Madden NFL: Weitere Spiele von EA – Vertrag soll verlängert werden

Kommentare (0)

Allem Anschein nach dürfen wir uns auch in den kommenden Jahren auf "Madden NFL"-Titel aus dem Hause Electronic Arts freuen. So soll das entsprechende Lizenzabkommen um mehrere Jahre verlängert werden.

Madden NFL: Weitere Spiele von EA – Vertrag soll verlängert werden
"Madden NFL": Das Lizenzabkommen mit EA soll offenbar verlängert werden.

Anfang des Monats kündigten Electronic Arts beziehungsweise EA Sports die laufenden Arbeiten an „Madden NFL 21“ für die Konsolen und den PC an.

Ergänzend dazu erreichten uns heute Berichte, in denen die Rede davon ist, dass sich Fans der „Madden NFL“-Reihe auch in den kommenden Jahren über Produktionen aus dem Hause Electronic Arts freuen dürfen. Wie es heißt, soll das entsprechende Lizenzabkommen nämlich um mehrere Jahre verlängert werden. Dies geht aus einem Bericht von Sports Business Daily und Informationen von Albert Breer (MMBQ) hervor.

Ein neuer Deal bis zur NFL-Saison 2026?

Entsprechen die Berichte den Tatsachen, dann werden die Eigentümer der National Football League (kurz: NFL) bereits in dieser Woche darüber abstimmen, ob die Zusammenarbeit beziehungsweise das Lizenzabkommen mit Electronic Arts verlängert wird. Zunächst soll es um einen Vertrag bis 2025 gehen. Sollten bestimmte Umsatzziele erreicht werden, könnte sich der Vertrag automatisch bis 2026 verlängern.

Zum Thema: Madden NFL 21: Wird in Kürze offiziell vorgestellt – EA nennt Termin

Mit dem verlängerten Vertrag würde Electronic Arts auch weiterhin die exklusiven Rechte an den Arbeiten zu Simulations-Titeln auf Basis der NFL-Marke halten. Darüber hinaus sollen dem US-Publisher nicht exklusive Rechte an NFL-Spielen im Arcade-Stil sowie entsprechender Begleit-Apps eingeräumt werden. Der aktuelle Vertrag zwischen Electronic Arts und den Eigentümern der NFL wird im Jahr 2021 auslaufen.

Von offizieller Seite wurden die Berichte um die Verlängerung des Vertrags bisher nicht kommentiert.

Quelle: GameSpot

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Comments are closed.