Ghost of Tsushima: Kopf abhacken und Gegner spalten? – Sucker Punch beantwortet Fragen

Kommentare (22)

Während sich "Ghost of Tsushima" mit großen Schritten der Veröffentlichung nähert, ging Sucker Punch auf dem offiziellen PlayStation Blog auf die Fragen von Fans ein.

Ghost of Tsushima: Kopf abhacken und Gegner spalten? – Sucker Punch beantwortet Fragen
Ab Mitte Juli könnt ihr euch in die Welten von "Ghost of Tsushima" stürzen.

Nate Fox und Jason Connell von Sucker Punch widmeten sich auf dem offiziellen PlayStation Blog den zahlreichen Fragen zum kommenden „Ghost of Tsushima“, die im Vorfeld von den Fans gestellt wurden. Einer von ihnen wollte beispielsweise wissen, ob Jin der einzige Charakter ist, den ihr im Samurai-Abenteuer steuern könnt.

Die Frage wurde von Nate Fox wie folgt beantwortet: „Jin ist der Held der Geschichte. Die Spieler stehen Jin auf jedem Schritt seiner Reise zur Seite, während er sich vom ehrenwerten Samurai, als der er erzogen wurde, zu dem Geist entwickelt, den Tsushima braucht.“

Ihr könnt Tiere erlegen

Auch auf die Tierwelt gingen die Entwickler ein. Es scheint, dass sie gewisse Sammeloptionen freischalten. Jason Conenell erklärte dazu: „Es gibt zwar einige besondere Tiere in Tsushima, die Jin auf seinen Abenteuern den Weg weisen, doch ihr werdet auch auf ein paar aggressive Raubtiere treffen. Wenn diese speziellen Tiere erlegt wurden, gewähren sie Verbesserungsressourcen zum Sammeln.“

Können Gegner geköpft werden? Im weiteren Verlauf wurden einige Worte zum Kampfsystem verloren. So wollte ein Spieler wissen, ob ihr die Gegner in „Ghost of Tsushima“ im Grunde zerstückeln könnt. Die genaue Frage lautete: „Kann man Gegnern den Kopf abhacken oder sie in der Mitte spalten?“

Laut Nate Fox ist es im Spiel nicht möglich, die Attacken auf bestimmte Körperteile abzuzielen. Vielmehr liegt Jins Ziel darin, seine Gegner so schnell wie möglich auszuschalten, egal mit welchen Mitteln.

„Unser Motto für die Kämpfe in Ghost lautet ‚Schlamm, Blut und Stahl‘ – sie sind schonungslos, instinktiv und vor allem tödlich. Das Katana kann einen Feind mit nur wenigen Hieben töten, doch genauso kann auch Jin schon durch wenige Treffer eines Mongolenschwerts sterben. Es ist nicht leicht, in dieser Welt zu überleben, also solltet ihr jede Waffe einsetzen, die euch zur Verfügung steht“, so Fox weiter.

Zum Thema

Die komplette FAQ zu „Ghost of Tsushima“ mit zahlreichen weiteren Fragen und Antworten könnt ihr euch auf dem offiziellen PlayStation Blog anschauen. Der Titel erscheint am 17. Juli 2020 für die PlayStation 4.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. TenaciousD sagt:

    Splatter ala Ninja Gaiden wäre schön gewesen.

  2. Farbod2412 sagt:

    Schade das keine Köpfe rollen obwohl das Spiel ab 18 Jahren freigegeben ist 🙁

  3. Gurkengamer sagt:

    Gegner Köpfen ist doch auch schon 'n alter Hut , würde das Spielerlebnis auch nicht groß anders gestalten .. Es muss ja auch nicht zwangsläufig jedes 18er Spiel in blutige Gewaltorgien ausarten .

  4. R123Rob sagt:

    "Laut Nate Fox ist es im Spiel nicht möglich, die Attacken auf bestimmte Körperteile abzuzielen."

    Gerade das, was am meisten Spaß gemacht hätte, fehlt leider.

    So richtig schön aussuchen, wo man die Leiche noch genüsslich zerstückeln kann und ob man schnell oder langsam durchschneiden möchte. Schade.

  5. Moonwalker1980 sagt:

    R123Rob: bist du pervers??

