Assassin’s Creed Valhalla: Handlung soll eine Brücke zu den älteren Titeln schlagen

Kommentare (11)

In einem Interview sprach Narrative-Director Darby McDevitt über die Handlung seines neuen Projekts "Assassin's Creed Valhalla". Wie es heißt, soll mit dieser eine Brücke zu den älteren Serien-Ablegern geschlagen werden.

Assassin’s Creed Valhalla: Handlung soll eine Brücke zu den älteren Titeln schlagen
"Assassin's Creed Valhalla" erscheint 2020.

In diesem Monat machte Ubisoft endlich Nägel mit Köpfen und kündigte mit „Assassin’s Creed Valhalla“ den neuesten Ableger der langlebigen Reihe an.

Genau wie es bereits in den beiden Vorgängern in Form von „Assassin’s Creed Origins“ beziehungsweise „Assassin’s Creed Odyssey“ der Fall war, dürfen sich die Spieler auch dieses Mal über ein Action-Rollenspiel in einer offenen Welt freuen. Weiter hieß es, dass die Geschichte von „Assassin’s Creed Valhalla“ weit vor dem bekannten Konflikt zwischen den Templern und den Assassinen angesiedelt ist, der die Handlung der „Assassin’s Creed“-Reihe bis vor wenigen Jahren prägte.

Handlung soll auch langjährige Fans ansprechen

Im Gespräch mit dem Offiziellen PlayStation Magazin verlor Narrative-Director Darby McDevitt ein paar Worte über sein aktuelles Projekt und ging dabei auf die Geschichte von „Assassin’s Creed Valhalla“ ein. Ohne näher ins Detail zu gehen, wies McDevitt darauf hin, dass die Handlung auch langjährige Fans der Serie begeistern soll. Demnach ging es den Entwicklern unter anderem darum, eine Brücke zu den älteren „Assassin’s Creed“-Abenteuern zu schlagen.

Zum Thema: Assassin’s Creed Valhalla: Entwickler über die Darstellung von Eivor – Neues Video

„Es fühlt sich wirklich so an, als gäbe es keinen verschwendeten Moment in diesem Spiel. Man hat wirklich das Gefühl, dass jede Entdeckung, jede narrative Entdeckung einen großen Zweck hat. Wenn du ein Assassin’s Creed-Fan bist, wird es dich reizen. Hoffentlich gibt es eine ganze Reihe von Momenten, in denen Ihnen der Kiefer herunterfällt, weil Sie sagen: ‚Oh so ist das Ganze also miteinander verbunden. Das ist ja cool.'“, so McDevitt weiter.

„Assassin’s Creed Valhalla“ erscheint in diesem Jahr für die PS4, die PS5, die Xbox One, die Xbox Series X, den PC und Stadia.

Quelle: Gamingbolt

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Jerzy Dragon sagt:

    Viel bla bla bla und dann wieder 0815 Story wie die letzten Teile leider....

  2. Moonwalker1980 sagt:

    So lange vor den Assassinen kanns auch nicht sein, vielleicht 100, 150 Jahre.

  3. Moonwalker1980 sagt:

    Jerzy Dragon: ach verpiss dich doch, such dir ein Game welches dir gefällt und geh uns Fans nicht aufm Senkel!

  4. Argonar sagt:

    Toll, wieder ein Spiel dass vor den Assassinen spielt, so wie die letzten 2 Teile auch schon...

    Benennt mal die Serie um.

  5. Kintaro Oe sagt:

    Denke es wird ein solides und gutes Spiel. Habe da Bock drauf und auch auf das setting. Aber eine Brücke zu anderen Teilen benötige ich nicht und ist eh, zumindest für mich, zu wirr geworden mit den ganzen Handlungen. Anfangs fand ich die Gegenwart Szenen gut gemacht, aber später wirkte es so gezwungen. Aber mal schauen, was hier raus kommt. Gameplay wäre mal toll!

    Gruß

  6. Saleen sagt:

    Macht das nicht schon Odyssey?

  7. SchatziSchmatzi sagt:

    @Jerzy Dragon

    Das war bei den AC Spielen immer der Fall gewesen. Was erwartest du dir noch davon?

  8. GeaR sagt:

    Ich bin immer am Anfang der AC-Spiele begeistert, dann kommt die Erkundung der Map und dann wiederholt sich die scheiße nonstop und bin nur noch froh wenn das Spiel mal ein Ende hat. Was bringt mir eine große Welt, wenn ich mit ihr nicht interagieren kann oder es visuell sich von den ganzen Orten kaum unterscheidet.
    Mit Odyssey wurden viele Details entfernt und wurde immer mehr unrealistisch. Diese ganzen skins und Fabelwesen sind einfach too much und wieso kann ich jeden Sturz überleben?
    Würde mich mehr auf ein assassins creed freuen, in dem man endlich wieder in einer Stadt ist und mehr Zeit auf den Dächern verbringt, als mit dem laufen/reiten/segeln.

  9. DerInDerInderin sagt:

    @Monnwalker

    Bleib mal locker du Hammel.

  10. Check008 sagt:

    Altair und Ezio das waren noch Zeiten.
    Connor ging auch noch. Ab Black Flag kam der Bruch. Unity ging nochmal zurück zur alten Stärke. Dann kam der Absturz. Ubisoft sollte endlich mal das Assassins Creed streichen. Eine Schande was die aus der eins soliden Serie gemacht haben.

  11. Bezumcker sagt:

    Bis auf Rough und die 2,5 D Titel (obwohl die settings gut waren)fand ich jeden Teil gut.Ich kaufe lieber zum Vollpreis ein AC,das 60h+ hat,als eins mit10h-!!!!!!!

Kommentieren

Reviews