Borderlands 3: Update-Verschiebung zugunsten der Black Lives Matter-Bewegung

Kommentare (9)

Das für heute geplante Content-Update für "Borderlands 3" wird später erscheinen. Gearbox Software möchte damit den Respekt gegenüber der "Black Lives Matter"-Bewegung zum Ausdruck bringen.

Borderlands 3: Update-Verschiebung zugunsten der Black Lives Matter-Bewegung
Auf die neuen Inhalte müsst ihr etwas länger warten. Gearbox Software möchte die "Black Lives Matter"-Bewegung unterstützen.

Falls ihr zu den aktiven Spielern von „Borderlands 3“ zählt und auf die heutige Veröffentlichung des Content-Updates rund um „Eliminierung am Wächter-Durchbruch“ wartet, könnt ihr euch entspannt zurücklehnen und euch Gedanken über eine andere Beschäftigung machen. Das Update wurde verschoben.

Aus Respekt vor der Black Lives Matter-Bewegung

Einen neuen Zeitpunkt nannte Gearbox Software zunächst nicht. In einem Tweet des Entwicklers heißt es lediglich, dass die Veröffentlichung aus Respekt gegenüber der „Black Lives Matter“-Bewegung temporär auf Eis gelegt wurde. Wie viele andere Entwickler und Publisher wollen die Macher die komplette Aufmerksamkeit bei den aktuellen Protesten lassen.

Vergleichbar mit „Eliminierung in der Maliwan-Geheimanlage“ erwartet euch in „Eliminierung am Wächter-Durchbruch“ eine laut Hersteller „extreme Herausforderung“, die mit der Anzahl der Spieler in der Gruppe skaliert, aber darauf ausgelegt ist, eine komplette Gruppe mit vier Kammer-Jägern an ihre Grenzen zu bringen.

Außerdem gab Gearbox Software bekannt, dass der offizielle Twitter-Kanal aus Respekt vor dem, „was gerade in der Welt vor sich geht“, abgeschaltet wurde. Eine Ausnahme bildet der Tweet, mit dem die Update-Verschiebung angekündigt wurde.

Zum Thema

Und das war noch nicht alles: Obendrauf packt der Publisher 2K Games eine Million US-Dollar, die dabei helfen sollen, gegen Rassismus vorzugehen. Die jüngsten Statements könnt ihr euch in den unten eingebundenen Tweets anschauen.

2020 ist ein recht chaotisches Jahr. Seit Monaten hat das Coronavirus zahlreiche Branchen im Griff, darunter die Gaming-Industrie. Und vor einigen Tagen sorgte der Tod von George Floyd für eine zunehmende „Black Lives Matter“-Bewegung, die von Publishern und Entwicklern unterstützt wird. Mehrere Events und Erweiterungen wurden in den vergangenen Tagen abgesagt, darunter das große PS5-Enthüllungs-Event von Sony.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Aragorn85 sagt:

    Ja ist klar, langsam übertreiben se es. Also ob ich jetzt ohne das Update 24/7 vorm TV sitze und mir nur berichte darüber angucke.

  2. Graywolf_Outdoor sagt:

    Leute gebt es euch einfach mal. Die verschieben ein BL3 Update wegen dieser Vorfälle

    Wer das noch verstehen kann ist doch komplett hirntot! Das ist nicht mehr lustig sondern einfach nur armselig

  3. Rikibu sagt:

    Böse Zungen könnten meinen, wenn Spiele nicht gepflegt werden und ggf. nicht spielbar sind, hat man wieder mehr Zeit, sinnlos rumzurassistieren...
    aus Solidarität halte ich die Luft an, wer macht mit?

  4. Christian1_9_7_8 sagt:

    Nach Platin nicht mehr angerührt, glaube wird wieder mal Zeit

  5. Shezzo sagt:

    Nach Platin ein mal wieder angerührt, lass es 😀

  6. RETROBOTER sagt:

    Heuchlerbande! Das ganze System, bla bla!

  7. Banane sagt:

    Nie angerührt, nie Platin geholt, nie bereut. 😉

  8. LukeCage sagt:

    BLM aber die verwüssten alles! wegen den idioten,kann ich mir heute abend nicht die Ps5 vorstellung ansehen. Hab mich schon voll gefreut.

  9. Shaft sagt:

    roland lebt!

Kommentieren