Mortal Kombat 11: RoboCop stellt sich vor und weitere Projekte bei NetherRealm

Kommentare (8)

RoboCop, der sich in "Mortal Kombat 11: Aftermath" blicken lässt, stellt sich in einem Trailer und in einem kurzen Clip zu seinem Friendship-Move vor. Darüber hinaus betonte Ed Boon, dass im Studio an Projekten jenseits von "Mortal Kombat 11" und "Injustice" gearbeitet wird.

Mortal Kombat 11: RoboCop stellt sich vor und weitere Projekte bei NetherRealm
RoboCop zählt zu den Bestandteilen von "Mortal Kombat 11: Aftermath".

Der tägliche Trailer zu „Mortal Kombat 11: Aftermath“ ist da. In der neuen Ausgabe widmen sich die NetherRealm Studios und der Publisher Warner Bros. Interactive Entertainment dem enthaltenen Kämpfer RoboCop. In einem Tweet, den wir unterhalb dieser Zeilen eingebunden haben, wird sein Friendship-Move gezeigt.

RoboCop ist neben Fujin und Sheeva einer der drei Zusatzcharaktere, die ein Teil der Erweiterung sind. Veröffentlicht wird sie am 26. Mai 2020 für PC, Xbox One, PlayStation 4 und Nintendo Switch. Nach wie vor gilt: „Aftermath“ kann einzeln gekauft werden. Alternativ greift ihr zur „Mortal Kombat 11: Aftermath Kollection“, die sich aus dem Hauptspiel, dem „Kombat Pack“ und der „Aftermath“-Erweiterung zusammensetzt.

Was kommt nach Mortal Kombat 11?

Ed Boon, der Creative-Director bei den NetherRealm Studios, widmete sich in einem Livestream zum Summer Game Fest 2020 zudem der Frage, was als nächstes ansteht. Dabei betonte er, dass derzeit an anderen Projekten gearbeitet wird, die abseits von „Mortal Kombat“ und „Injustice“ entstehen und nichts mit diesem Marken zu tun haben. Man habe andere Sachen im Ofen.

Zum Thema

Weitere Details nannte Boon nicht. Bisher wurde davon ausgegangenen, dass es sich beim nächsten Projekt des Studios um ein neues „Injustice“ handelt. Diese Möglichkeit scheint nach der jüngsten Aussage nicht mehr in Stein gemeißelt zu sein.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Banane sagt:

    RoboCop finde ich generell lächerlich und in einem MK erst recht. Da hat der ja mal gar nix zu suchen.

  2. ResidentDiebels sagt:

    Ein Coop Brawler wie Double Dragon, Streets of Rage etc. endlich mal die Neuzeit transferiert mit MK KS das wäre was.

    Es fehlt einfach ein martial arts spiel bei dem man im Coop sich durch die massen prügeln kann. Mit den heutigen optionen, grafik, sound, zerstörung etc. könnte man da so viel machen aber keiner traut sich heran.

  3. VincentV sagt:

    Wenn ein Street of Rage ein MK KS haben würde wäre es aber kein Street of Rage mehr. Teil 4 kam ja vor kurzem.

  4. VisionarY sagt:

    was kommt nach 11? ganz klar. 12!

  5. Ren_55 sagt:

    @ Banane

    Du scheinst den Original Robocop Film nie gesehen zu haben !
    Der ist defintiv nicht lächerlich !!!
    Eher düster, brutal und vor allem Kult 😉
    Also passt er perfekt zu MK !!!

  6. Twisted M_fan sagt:

    Ich warte noch auf den Inge Meisel Charakter.

  7. Accounting sagt:

    Dann kommt wohl als nächstes Stalin. War auch düster zu der Zeit.

  8. peaceoli sagt:

    Absoluter Kult feier ich mega Robo XD

Kommentieren