Ghost of Tsushima: Stealth-Kampf sorgt für Schrecken unter Jins Feinden

Kommentare (3)

In "Ghost of Tsushima" wird euch unter anderem die Möglichkeit geboten, auf den Stealth-Aspekt zu setzen und eure Feinde aus dem Hinterhalt zu töten. Laut den Entwicklern von Sucker Punch wird der regelmäßige Einsatz von Stealth-Angriffen für Panik unter Jins Feinden sorgen.

Ghost of Tsushima: Stealth-Kampf sorgt für Schrecken unter Jins Feinden
"Ghost of Tsushima" erscheint exklusiv für die PS4.

Langsam aber sicher nähert sich der Release des Samurai-Abenteuers „Ghost of Tsushima“ mit großen Schritten. Um den Spielern den Titel schmackhaft zu machen, bedachten uns die Entwickler von Sucker Punch in den vergangenen Tagen mit entsprechenden Details.

In einem von The Hollywood Reporter geführten Interview ging Jason Connell von Sucker Punch noch einmal auf das Kampfsystem von „Ghost of Tsushima“ ein, das sich aus zwei unterschiedlichen Aspekten zusammensetzen wird. Zum einen ist es möglich, die direkte Konfrontation zu suchen. Die zweite Möglichkeit hingegen besteht darin, sich in klassischer Stealth-Manier über das Schlachtfeld zu bewegen und seine Widersacher aus dem Hinterhalt zu attackieren.

Den Spielern wird kein Stil aufgezwungen

Entscheiden sich die Spieler dazu, als sogenannter „Geist“ zu agieren und aus dem Verborgenen heraus zu attackieren, können sie sich die Angst der Feinde zunutze machen. Als Beispiel nannte Connell eine Szene, in der der Protagonist Jin mit einer Rauchbombe für Verwirrung sorgte und seine Gegner anschließend mit Wurfmessern attackierte. Attacken dieser Art wirken sich demnach negativ auf die Moral beziehungsweise den Mut der Widersacher aus und verändern ihr Verhalten.

Zum Thema: Ghost of Tsushima: Knackiger Schwierigkeitsgrad und Duelle gegen erfahrene Schwertmeister versprochen

Wie es weiter heißt, legten die Entwickler von Sucker Punch großen Wert darauf, den Spielern keinen Spielstil aufzuzwingen. Stattdessen bleibt es ihnen überlassen, ob sie die direkte Konfrontation suchen, sich auf die Stealth-Mechaniken verlassen oder einfach auf eine Mischung aus beiden Kampfstilen vertrauen.

„Ghost of Tsushima“ wird am 17. Juli 2020 exklusiv für die PlayStation 4 veröffentlicht. Das neueste Gameplay-Material zum kommenden Projekt von Sucker Punch und alle Meldungen der vergangenen Tage warten wie gehabt in unserer Themen-Übersicht auf euch.

Quelle: The Hollywood Reporter

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. ResidentDiebels sagt:

    1. Durchgang - Stealth
    2. Durchgang - Rambo

  2. DanteAlexDMC84 sagt:

    Muss mir noch überlegen was ich als ersten anfange? erst als Samurai oder als Geist? wenn ich aber zwischen den beiden wechseln kann dann beides.

  3. Akuma02 sagt:

    Hammer endlich kann ich als Casper dem Freundlicjen Geist zocken

Kommentieren