PS5 SSD: Unreal Engine 5 wurde an die enorme Geschwindigkeit angepasst

Kommentare (34)

Epic Games hat laut der eigenen Aussage Teile der Unreal Engine 5 umgeschrieben, sodass die Vorteile der schnellen PS5-SSD besser genutzt werden können.

PS5 SSD: Unreal Engine 5 wurde an die enorme Geschwindigkeit angepasst
Bis Ende 2020 müsst ihr euch noch gedulden.

Epic Games stellte kürzlich eindrucksvoll unter Beweis, wie Spiele auf der PS5 aussehen könnten. Vorgestellt wurde die Unreal Engine 5 anhand einer PS5-Demo. Später folgten zur PlayStation 5 positive Aussagen. Unter anderem lobte Epic Games die enorme Geschwindigkeit der kommenden Sony-Hardware.

Nick Penwarden, VP of Engineering bei Epic Games, legte in einem Interview nach. Laut seiner Aussage wurden Teile der Unreal Engine 5 umgeschrieben, um der schnellen SSD-Technologie gerecht werden zu können.

Speicherarchitektur ist etwas ganz Besonderes

„Die PlayStation 5 bietet einen enormen Sprung sowohl bei der Rechen- als auch bei der Grafikleistung. Aber auch die Speicherarchitektur ist etwas ganz Besonderes“, so Penwarden. Die Performance gehe über schnellere Ladegeschwindigkeiten hinaus. Und die Gewährleistung des Leistungsniveaus habe zur Folge, dass die Entwickler die Freiheit genießen, die Gestaltung der Ebenen und das Streaming von Inhalten grundlegend zu verändern.

„Die Fähigkeit, Inhalte mit extremer Geschwindigkeit zu streamen, gibt den Entwicklern die Möglichkeit, dichtere und detailliertere Umgebungen zu erstellen und ändert die Art und Weise, wie wir über das Streaming von Inhalten denken. Es ist so beeindruckend, dass wir unsere zentralen I/O-Subsysteme für die Unreal Engine unter Berücksichtigung der PlayStation 5 neu geschrieben haben“, heißt es weiter.

Zwar verfügen sowohl die Xbox Series X als auch die PS5 über NVMe-SSDs, doch Sony hat bei der finalen Übertragungsgeschwindigkeit die Nase vorne.

Zum Thema

Auch Epic Games‘ Tim Sweeney äußerte sich kürzlich ein weiteres Mal zur zur PS5 und verteidigte damit eine seiner vorangegangenen Aussagen, in der er die Geschwindigkeit der PS5 über der eines momentan erhältlichen PCs sieht.

„Die PS5 kann Texturen und Geometrien aus dem Speicher direkt in den Videospeicher übertragen und dekomprimieren, ohne CPU-Dekomprimierung und Overhead der Treiberabstraktion, wodurch die Gesamtleistung viel höher ist als beim PC“, so Sweeney.

Launch Ende 2020

Erscheinen soll die PlayStation 5 Ende 2020 zu einem bislang unbekannten Preis. Irgendwann in den kommenden Wochen und Monaten wird die Konsole weiter enthüllt. Das für diese Woche angekündigte Enthüllungs-Event zu den ersten PS5-Spielen wurde aufgrund der aktuellen Lage in den USA kurzfristig verschoben.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Analyst Pachter sagt:

    Sony's Masterrace

  2. Jerzy Dragon sagt:

    Die Xbox kann vom pc sehr schnell stream bringt der Konsole nichts aber egal amazing

  3. big ed@w sagt:

    Jerzy,ich würde dir unbedingt recht geben,
    wenn ich wüsste was du meinst.

  4. bausi sagt:

    Die gott gleiche SSD

  5. Samael sagt:

    Hab ein video gesehen was die Tech Demo der UE4 mit der der UE5 vergleicht. Sehr interessant, kann ich nur weiterempfehlen, die Tech Demo der UE4 is heute auch bestenfalls Standard

  6. usp0nly sagt:

    Ich wette die boxler können es nicht mehr hören, so wie wir terraflops nicht mehr hören können oder beides 😀

  7. Saladfingers92 sagt:

    @Samael
    Versteh auch nicht die Leute die immer sagen: "das war doch nur eine tech demo, die Spiele werden nie so aussehen."
    Aber wenn man mal die Demos von der unreal 4 sieht dann merkt man ganz schnell, die sieht überhaupt nichtmehr gut aus.

  8. nico2409 sagt:

    Wenn das Jahr mit seinen negativen Highlights so weiter geht, dann kommt die PS5 erst 2021.

  9. LDK-Boy sagt:

    Auf Sony ist mal wieder verlass was die POWER angeht. Der Cerny ist schon ein schlau kopf. Teraflops ist nicht alles wo sich M$ einen wedelt als.

  10. _Playstation_ sagt:

    Die Xbox wird in einer Bong geraucht

  11. _Hellrider_ sagt:

    Die SSD der PS5 ist so schnell, sie macht eine 5 Minuten Terrine in 30 Sekunden!

  12. StevenB82 sagt:

    Und bei der Box wird sie an die Power und eeetwas geringere Geschwindigkeit angepasst. Wayne

  13. Waltero_PES sagt:

    Da ist sie wieder - die SSD!

