt. Keinen müden Cent bekommen die mit ihrem angeblich internationalen Entwicklerteam von mir. Praktisch eh schon alles kommt von dem Ein-Parteien-Kommunistenstaat mit ihrem System der Ausbeutung von Arbeitskräften, eigentlich fast schon Sklavenhaltung und ihrem Drang die Großmacht Nr. 1 in der Welt zu werden, suche es mir sooft es möglich ist schon noch selbst aus ob ich die Chinesischen Milliardäre, die nur Helfershelfer der Kommunisten sind, mit meinem Geld noch zusätzlich pushe oder eben nicht. Ach ja, Danke nochmals für Corona!!

  11. rocco-rococco sagt:

    Gab es nicht schonmal so ein anime MMORPG das ragnarök online hieß?

  12. Chains sagt:

    NetEase allein reicht doch schon aus um zu wissen das es Müll ist.

  13. -KEI- sagt:

    @SkywalkerMR

    Die spitzen elfenohren wuerd ich jetzt in Alfheim stecken. Also nicht ganz so weit hergeholt

  14. Argonar sagt:

    Interessiert doch niemanden ob es aus China, Afrika oder sonst wo kommt. Das einzige was zählt ist, das Produkt selbst. Aber da sieht man mal wieder schön wo hier die Prioritäten liegen...

    Das einzige was mich jetzt dabei sört ist "IOS und Android" Da kommt meistens leider nur Crap dabei raus, auch wenn dieser mittlerweile auch ganz hübsch aussieht.

  15. ren sagt:

    Dieses Spiel mag mit Sicherheit seine Fans finden, aber ich kann damit gar nichts anfangen. Ich sehe in diesem Spiel keine nordische Mythologie. Ich sehe keine nordische Landschaften, Waffen, Rüstungen. Also was habe ich gesehen? Eine fiktive Fantasywelt, mit spitzohrigen Elfen denen Zauberflügel aus dem Rücken wachsen und Kämpfe mit vielen bunten Blitzen...bei Odin, warum?
    Für Manga Fans mit Sicherheit ein schönes Spiel, aber ich bekomme bei dem gesehenen einfach keine Verbindung zum Norden hin.
    Die hätten dieses Spiel einfach "Projekt Weltuntergang" nennen sollen und wäre es gewesen.

  16. Argonar sagt:

    Dir ist schon klar dass der gesammte Elfenmythus den Ursprung in Alfheim hat. Also ja Elfen sind nordische Mythologie.

    Elfen kommen ansonsten in Asiatischen Spielen eher weniger vor, also ist dieser "generic anime" Blödsinn genau das, Blödsinn

Kommentieren

Reviews