  6. LDK-Boy sagt:

    Dann spiel The Last of Us 2 das ist Brutal genug. So erreicht man eine grössere Zielgruppe.

  7. VincentV sagt:

    @Farbod

    Das Game hat noch keine USK Einstufung. Ich geh mal Stark von 16 aus. Es gibt zwar Blut. Aber in maßen. Wie bei AC, Und das ist auch immer ab 16.

  8. xjohndoex86 sagt:

    Wer Körperteile auf spektakuläre Weise abtrennen möchte, sollte sich mal die beiden The Surge Titel anschauen. Schöner die Köpfe nie fliegen. ^^ Und ja, hätte ich so gerne auch bei GoT gesehen. Allerdings habe ich im State of Play auch abgetrennte Hände wahrgenommen und so war der Gore ja auch ordentlich.

  9. KillzonePro sagt:

    @VincentV

    Falsch, stimmt nicht. Die USK hat bereits das 18er Siegel vergeben. Geprüft wurde das Spiel am 22.04.20. Nachlesbar auf der usk.de Seite 😉

  10. SpongeBOZZ sagt:

    Keine Minute gespielt und jetzt schon langweilig das Game.
    Nachäffen Gameplay zum 100sten mal kombiniert mit Windeffekte den ganzen Tag.

    Langweilig.

    In Bikini Bottom ist besseres Wetter.

  11. VincentV sagt:

    Ja habs gerade gesehen. Leider hat keine meiner News Seiten das bisher berichtet 😀
    Und bei GoT fliegen zumindest Arme.

  12. nico2409 sagt:

    Sehr schade denn ein taktisches Dismemberment wäre schon nice gewesen, ähnlich wie damals bei Dead Space...

  13. SchatziSchmatzi sagt:

    @R123Rob
    Das ist Leichenschändung, schämst du dich nicht? Ich kann mir bei deinen Gedanken gut vorstellen, dass du gerne Friedhöfe heimsuchst, und das was du in Videospielen nicht bekommst, dir dort holst. ^^

  14. ResidentDiebels sagt:

    @ SpongeBozz

    Klar, du hast in 15min gameplay schon alles gesehen was das game in 50h bieten kann.

    Und solche clowns wie du freuen sich dann über die immer wieder gleichen langweiliger wie GTA oder AC.

    Außerdem würde ich mal gerne wissen in welchem game man als ninja open world gegner meucheln kann? Und komm mir nicht mit AC, das kampfsystem ist ein witz.

  15. SchatziSchmatzi sagt:

    @nico2409
    GOT und DS sind unterschiedliche Genres. Das taktische Dismemberment funktioniert bei DS aber nicht bei einem Schwertkampf. Bei einem Schwertkampf geht es darum den Gegner schnell kampfunfähig zu machen und nicht gezielt Extremitäten genüsslich zu zerhacken. Das Zerstückeln von Gliedmaßen ist Zufallsbedingt und nicht reine Absicht. Sadisten erfreuen sich erst hinterher wenn der Gegner kampfunfähig ist, egal ob lebendig oder Tod an ihrer Körperteile.

  16. AD1 sagt:

    Bei The Witcher konnte man Gegner dezent zerstückeln. Das war nicht übertrieben und hat zum Schwertkampf gepasst.

  17. Accounting sagt:

    Brutal muss nur Moral Kombat und Alien vs Predator sein!!!

  18. Khadgar1 sagt:

    Schade, hätte mir gerade bei den Kämpfen mehr Realismus gewünscht. Keine Ahnung warum das so ein Problem ist. Für die Kids von heute ist sowas eh schon das tägliche Brot.

  19. VincentV sagt:

    Naja wenn hin und wieder Arme fliegen reicht das doch. Als ob jeder Schlag mit dem Schwert früher immer ein Körperteil erwischt hat.

  20. Galahad sagt:

    Was einige für Wünsche haben und enttäuscht sind wenn sie nicht erfüllt werden - Real sicher voll die Loser oder verkappte IS Anhänger xD

  21. Himmellaeufer sagt:

    @ AD1: Bei The Witcher 3 konnte man Gegner sogar regelrecht explodieren (durch Zeichen und dem Mutationbaum im zweiten Addon) lassen.

  22. merjeta77 sagt:

    Schon längst vorbestell das wird ein Fest.

Kommentieren