  14. tmr sagt:

    @ Hellrider. Der war gut Ich denke sie ist sogar schneller als Chuck Norris.

  15. usp0nly sagt:

    Schneller als chukk geht nicht, das sollte jeden klar sein.

  16. Sunwolf sagt:

    Chuck Norris zockt schon God of War 2 und GTA 6 auf der PS5.

  17. AD1 sagt:

    Und die Xbox wird mit einer Packung Snickers ausgeliefert. Falls es mal wieder länger dauert...

  18. LK28Gamer sagt:

    @Sunwolf

    Aber auf einer limited Chuck Norris Edition der PS5 und als Hauptcharakter in beiden Spielen. Special Move Roundhousekick!

  19. big ed@w sagt:

    pffft,chuck norris.

    Ich hab god of war 2 schon vor 13 Jahren gezockt.

  20. Cat_McAllister sagt:

    @AD1

    xDDDDD

    Danke für den guten Lacher. =D

  21. vangus sagt:

    Bestätigt nur erneut die Möglichkeiten mit der PS5-SSD und diesem speziellen I/O System, was hier schon seit Monaten von einigen Usern gepredigt wurde...
    Aber alle Entwickler sind natürlich gekauft xD

  22. Sunwolf sagt:

    Nicht zu vergessen wenn wir am Release Tag die PS5 auspacken, packt Chuck Norris die PS6 aus.

  23. newG84 sagt:

    Teraflops bringen dir halt überhaupt nichts wenn du nicht extrem schnell drauf zugreifen kannst. Natürlich hat die XSX auch eine schnelle SSD. Am Endeffekt hat die eine mehr teraflops und die andere eine schnelle SSD was beide ebenbürtig macht

  24. fahmiyogi sagt:

    @ samael danke für den Tipp, habe mir das video gerade angeschaut. Leider muss ich dir unrecht geben. Standard ist die unreal4 Demo noch lange nicht. Ich kenne kein einziges Spiel dass so gut aussieht. Nenne mir mal ein paar Beispiele?

  25. SlimFisher sagt:

    @vangus: True Story!

  26. vangus sagt:

    @fahmiyogi
    Du hast wohl was auf den Augen ;-). Schon die ersten Exclusives wie Killzone Shadowfall waren gleichauf, und The Order 1886 sieht jawohl besser aus als diese Demo. Und dann guck dir mal Trailer zu Detroit, God of War, Uncharted 4 an. Der Techtrailer ist längst übertrumpft.
    Der Techtrailer hat die Kamera nur sehr dran, weshalb viele Details sichtbar sind und überhaupt ist es extra in Szene gesetzt, aber guck dir mal Kratos von dichten an, dann weißt bescheid...

  27. clunkymcgee sagt:

    Hab ich doch gesagt, dass die Demo extra auf die SSD zugeschnitten wurde. Aber mir hat ja keiner geglaubt 🙂

  28. proevoirer sagt:

    Hab ich vorher gesagt.

    Bald sehen wir endlich neue Spiele zu Gesicht

  29. Banane sagt:

    Ich glaube eher das ganze Theater mit der SSD ist viel Lärm um nichts.

  30. der Drifter sagt:

    wird Zeit das man mal was sieht an Games. Bin gespannt was es für Unterschiede zwischen ps5 und series x wirklich gibt (grafisch)...

  31. big ron sagt:

    @proevoirer
    Man "bekommt etwas zu Gesicht" oder "zu sehen".

  32. sAIk0 sagt:

    Ist doch keine Überraschung. Jedem der sich etwas mit der Materie auskennt weiß, dass solch eine schnelle SSD nicht nur schnellere Ladezeiten bringt. Die paar TFLOPs Unterschied werden in dieser Generation kaum spürbar sein. Ich bin echt gespannt was uns da für neue Möglichkeiten in den Games erwarten und was die Entwickler draus machen.

  33. RickRude sagt:

    @sAIk0

    am PC hat man bereits fast so schnelle SSDs im Einsatz. Bis auf schnellere Ladezeiten ändert sich da nichts. Weil die Spiele immer noch auf dem Niveau von alten Festplatten nachladen. Das ändert sich jetzt natürlich bei der PS5 und Series X. Am PC auch, sobald DirectX 12 Ultimate draußen ist.

  34. sAIk0 sagt:

    @ RickRude

    Ganz genau, wie du schon sagtest. PC Games bzw Multiplattform Titel werden außer mit den Ladezeiten kaum von den schnellen SSDs profitieren. Da die Games eben auch auf langsameren Platten laufen müssen.
    Richtig ausspielen können die Entwickler die Vorteile bei der PS5 SSD natürlich nur bei Sony exclusive Games. Da werden wir ganz bestimmt Dinge geliefert bekommen, von denen wir noch garnicht wissen, dass das geht. Komplett neue Gamedesigns und Ideen.
    Alle anderen Titel die auf mehreren Systemen laufen müssen werden natürlich weniger davon haben. Dort müssen sich die Entwickler wieder mit gewohnten Probleme rumschlagen, Lückenfüller einbauen, dass die Spielwelt nachgeladen werden kann etc. Wobei sich das dann auch etwas bessert wenn irgendwann als Mindestvoraussetzung beim PC mal eine SSD kommt.

Kommentieren