Skater XL: Release verschoben – Neuer Termin enthüllt

Kommentare (8)

"Skater XL" wird später als bisher geplant auf den Markt kommen. Der neue Termin wurde bereits in Stein gemeißelt, aber nicht für alle unterstützten Plattformen.

Skater XL: Release verschoben – Neuer Termin enthüllt
"Skater XL" verspätet sich.

Die Easy Day Studios haben mitgeteilt, dass „Skater XL“ verschoben werden musste. Der Titel wird nicht wie bisher geplant am 7. Juli 2020 für PC, Xbox One, PlayStation 4 und Nintendo Switch erscheinen, sondern erst am 28. Juli 2020. Der neue Termin gilt für die Download- und Retail-Versionen, nicht aber für die Switch-Fassung. Für diese Plattformen soll der Termin in den kommenden Wochen festgelegt werden.

Präsentationen in den kommenden Wochen

In einer Stellungnahme zur Verschiebung heißt es: „Trotz unserer Bemühungen und zum Teil aufgrund von Dingen, die außerhalb unserer Kontrolle liegen, werden wir den physischen und digitalen Start von Skater XL 1.0 auf PlayStation 4, Xbox One und PC auf den 28. Juli verschieben. In den kommenden Wochen werden wir außerdem einen neuen Termin für die Nintendo Switch-Version ankündigen. Wir bedanken uns für die Geduld aller, während wir an der Fertigstellung des Spiels arbeiten.“

Und weiter: „Keine Sorge – bis zum 28. Juli werden wir mehr Inhalte und Funktionen präsentieren, die ab dem Launch von 1.0 verfügbar sein werden. Wir werden weiterhin die Inhalte und Funktionen verbessern und Skater XL zu dem Spiel machen, das ihr alle von Anfang an verdient habt.“

In „Skater XL“ könnt ihr genretypisch Tricks meistern, kombinieren und stylen, während ihr durch Downtown LA und andere berühmte Orte in Kalifornien düst. Den Angaben des Herstellers zufolge seid ihr in der Lage, in die digitale Skate-Subkultur mit mehr als 60 echten Skate-Spots einzutauchen, die „Block für Block mit Plätzen, Schulen, Pools, Gebäuden und Parkplätzen“ verbunden sind.

Zum Thema

Außerdem erhaltet ihr einen Zugriff auf verschiedene Kleidungsstile, darunter Sweatshirts mit Rundhalsausschnitt, Langarm-Button-Ups, Shorts, Jeanshosen, neue Hutstile und Schuhmodelle. Und selbstverständlich könnt ihr eure Skateboard-Setups anpassen, wofür euch unter anderem Decks, Räder und Griptapes zur Verfügung stehen. Und auch eure Skater dürfen modifiziert werden, einschließlich Geschlecht, Hautton und Frisur.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. BVBCHRIS sagt:

    Bin gespannt

  2. Killerphil51 sagt:

    Viele werden sicherlich entäuscht werden da sie sich eine SKATE-Steuerung wünschen welche bei Skater XL jedoch ganz anders ist.

  3. mcgeesack sagt:

    Hab seit dem Early Access schon ca. 50 Std Spielzeit. Macht sehr viel Spaß. Anstatt dass man wie bei SKATE mit einem Stick beide Füße steuert, kontrolliert man hier mit dem rechten Stick den rechten Fuß und mit dem linken Stick den linken - daran muss man sich erstmal gewöhnen wenn man viel SKATE gespielt hat. Danach fühlt es sich aber ziemlich realistisch an. Man kann den gleichen Trick auch verschieden aussehen lassen (Schneller/Langsamer Flick, Beine spreizen, Front/Backfoot -catch, usw ..), sodass man seinen eigenen "Style" haben kann.

    Kann das Game wirklich jedem der Interesse an Skateboarding hat empfehlen.

  4. Highman sagt:

    Das einzige spiel wo mir derzeit von den neuen releases interessiert. Naja die paar Wochen kann ich noch warten.

  5. Analyst Pachter sagt:

    Danke @ mcgeesack.
    Hört sich gut an.
    Gibt es eine "Karriere" und ist die Stadt wenigstens etwas belebt?
    Die Aufgaben in Skate fand ich sehr gut, hat viel Spaß gemacht.

    Und wie schwer ist es zb einen Hardflip zu machen (war der einzige Trick den ich bbei Skate nicht ganz so einfach fand) und kann man Freestyle Tricks like Mullen machen?

  6. Banane sagt:

    Wer die ganzen Tricks im real life kann, Respekt.
    Aber in so nem game ist es doch nur Däumchen bewegen und Knöpfchen drücken.

    Geht raus bei dem schönen Wetter und macht dort nen Hardflip. 🙂

  7. Analyst Pachter sagt:

    Hier regnet es...und meine Knochen danken es mir das ich keine Hardflips mehr im Real-Life mache. Die Jahre sind vorbei.

    Bin mal auf ner Banane ausgerutsch nach nem 12er Treppengab und bin hard ausgeflippt.

  8. Banane sagt:

    Du bist auf ner Banane ausgerutscht? Wer wirft denn komplette Bananen auf die Straße?
    Auf ner Schale wahrscheinlich. Die sollte man allerdings auch nicht einfach auf den Boden werfen.

    Und Tony Hawk macht Hardflips heute noch perfekt. Und der ist schon 52 Jahre alt. Der jammerte auch nicht in deinem Alter rum von wegen die Jahre sind vorbei.^^

    Übung macht den Meister. Allerdings nur Übung im Real Life. Auf der PlayStation hat noch niemand skateboardfahren gelernt. 😉

Kommentieren