Assetto Corsa Competizione: Spielmodi im Trailer präsentiert

Kommentare (11)

Mit einem neuen Trailer machen 505 Games und Kunos Simulazioni darauf aufmerksam, dass die Spieler in „Assetto Corsa Competizione“ verschiedene Spielmodi zur Auswahl haben.

Assetto Corsa Competizione: Spielmodi im Trailer präsentiert

505 Games und Kunos Simulazioni haben mit einem neuen Trailer die verschiedenen Spielmodi der kommenden Konsolen-Fassung von „Assetto Corsa Competizione“ vorgestellt. Das neue Video könnt ihr weiter unten im Artikel ansehen.

„Assetto Corsa Competizione“ erscheint am 23. Juni 2020 für PS4 und Xbox One. Als offizielles Spiel der GT World Challenge bietet das Rennspiel die Möglichkeit, in die Haut eines GT3-Fahrers zu schlüpfen. Die Spieler können im Multiplayer gegen andere Spieler fahren oder im offiziellen Meisterschafts-Modus.

Verschiedene Einzelspieler und Mehrspieler-Modi

Es gibt die Möglichkeit, die Fähigkeiten zu trainieren, um sie in verschiedenen Einzelspieler- und Multiplayer-Modi zum Einsatz zu bringen. Laut den Machern handelt es sich um die „herausfordernste GT3-Rennsimulation überhaupt“. In der Ankündigung wurden unter anderem bereits Endurance- und Spa-24-Stunden-Rennen bestätigt, die im Einzelspieler- als auch im Multiplayer-Modus gefahren werden können.

Auch wenn der Titel des Trailers mehr Informationen in Aussicht stellt, so bleiben die Macher dennoch sehr unspezifisch, was die einzelnen Spielmodi anbelangt. Immerhin können wir einige eindrucksvolle Spielszenen ansehen, die auf Basis der Unreal Engine 4 zum Leben erweckt werden.

Zum Thema: Assetto Corsa Competizione: Ankündigung für PS4 und Xbox One – Release-Termin, Trailer und Details

Vorbesteller des Titels erhalten kostenfreien Zugriff auf das Intercontinental GT Pack, das separat zum Preis von rund 15 Euro angeboten wird. Dieses Paket beinhaltet unter anderem vier Rennstrecken und zahlreiche weitere Inhalte. Das Spiel selbst wird zum Preis von rund 40 Euro angeboten.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. StevenB82 sagt:

    Wenn das Ding 60fps hat, lach ich Milestone aus

  2. Fressbrett sagt:

    Klingt nicht uninteressant, eine Demo wäre nicht schlecht.

  3. Horst sagt:

    Sieht gut aus. Hat jemand die Vorgänger gespielt? Die waren ja anscheinend alle nicht ganz ohne Macken, oder?

  4. Das Wissen sagt:

    StevenB82: Wenn man sonst keine Freude hat im Leben.

  5. StevenB82 sagt:

    Das Wissen: wenn man Ahnung hätte warum ich das geschrieben hab.

  6. ResidentDiebels sagt:

    @ Horst

    Ja ich habe AC bis zum erbrechen gespielt.

    Mach dir um die Macken keine sorgen, glaub mir wenn du ein echter Racing fan bist und auf Sound und Fahrphysik wert legst, wirst du damit spaß haben. Besonders deshalb weil die rennen meist unvorhersehbar sind. Es ist nicht so wie in GranTurismo wo man jedesmal über die curbs jagen kann und weiß es passiert nichts.

    Die Grafik ist nur durchschnitt und die Pad steuerung muss man erst perfekt anpassen, aber sonst ist es das beste was man Sim mäßig auf konsole kriegen kann.

    ACC habe ich beim kumpel auf dem PC angespielt und hat mir durch das wetter noch mal riesen spaß gemacht. Bin gespannt auf die konsolen version. Die Entwickler hatten ejtzt den vorteil, dass sie durch die Unreal engine nicht mehr soviel anpassen mussten wie beim ersten AC.

    Das wird ein Brett.

  7. JigsawAUT sagt:

    ACC ist inzwischen mein Lieblingsspiel wenn es um GT3 geht seitdem ich einen PC habe. Davor war es Project Cars 2.
    Die Grafik wie am PC packt die PS4 zwar logischerweise nicht aber jeder GT3 Fan wird eine Freude damit haben.

  8. President Evil sagt:

    @Horst

    Ich habe in keinen anderen Titel auf der PS4 auch nur ansatzweise so viele Stunden investiert wie in Assetto Corsa.
    Lass es mich so sagen; Es ist ein mieses Spiel. Aber ein grossartiger Simulator.

    Lenkrad ist natürlich Pflicht bei sowas

  9. JigsawAUT sagt:

    @President Evil

    Ich muss bis Freitag noch ACC mit Controller fahren weil mein Gaming-Tisch erst am Freitag ankommt wo ich mein Lenkrad reinschieben kann 😀
    Lässt sich mit Controller aber auch super steuern auch wenn es dann nur arcadelastig ist weil mit Einstellungen wie mit Lenkrad braucht man mit Controller nicht fahren

  10. spencerhill sagt:

    Mein Rennsitz bekommt endlich wieder Arbeit 🙂

  11. Horst sagt:

    Danke euch allen. Hatte befürchtet dass ein Lenkrad empfehlenswert ist. Nundenn, ich versuche es dennoch mal mit Controller 🙂 Könnte mir aber eigentlich auch so langsam mal ein Lenkrad zulegen, wenn die nur nicht so abartig teuer wären...

Kommentieren