Kerbal Space Program 2: Release deutlich nach hinten verschoben

Kommentare (1)

Nachdem klar wurde, dass die Veröffentlichung von "Kerbal Space Program 2" nicht wie geplant im Frühjahr 2020 erfolgen kann, erfolgte eine erhebliche Verschiebung in den Herbst 2021.

Kerbal Space Program 2: Release deutlich nach hinten verschoben
Auf den zweiten Teil müsst ihr deutlich länger warten.

Der Launch vom „Kerbal Space Program 2“ wurde verschoben. Erst im Herbst 2021 soll die Veröffentlichung nachgeholt werden. In den ursprünglichen Planungen war von einer Markteinführung im Frühjahr dieses Jahres die Rede.

Wie bei vielen anderen Verschiebungen dieser Art spielt in diesen Tagen die COVID-19-Pandemie eine große Rolle. Sie breitet sich in vielen Ländern weiterhin aus. Doch bei solch einer gewaltigen Verzögerung dürfte das Coronavirus nicht der einzige Auslöser sein. Schon im Februar berichteten wir von einem Entwicklerwechsel.

Bestmögliche und authentischste Fortsetzung von KSP

In einem Statement zur Verschiebung heißt es: „Wie ihr alle wisst, haben wir hart daran gearbeitet, die bestmögliche und authentischste Fortsetzung von KSP zu schaffen. Dies ist ein ehrgeiziges Ziel. Wir machen ein großes, umfangreiches Spiel mit neuen Funktionen. Aber es wird länger dauern als bisher angenommen.“

Im weiteren Verlauf wird auf das Coronavirus verwiesen: „Mit all den Dingen, die auf der Welt mit dem COVID-19-Ausbruch einhergehen, stehen wir vor vielen einzigartigen Herausforderungen, die mehr Zeit erfordern, um Kerbal Space Program 2 sicher zu iterieren, zu entwickeln, zu testen und so großartig wie möglich zu machen.“

Zum Thema

Die Verantwortlichen sind sich im Klaren darüber, dass es nicht die Neuigkeiten sind, die ihr euch vielleicht gewünscht habt. Doch letztendlich müsse die beste Entscheidung für die Entwicklung von „Kerbal Space Program 2“ getroffen werden. In den kommenden Monaten möchten euch die Macher mit Videos, Entwickler-Blogs und anderen Inhalten auf dem Laufenden halten,

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. SlimFisher sagt:

    Oh nein 🙁

Kommentieren

Reviews